Benutzerdefinierte Suche

Leopard-Server auf externer Platte

  1. Tundra

    Tundra Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.12.2006
    Beiträge:
    1.057
    Zustimmungen:
    48
    Hi,

    ich habe zwar einige Threads zu externen Platten und Parallels gelesen, aber meine Frage habe ich noch nicht gefunden.

    Bei Parallels und im Forum wird immer nur von Windows und Linux als virtuelle Maschine gesprochen, kann man nicht auch ein OS X als virtuelle Maschine laufen lassen?

    Der Leopard-Server auf externer HDD würde dann mit Firewire am Mac hängen, so könnte man den Client weiterhin auf iMac oder Mac Mini nutzen.

    Funktioniert es, dass der Server (auf ext. Platte) mit dem Einschalten des Macs automatisch mit hochfährt? Man könnte dann den Mac komplett headless betreiben. :)
    Funktioniert es ebenfalls, dass auf Knopfdruck (Netzschalter) erst das Gastsystem und dann der Host heruntergefahren wird?

    Grüße
    Guido
     
    Tundra, 22.12.2006
  2. oneOeight

    oneOeightMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    48.183
    Zustimmungen:
    3.899
    da os x einen hardware check hat, ob es auf einem apple rechner läuft, wird der einsatz von os x in einer VM nur mit einem hack gehen -> illegal...
    und ich denke nicht, dass sich parallels anders weitig daran macht os x in einer VM laufen zu lassen...
     
    oneOeight, 22.12.2006
  3. Tundra

    Tundra Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.12.2006
    Beiträge:
    1.057
    Zustimmungen:
    48
    Hallo oneOeight,

    Danke für die schnelle Antwort.
    Hm, schade. Dann muss der Server auf Mini oder iMac direkt aufgesetzt werden.

    Grüße
    Guido
     
    Tundra, 22.12.2006
  4. slowfranklin

    slowfranklinMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.11.2005
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    5
    Man denke nochmal genauer über diesen Halbsatz nach. Kolportierte Anfragen von VMWare an Apple legen nahe, dass VMWare eine OS X Virtualisierung wird anbieten können, welche halt auf Apple Hardware stattfinden muss, gemäß OS X Lizenzbedingungen.

    Gruß

    -Ralph
     
    slowfranklin, 22.12.2006
  5. Hotze

    HotzeMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    14.562
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    1.790

    Kommt auf Deine Anforderungen an. Du brauchst kein OS X Server installieren. Das meiste geht auch mit einfachen Boardmitteln und Freeware. Die Server Version brauchst Du eigentlich nicht.

    Wenn Du schon einen iMac oder Mini als Server einsetzen willst, dann glaub ich nicht das Du ein Hochverfügbarkeitssystem mit Überwachung brauchst. ;) Da sollten die Boardmittel reichen. Spar Dir also das Geld für die Serverversion.
     
    Hotze, 22.12.2006
  6. Tundra

    Tundra Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.12.2006
    Beiträge:
    1.057
    Zustimmungen:
    48
    Hi,

    richtig, eigentlich würde natürlich die Client-Version als File-Server und MAMP für mich selber reichen.
    Als Windows-Systemadministrator, der gerne einen Blick über den Tellerrand wirft, möchte ich aber gerne ein Netzwerk mit DNS, DC, Berechtigungen, Gruppen, etc. aufbauen, um mein Wissen zu erweitern.

    Da ich nebenberuflich selbständig bin, würde ich natürlich gerne dieses Wissen auch einmal einbringen.

    Grüße
    Guido
     
    Tundra, 22.12.2006
Die Seite wird geladen...