Leopard: Kontrastreiche Schrift egal bei welcher Bildschirm-Auflösung?

Dieses Thema im Forum "Mac-Gerüchteküche" wurde erstellt von CoxOrange, 14.03.2007.

  1. CoxOrange

    CoxOrange Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.02.2007
    Hallo,

    ich habe mal gehört, dass Leopard nicht mehr nur - wie bisher Tiger - bei der jeweils höchst möglichen Bildschirm-Auflösung auf dem Mac gestochen scharfe Schrift anzeigt, sondern auch bei niedrigeren Auflösungen.

    Ich hoffe, ihr wisst, was ich meine: Bei einer Auflösung von 1.600 x 1.200 z.B. ist die Anzeige ja doch sehr klein, und wenn man dann die Auflösung verringert, sind die KOnturen von Schrift und Kanten oft sehr verschwommen.

    Ist es zutreffend, dass dies bei Leopard anders sein wird?
     
  2. MacEnroe

    MacEnroe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.298
    Zustimmungen:
    1.403
    MacUser seit:
    10.02.2004
    Ich denke nicht, das das technisch überhaupt möglich ist.

    Gestochen scharf kann es nur in der Originalauflösung sein,
    oder in der "halben" Auflösung (halbe Pixelanzahl in Breite
    und Höhe).
     
  3. dehose

    dehose unregistriert

    Beiträge:
    5.190
    Zustimmungen:
    492
    MacUser seit:
    05.03.2004
  4. CoxOrange

    CoxOrange Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.02.2007
    Ist das wirklich 100-prozentig sicher?

    Und wird es unabhängig von der Hardware (Prozessor, Grafikkarte etc.) funktionieren?
     
  5. dehose

    dehose unregistriert

    Beiträge:
    5.190
    Zustimmungen:
    492
    MacUser seit:
    05.03.2004
    http://developer.apple.com/leopard/overview/
    ja, steht doch da:
    "Resolution Independence
    The old assumption that displays are 72dpi has been rendered obsolete by advances in display technology. Macs now ship with displays that sport native resolutions of 100dpi or better. Furthermore, the number of pixels per inch will continue to increase dramatically over the next few years. This will make displays crisper and smoother, but it also means that interfaces that are pixel-based will shrink to the point of being unusable. The solution is to remove the 72dpi assumption that has been the norm. In Leopard, the system, including the Carbon and Cocoa frameworks, will be able to draw user interface elements using a scale factor. This will let the user interface maintain the same physical size while gaining resolution and crispness from high dpi displays.

    The introduction of resolution independence may mean that there is work that you’ll need to do in order to make your application look as good as possible. For modern Cocoa and Carbon applications, most of the work will center around raster-based resources. For older applications that use QuickDraw, more work will be required to replace QuickDraw-based calls with Quartz ones."

    Obs an die Hardware gekoppelt kann ich nicht sagen.
     
  6. MacEnroe

    MacEnroe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.298
    Zustimmungen:
    1.403
    MacUser seit:
    10.02.2004
    Resolution Independence hat mit deiner Frage aber wenig zu tun.

    Das betrifft eher Monitore mit höheren Auflösungen. Und das betrifft
    auch nicht Monitore, die in niedrigerer NICHT-nativer Auflösung laufen,
    so wie du es beschrieben hast.

    Denn da nützt dir die Resolution Independence nichts.


    Andersrum: Du musst die Auflösung gar nicht verringern, um größere
    Systemschriften zu erhalten.
    Wahrscheinlich hast du das gemeint. (Aber das Gegenteil geschrieben)
     
  7. Lefteous

    Lefteous MacUser Mitglied

    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    30.04.2005
    Die Anpassung der Schriftgröße an die physikalische Auflösung ist zwar toll aber was ist mit den Pixeln selbst? Wenn ich Photoshop auf einem Display mit hoher physikalischer Auflösung betreibe, dann werden die Pixel auch sehr klein in der 100%-Ansicht. Mich würde interessieren, ob Apple auch dies in ihrem Modell bedacht hat.
     
  8. CrazyLexx

    CrazyLexx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    27.06.2006
    Wie kann ich eigentlich herausfinden, welcher DPI Anzahl ein Display (z.B. 15" MCP) nativ unterstützt? Kann man das irgendwo einsehen?
     
  9. Lefteous

    Lefteous MacUser Mitglied

    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    30.04.2005
    Das kann man ja einfach ausrechnen:
    1. Bildschirmbreite ausmessen (bei mir hier ~49,8cm)
    2. Wert in Zoll umrechnen (bei mir hier ~19,6 Zoll).
    3. Pixelauflösung durch Zoll teilen (bei mir hier 1920 / 19,6)
    4. Jetzt hat man die physikalische Auflösung (~98 ppi)

    und siehe da es sind mehr als 72dpi. Fu wirst kaum einen Monitor finden der GENAU 72 Zoll hat. Ich finde diese Neuerung in Leopard ist alleine schon das Geld wert.

    Die Berechnung bezieht sich auf einen 23 Zoll Monitor.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.03.2007
  10. PL_Cooper

    PL_Cooper MacUser Mitglied

    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    06.09.2006
    *klugscheißmodus an*

    sicher meinst du dpi anstatt zoll bei punkt 4

    denn 1920 dots / 19,6 inch ergibt 98 dots / inch also dpi

    *klugscheißmodus off*

    sorry, aber ich konnte nicht anders. ;)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Leopard Kontrastreiche Schrift
  1. Kanaloa
    Antworten:
    168
    Aufrufe:
    28.084
  2. Splash
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    762
  3. applejo
    Antworten:
    17
    Aufrufe:
    1.392

Diese Seite empfehlen