Leo erkennt ext. Firewire-Platte nicht

Jockel501

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.12.2007
Beiträge
11
Hallo und guten Morgen.

Ich habe mich schon durch die Suche gewühlt,
aber nichts zu meinem Problem gefunden.

Die ext. Firewire-Platte wird von meinem MacBook Pro (10.5.2) nicht erkannt.
Im Festoplattendienstpr. werden die Volumes zwar angezeigt,
aber der Finder stürtzt ab und alle Ordner und Dateien auf dem Desktop verschwinden.
Dann hilft nur Platte abziehen und das System läuft.
Am PowerBook (10.3.9) dagegen läuft die Platte aber einwandfrei.
Die Platte ist von formac und hat 500 GB Speicherkapazität,
davon sind 30 GB als Fat32 für den Datenaustausch Mac/Windows und
die anderen Partitionen sind für den Mac formatiert.

Bin echt ratlos, vielleicht wisst ihr mehr.
 

Maverik

Mitglied
Mitglied seit
15.06.2003
Beiträge
606
Hmm, vieleicht ist damals beim einrichten ein leichter Fehler passiert der unter10.3 nicht auffällt.
Kannst Du die Daten sichern und unter Leopard noch mal neu partitionieren?
 

rpoussin

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.08.2004
Beiträge
18.977
Am Powerbook mal das FPD 'drüberlaufen lassen.
 

Jockel501

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.12.2007
Beiträge
11
Über 10.5 habe ich es schon probiert zu partitionieren.
Das klappt leider nicht. Ich kann aber auch nicht verstehen, warum es unter 10.3 einwandfrei läuft und unter 10.5 überhaupt nicht.

Gruß
 

HäckMäc_2

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.04.2005
Beiträge
4.393
Hat das MBP vielleicht ein grundlegendes Problem mit dem FireWire-Port?
Hast Du die Möglichkeit, eine andere FW-Platte am MBP auszuprobieren?
 

Jockel501

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.12.2007
Beiträge
11
Ich denke da liegt kein Problem.
Kann auch ohne Probleme im Target-Mode starten und das PowerBook als Festplatte anzeigen lassen. Die Probleme treten aber auch auf, wenn die Platte über USB angeschlossen wird.
 

HäckMäc_2

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.04.2005
Beiträge
4.393
Was ist das für ein Festplattengehäuse?
Das klingt doch jetzt stark danach, als ob das MBP Probleme mit dem verwendeten Controller hätte.
Ein Softwareproblem halte ich für eher unwahrscheinlich. Ich habe am iMac eine FireWire-Platte, die unter Leo genauso gut funktioniert, wie sie unter Tiger funktioniert hat.
 

Jockel501

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.12.2007
Beiträge
11
Das ist ne Formac Disk Maxi mit 500 GB, USB 2.0, Firewire 400/800.
 
Oben