Lichtset Kauf

Dieses Thema im Forum "Digital Video" wurde erstellt von SwissMike, 08.12.2006.

  1. SwissMike

    SwissMike Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    01.11.2003
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen

    In Anschluss an diesen Beitrag bin ich auf der Suche nach einem einfachen Lichtset. Benötigt wird das ganze für Innenaufnahmen meist mit mittelgrossen Objekten. Die Scheinwerfer werden ab und zu mal für einen Kundenauftrag und viel zum rumprobieren benötigt. Die Geräte dürfen durchaus etwas kosten, mehr als 1500 Euro sollte es aber fürs erste nicht sein. Dabei sind mir die Cosmolight Geräte aufgefallen. Um die 1000 Euro für 3 Scheinwerfer mit Stativen und Box. Leider haben die Scheinwerfer wohl keine Dimmer. Kann das auch später noch nachgerüstet werden? Macht es bei Kunstlicht überhaupt sinn? Wird dadurch nicht die Lichtfarbe unschön beeinflusst? Ich bin für jeden Tipp dankbar. Auch andere Geräte sehe ich mir natürlich gerne an.
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.12.2006
  2. PowerMac84

    PowerMac84 MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    17.01.2005
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    6
    Wie wärs mit nem gebrauchten Dedolight-Koffer?
    Oder eben der Standard Ianiro 3/4x800W Koffer für 899.
     
  3. simon.weber

    simon.weber MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    15.01.2004
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    1
    Ich gehe mal davon aus du willst digitale Videoaufnahmen machen und keine Fotos.

    Ich rede jetzt mal generell.
    1. Es macht Sinn, mindestens drei Lampen zu haben.
    2. Ob Kunstlicht oder nicht ist wurscht, wenn man 100-200 Euro in Filter investiert - ein bisschen Frost in Abstufungen, ND und Tageslicht/Kunstlichtfilter. Da hilft es manchmal, wenn man einen Bekannten in einem Kameraverleih hast ...
    3. Wie oft filmst du? Einen Lichtkoffer mit drei Lichtern kannst du für 100-200 Euro übers Wochenende ausleihen, und mit etwas Glück bekommst du ("ich bin armer Student, hab kein Geld ..." etc.) ein Sonderangebot. Du willst 1000 Euro investieren. Fürs selbe Geld könntest du also schon 5-10 mal Filmlichter ausleihen, hast das Zeugs aber in der Zwischenzeit nicht dumm rumstehen. Das ist jetzt meine ganz persönliche Meinung, klar, dass zum Thema "leihen oder kaufen" jeder was anderes denkt. Wenn du auftragsmäßig filmst, würde ich sowieso nur ausleihen und das Risiko auf den Kunden überschreiben ...
    4. Selbst mit grottenschlechten Lampen (z.B. Baustoffleuchten) kann man drehen. Hört sich vielleicht arrogant an, stimmt aber: Ausleuchten muss man lernen. Gerade beim Licht kommt es nicht auf die Technik an, sondern was man damit macht.

    Nur so als Gedanken, die du bestimmt auch schon alle selbst gedacht hast ...

    Gruß
    Simon
     
  4. SwissMike

    SwissMike Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    01.11.2003
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    1
    Danke für eure Antworten. Da ich immer mal wieder rumteste sehe ich den Kauf eher aus praktischer Sicht. Die Lichter stehen immer zur Verfügung, ich muss mir nicht jedes Mal etwas ausleihen. Deshalb würde ich ja auch kein Koffer für 2000 oder 3000 Euro kaufen. Das wäre dann wirklich Verschwendung.
     
  5. Guru74

    Guru74 MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    18.04.2006
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    21
    Ein Dedokoffer wär fein :)

    ...wird aber für Deinen Bluescreen nicht wirklich reichen, bzw. ist einfach ungeeignet. Keine Ahnung, wie teuer die sind, aber vielleicht gibt es gebrauchte Kino Flo (oder ähnliche Nachbauten) zu einem vernünftigen Preis. Die machen ein schön gleichmässiges, weiches Licht und sind flimmerfrei dimbar.

    Oder für Portraits sehr schön ist eine Softbox von oben mit Styropor als Reflektor von unten. Mit 2 Dedos Streiflichter (optional) auf den Hintergrund hat man dann so einen BBC-Interview-Look :) Ist viel schöner als das übliche Führung-Spitze-Aufheller-Licht und ergibt im Gegensatz zu Letzterem sehr natürliche und weiche Schatten.
     
  6. SwissMike

    SwissMike Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    01.11.2003
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    1
  7. Guru74

    Guru74 MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    18.04.2006
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    21
    Jo, sind nicht schlecht. Wir haben früher Tota Lights benutzt, um Küchen für eine Kochsendung auszuleuchten. Die sind schön klein, und man kann sie somit sehr gut platzieren. Eine Küche temporär in ein Fernsehstudio umzufunktionieren ist nicht gerade einfach, da die meisten sehr eng gebaut sind. Bei Handheldaufnahmen ist die Chance relativ gross, dass mal ein Licht ins Bild kommt, die Totas konnten wir aber elegant verstecken ;) Werden einfach verdammt heiss, die Dinger...
     
  8. SwissMike

    SwissMike Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    01.11.2003
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    1
    Kannst Du mir zufällig sagen ob die Leuchten passiv gekühlt sind? Ich kann da auf der Page irgendwie nix finden...Mit heissen Scheinwerfern kenne ich mich aus. Ich stand im Sommer mit 3 uralten Geräten in einem winzigen Raum. Sauna ist nichts dagegen.
     
  9. Guru74

    Guru74 MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    18.04.2006
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    21
    Was meinst Du mit passiv gekühlt :confused:

    Ich kenne nur die Totas, die kannst Du zum Grillen benutzen :rolleyes:
     
  10. SwissMike

    SwissMike Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    01.11.2003
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    1
    Ich meinte damit nur ob die irgendwie durch einen aktiven Kühler gekühlt werden was ja wieder Lärm bedeutet.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen