Linux am PowerMac 9500 G3 333Mhz

  1. TonyMM

    TonyMM Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.02.2005
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    9
    Hi!

    habe einen Powermac 9500/120 mit 64 MB Ram. Darauf ist OS 7.5.5 und es läuft herrvorragend. Dafür habe ich sehr viele alte Software.

    Jetzt habe ich mir eine Upgrade Karte G3 333Mhz Karte und 288 Mb RAM gekauft.

    Nun die Frage, ist es machbar und macht es überhaupt Sinn auf Linux für den PowerMac 9500 mit G3 333 Mhz 288 MB RAM umzusteigern, sodaß ich auch weiterhin meine alte Software (die für OS 7.5 entwickelt waren) verwenden kann ?


    Gruß
    Tony
     
    TonyMM, 03.02.2005
  2. ratti

    rattiMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.05.2004
    Beiträge:
    1.515
    Zustimmungen:
    56
    Hm?

    Für Linux brauchst du Linux-Software.

    Deine OS7-Software wird nur unter OS7 laufen (eventuell auf deren Nachfolgern), nicht aber unter Linux.

    Gruß, Ratti
     
    ratti, 03.02.2005
  3. tomunering

    tomuneringMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    suse für PPC

    wenn du linux parallel auf einer (bzw 2 (swap/root)) Partition laufen lassen willst, ist das kein Problem, mit z. Bsp. Suse Linux für PPC. Hab ich auf meinem 9600 auch sehr lange drauf gehabt. Aber ehrlich gesagt, macht das relativ wenig Sinn, da die Zeit die du mit der der Konfiguration der Hardware verbringst in keiner Relation zum Nutzen steht! Laufen tut´s allerdings sehr schnell und stabil mit einer G3 Karte. Aber: wenn du meinst du könntest damit z. Bsp. DVD´s oder andere Multimedia Dinge bearbeiten, wirst du nicht sehr glücklich damit!
    Ich weis nicht ob das genau deine Frage war, aber ich hoffe es hilft dir etwas.

    Gruß Thomas
     
    tomunering, 10.02.2005
  4. NicolasX

    NicolasXMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.02.2005
    Beiträge:
    1.402
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    YellowDogLinux 4.0 R3 ist top :)

    Konfiguriert sich größten Teils selbst.

    Wenn du dann noch MOL installierst kannst du unter Linux deine alten Programme nutzen. Macht allerdings wenig Sinn, den du brauchst ein boot-fähiges MacOS damit du Linux mit dem 95er booten kannst (brauchen alle "OLDWORLD" Macs).

    Dennoch gibt es etliche Vorteile für Linux:

    Neuste Browser
    OpenOffice
    Meistens schneller, als ein "getrickstes" OSX
    Kannst relativ einfach nen Router, Firewall, Web-, File- oder Printserver aufsetzen
    Unterstützt SMB (Samba=Win Server) und Appletalk (FIlesharing)

    Kostet nix (ok must 4 CD's downloaden)

    Gruß

    Nicolas
     
    NicolasX, 20.02.2005
  5. tolstoi

    tolstoi

    Bin damals auf Linux gekommen, da OS X auf meinem Pulsar nicht ging, jedenfalls nicht mit dem Upgrade, das ich hatte.
    Mit Yellowdog kannste nichts falsch machen, obwohl es natürlich andere Distro's gibt, aber YDL ist einfach zu installieren und hat alles was man braucht.
    Vor allem finde ich OS 9 nun doch etwas betagt, so das man mit Linux viel mehr möglichkeiten hat.
     
    tolstoi, 27.02.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Linux PowerMac 333Mhz
  1. alba85
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    242
    xentric
    09.06.2017
  2. Aladin033
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    481
    Aladin033
    25.12.2016
  3. Superbaranski
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    1.254
    Papa Hermann
    13.05.2009
  4. Gunibert
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    2.664
    IceCold
    04.03.2008
  5. grünspam
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    870