LG OLED mit 4K und HDR - Lohnt der Kauf eines Apple TV 4K anstatt Apple TV4?

Diskutiere das Thema LG OLED mit 4K und HDR - Lohnt der Kauf eines Apple TV 4K anstatt Apple TV4? im Forum Apple TV, HomePod.

  1. AKR81

    AKR81 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    26.05.2009
    Ich habe mir gerade einen LG OLED gekauft und habe aktuell noch einen Apple TV 4 ohne 4K. Nun überlege ich auf die Version mit 4K zu wechseln.

    Lohnt sich der Kauf der 4K Version? Ich schaue meist Netflix bzw. DAZN und YouTube. Über Netflix sollte man die bessere 4K Qualität merken. Wie sind Eure Erfahrungen?
     
  2. Kaito

    Kaito Mitglied

    Beiträge:
    6.669
    Zustimmungen:
    1.525
    Mitglied seit:
    31.12.2005
    HDR macht bzgl. der subjektiven Verbesserung des Bildes mehr aus als der 1080p-zu-2160p-Sprung. Gibt allerdings nicht sonderlich viele Inhalte damit.
    4K "bemerken" ist eine Frage des Sitzabstandes. Ab einer gewissen Entfernung nicht mehr. ;)
     
  3. Verdeboreale

    Verdeboreale Mitglied

    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    127
    Mitglied seit:
    21.11.2018
    Ich habe über Netflix keine Verbesserung der „4k“- Inhalte gemerkt und habe das Abo wieder auf das normale HD runtergefahren.
    Wenn Du nicht mit der Nase auf dem TV sitzt, wirst Du von den vielen Pixeln nichts merken. Wie Kaito schon gesagt hat, finde ich HDR wichtiger. Aber der Aufpreis ist schon ziemlich heftig.
     
  4. Holger721

    Holger721 Mitglied

    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    1.257
    Mitglied seit:
    16.01.2010
    Ich sitze 4 bis 5 Meter von meinem 55 Zoll Sony 4K entfernt, und erkenne den Unterschied zwischen Full HD und 4K nicht. Und meine Augen sind top.
    Macht aus meiner Sicht nur Sinn, wenn der Sitzabstand entsprechend ist, wie die Kollegen über mir schon gesagt haben.
     
  5. Verdeboreale

    Verdeboreale Mitglied

    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    127
    Mitglied seit:
    21.11.2018
    Mit ein bisschen googeln kann man auch die Abstände finden, bei denen das relevant wird.
     
  6. Holger721

    Holger721 Mitglied

    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    1.257
    Mitglied seit:
    16.01.2010
    Hat natürlich auch was mit der eigenen Sehschärfe zu tun.
     
  7. noodyn

    noodyn Mitglied

    Beiträge:
    11.485
    Zustimmungen:
    3.254
    Mitglied seit:
    16.08.2008
    Geht mir genauso. Ganz marginale Unterschiede aus der Entfernung. Wenn man näher dransitzt sieht man es halt mehr als wenn man weiter weg sitzt.
     
  8. sutz2001

    sutz2001 Mitglied

    Beiträge:
    3.157
    Zustimmungen:
    557
    Mitglied seit:
    28.02.2005
    Ich habe auch einen lg oled und das Apple TV 4K.
    Man merkt schon einige Unterschiede bei 4K Inhalten, vor allem die Darstellung bei dunklen Farben und Schwarztönen kommt mit 4K deutlich differenzierter rüber finde ich.
    Es sind aber keine gravierenden Unterschiede, aber schon bemerkbar.
    Aktuell gibt es ja ja noch nicht wirklich viel in 4K bei Netflix.
    Für 4K brauchst du aber auch das „große“ Abo
     
  9. davedevil

    davedevil Mitglied

    Beiträge:
    6.498
    Zustimmungen:
    1.953
    Mitglied seit:
    30.10.2010
    Für 4k muss der Fernseher auch eher ne große Diagonale haben. Unter 65" würde ich 4k nicht ernsthaft in Betracht ziehen.
     
