LINE6 POD xt: Audiorecording via USB - Klappt das?

der_Kay

der_Kay

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
02.09.2004
Beiträge
1.759
Punkte Reaktionen
25
Hallo zusammen,

habe bei LINE6 gelesen, dass es grundsätzlich (auch mit dem Mac) möglich ist, den Audio-Ouput via USB in "Third-party-applications" aufzunehmen. Grundsätzlich scheint man die PowerPC-Macs ja zu unterstützen.

Meine Fragen zu Euren Erfahrungen:

- Hat das jemand von Euch ausprobiert?
- Funktioniert das grundsätzlich / mit Logic (Express) / mit anderen Anwendungen?
- Wie ist es um die Latenz bestellt?
- Ist der Treiber stabil und unproblematisch?
- Wie ist die "Intergration" des Sounds via USB gelöst? Ist der POD xt dann eine neue Audioquelle?
- Klappt das Editieren, Speichern und Laden der Sounds mit den LINE6-Tools?

Mit freundlichen Grüßen,

Kay
 
elPete

elPete

Mitglied
Dabei seit
08.06.2005
Beiträge
355
Punkte Reaktionen
6
Ich hab das mal ausprobiert (sowohl mit dem XT als auch mit dem XT live)
Beide wurden problemlos als externe Soundkarte erkannt und man konnte auch problemlos direkt aufnehmen.
Allerdings waren da Riesenlatenzen drin, die ich nicht weggekriegt hab.
Von daher war die Lösung völlig unbrauchbar.
Hab mir jetzt die M-Audio Black Box gekauft.
Mit der tut alles problemlos wie es soll und mir gefallen auch die Sounds besser.
Allerdings muss man folgende Abstriche machen:
- keine Editierung der Presets am Rechner (das geht nur am Gerät selber)
- Effektmäßig hatte das POD XT die Nase vorne.
 

Ähnliche Themen

Oben