Lightroom und Adobe Camera RAW (auch im Vergleich zu Apeture)

TUFoto

Mitglied
Thread Starter
Registriert
12.01.2009
Beiträge
74
Hallo!
Ich arbeite momentan mit Aperture überlege aber u Lightroom zu wechseln.
Jetzt wollte ich fragen:
Hat denn Lightroom eigenltich die komplette Bearbeitung der Adobe Camera RAW integriert?
Vor allem die wird ja ständig erneuert. Nicht nur die Modelle erweitert sondern auch neue Funktionen (weiß noch am anfang gab es keine Gradiationskurven etc.) Ist bei einer erneuerung der Camera RAW Sache auch dann das gleiche in Lightroom drinnen? Also ist es das selbe? Nützt Lightroom vielleicht auch Adobe RAW, so wie PS Elements, praktisch als Editor, oder ist das in Lightroom fix drinnen?
Die Bearbeitungsmöglichkeiten der Bilder sollen ja denen von Aperture weit überlegen sein. Vor alem einmal Gradiationskurve, aber auch diese Bereichsanpassungen. Also das man nur bestimmte Bereiche im Bild belichten, sättigen etc. kann.


Und noch eine letzte Frage: Inwieweit ist die Verbindung zwischen Lightroom und Phtotoshop (CS4) denn so viel besser als unter Aperture?
Denn das ist ja auch ein Punkt der in den Testberichten immern an Lightroom geht.
Vielen Dank
 

BigMäc24

Neues Mitglied
Registriert
15.10.2006
Beiträge
21
Lightroom ist im Grunde ein Programm in dem Adobe Camera RAW und Bridge zusammengefasst wurden und nutzt den selben ACR Engine wie Camera RAW. Wird der eine von Adobe aktualisiert, trifft das zeitgleich auch auf den anderen zu.
Na und die Verbindung erklärt sich ja nun fast von selber.....beides ist von Adobe und arbeitet natürlich wunderbar Hand in Hand.
 

TUFoto

Mitglied
Thread Starter
Registriert
12.01.2009
Beiträge
74
ok. Danke.
Aber was ist mit Verbindung zu Photoshop gemeint?
Ich kann in Aperture ja auch Photoshop als externen Editor verwenden. Bilder wernden dann automatisch in Aperture geladen.

Was kann da Lightroom besser?
Danke
 

BigMäc24

Neues Mitglied
Registriert
15.10.2006
Beiträge
21
So gesehen....eigentlich nichts.
Ich meinte nur, dass ja beides dann vom selben Hersteller ist und von daher niemals Probleme zu erwarten sind. Aber auch Aperture arbeitet ja einwandfrei mit PS zusammen.
Ist wohl auch eine Geschmackssache, welches Programm dir besser gefällt.

Es gibt aber auch einen technischen Unterschied:
jeder RAW Konverter interpretiert die Vorgaben der einzelnen Kamerahersteller ein wenig anders, als seine "Kollegen". Dieses Thema füllt etliche Fachforen und letztendlich ist auch das eine Frage des persönlichen Geschmacks und der eigenen Fähigkeiten in der Bedienung der Programme.
Wenn du mal viel Zeit hast, lies dich mal hier unter der Rubrik "das digitale Negativ RAW" ein:
http://www.photoshopnonstop.de
 

TUFoto

Mitglied
Thread Starter
Registriert
12.01.2009
Beiträge
74
Danke.
Also so von der Theorie her kenne ich mich glaub ich schon ganz gut aus. Also was RAW ist usw.
Deshalb frag ich ja eben welcher Konverter die Daten besser interpretiert und verarbeitet. (Vorrangig jetzt bei Nikon Modellen)
Danke
 

tridion

Aktives Mitglied
Registriert
21.06.2003
Beiträge
6.995
Danke.
Also so von der Theorie her kenne ich mich glaub ich schon ganz gut aus. Also was RAW ist usw.
Deshalb frag ich ja eben welcher Konverter die Daten besser interpretiert und verarbeitet. (Vorrangig jetzt bei Nikon Modellen)
Danke

das ist etwas, was du ausprobieren mußt.
Bei Leica (M8) ziehe ich Camera RAW dem originalen Capture One vor - bei Sigma (DP2) eindeutig nicht. Bei Canon konnte ich mich nie so recht entscheiden. :D
Letztlich liegt es an dir, die Verarbeitungen der originalen Software und Camera RAW miteinander zu vergleichen.
 
Oben Unten