  10. Macs Pain

    Macs Pain Mitglied

    Beiträge:
    6.181
    Zustimmungen:
    747
    Mitglied seit:
    26.06.2003
    Was leider total dämlich ist, ich hätte gerne ein Abo für UHD und nur EIN Gerät, aber wenn man 4k will muss man zwingend das größte Abo nehmen für 5 Geräte... was ja auch noch teuerer wird demnächst.
     
  11. SteveHH

    SteveHH Mitglied

    Beiträge:
    4.276
    Zustimmungen:
    111
    Mitglied seit:
    03.03.2005
    Also wirklich komisch. ich habe das ATV 4K und einen Samsung 65" UHD TV curved.
    Sitze ca. 3,80 Meter entfernt und kan sehr wohl einen Unterschied sehen zwischen 1080p und 2160.
    Aber ich denke es kommt aufs Material an. Ich habe schon angebliche 4K Filme gesehen die waren mega mies vom Bild.
    Und dann wieder, vor allen Dingen Dokus, die waren göttlich vom Bild.
     
  12. hilikus

    hilikus Mitglied

    Beiträge:
    3.542
    Zustimmungen:
    564
    Mitglied seit:
    30.10.2006
    Habe einen lg oled 65“ und ein normales Apple TV 4.
    Netflix schaue ich im 4K mit Dolby Vision über die App direkt im TV.
    Wie schon ein Vorredner geschrieben hat, der sichtbare Unterschied bei den Streamern zwischen 4K und 1080p kommt weniger von der Pixeldichte als von der besseren Kompression bei 4K und damit weniger Artefakte. Mit einem Blu-ray Player und 1080p wird es vermutlich besser aussehen als Streaming 4K.

    Ich würde an deiner Stelle erstmal die TV eigenen Apps ausprobieren. Mir reichen die eigentlich (auch wenn die Apps auf dem Apple TV deutlich besser gepflegt werden) aus. Aufrüsten kannst du dann immernoch.

    Ach ja, mein Sitzabstand ist ca. 3,5m und ich habe mit Brille etwas mehr als 100%.
     
  13. WirbelFCM

    WirbelFCM Mitglied

    Beiträge:
    6.742
    Zustimmungen:
    573
    Mitglied seit:
    24.01.2008
    Letztendlich entscheidet nicht die Auflösung, sondern die Videoqualität, also die Komprimierung des Videos. Ein hochwertiges 720p-Video kann durchaus besser aussehen als ein beschissen komprimiertes 4k-Video. Und gerade bei Streamingangeboten habe ich so meine Zweifel, ob die das Potential ausnutzen oder nur auf die "ich hab den Längsten"-Mentalität des Users spekulieren, damit der mehr Kohle für 4k ausgibt.
     
  14. Lor-Olli

    Lor-Olli Mitglied

    Beiträge:
    8.651
    Medien:
    33
    Zustimmungen:
    2.896
    Mitglied seit:
    24.04.2004
    Und nicht zu vergessen: handelt es sich denn um originäres 4K? Oft werden "4K" Inhalte angeboten die in Wirklichkeit nur hochskaliertes 2K sind! (Wir haben öfter damit zu tun…).

    Fürs Marketing klingt 4K natürlich besser, das ist wie vor einiger Zeit noch mit dem GHz Wahn der CPUs oder dem Mega-Pixelwahn bei Kameras, hat sich in letzteren Fällen schon deutlich der Vernunft gebeugt. Auch bei den Autos zählen häufig noch die PS und die Endgeschwindigkeit, obwohl 99% der Fahrer einen Wagen nicht bis in diese Bereiche nutzen - wozu auch und oft auch gar nicht möglich…

    Wir haben auch (noch selten) Anfragen wegen 8K Inhalten - ich kann mir ein "WTF" dann gerade noch verkneifen. Noch hat sich nicht einmal 4K wirklich durchgesetzt. 8K entspricht einer Versechszehnfachung der Durchsatzrate gegenüber FullHD, da glühen die Leitungen und selbst ein 12Kerner kommt gelegentlich ins Schwitzen.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...