Leben mit 256GB

mimbeck

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.01.2005
Beiträge
129
Hallo zusammen!

Im Rahmen von MacBook Air und MacBook Pro Retina stelle ich mir eine Frage: kommt Ihr mit 256GB als einzige Platte im System aus? Insbesondere dann, wenn es die Platte im Hauptrechner ist (bzw. es überhaupt nur einen Rechner gibt)?

Meine Probleme:

- iTunes Bibliothek ist > 200 GB; Auslagerung auf NAS ist natürlich möglich, aber auf dem MacBook will ich natürlich auch Musik haben
- Die Nutzung von zwei Bibliotheken (klein = mobil und vollständig = NAS) scheint mir kompliziert

- Lightroom Bibliotheken lassen sich recht gut splitten, da kann ich mir praktikables Arbeiten vorstellen - wenn ich auch hier lieber (fast) alles im ständigen Zugriff hätte

- Lösungen wie Cloud etc. klappen bei mir nicht, ich bin leider oft in Gegenden mit maximal schlechtem Empfang (UMTS) und ohne DSL unterwegs
- Dazu kommen dann auch noch gerne ein / zwei virtuelle Maschinen, die jeweils gute 40 GB brauchen

Oder sind die neuen Rechner eben nur Zweitrechner?

Martin
 

janpi3

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.02.2005
Beiträge
8.156
bei deinen Anforderungen definitiv nur 2. Rechner.

Ich persönlich habe privat nur ein MBA mit 120 GB und das reicht - aber du willst damit arbeiten und das dürfte damit keinen Spaß machen…
 

kos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.03.2010
Beiträge
2.947
Wenn du dir die iTunes Bibliothek auf eine kleine 2,5" externe Festplatte ziehst wäre das Problem gelöst... Auf die Dinger passen bis zu 1.0TB drauf.
 

Karlis

Mitglied
Mitglied seit
10.12.2002
Beiträge
627
Meine Meinung: externe Platten für Sachen die man oft bis ständig braucht nerven tierisch. Lösung für itunes wäre die iCloud: alles synchronisieren/hochladen lassen und Sachen die du selten hörst löschen. Für Lightroom kannst du eine externe Platte nehmen, um dort z.B. dein Archiv abzulegen, aktuelle Arbeiten kannst du ja auf der internen Platte lassen.
 

kos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.03.2010
Beiträge
2.947
Sonst bliebe noch die Optibay-Lösung ... Geht natürlich nur bei Geräten mit DVD-Laufwerk.
 

win2mac

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.09.2004
Beiträge
3.339
Cloud kommt doch für ihn nicht in Frage (hat er doch geschrieben).

Bei deiner Vorgabe ist 256 GB definitiv zu klein. Ich hab auch so eine Platte drin und schlepp zur Not noch eine ext. Platte mit. Der Rest ist am Desktop-Rechner und im NAS.
PS. Man kann auch die neuen Rechner mit größeren Platten ordern, nur halt nicht das Air.

Gruß

win2mac
 

mimbeck

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.01.2005
Beiträge
129
Sonst bliebe noch die Optibay-Lösung ... Geht natürlich nur bei Geräten mit DVD-Laufwerk.
Optibay ist schon meine aktuelle Lösung: 256GB SSD + 1TB HDD im 13" MBP. Für mich ein ideales Setup. Mit scheint dieser Weg für die Zukunft nur nicht mehr offen zu stehen - wenn (eventuell) beim nächsten Generationswechsel das Design des Retina Modells auf die gesamte Linie übertragen wird. Die Dateien werden ja auch nicht gerade kleiner (RAW mit 40 MP ... Full HD Video ... Retina Apps) ...

M.
 

Freemaxx

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.08.2011
Beiträge
1.354
Ich hab mir die Frage auch mal gestellt, aber was will ich wirklich? Alles bei mir haben oder wirklich "mobil" sein? Ich hab mich für "mobil sein" entschieden und die 128GB SSD genommen. Reicht mir vollkommen. Musik hör ich unterwegs nicht viel, Fotos brauch ich auch nicht alle dabei haben...VM Fusion mit Win7 passt auch gut drauf...mehr brauchts nicht. Als Datengrab hab ich noch ein iMac.
 

MU2U

Mitglied
Mitglied seit
28.08.2005
Beiträge
216
moin mimbeck,
meine itunes mediathek ist über die jahrzehnte auch auf ca. 200gb gewachsen. hinzu kommen noch diverse dvd rips und eigene videoaufnahmen daher musste ich mich vor längere zeit mit der thematik beschäftigen. habe seinerzeit meine medien auf eine 1tb platte ausgelagert die sich daheim auf dem schreibtisch befindet. intern hab ich ca. 10gb musik und die eine oder andere dvd die man mal unterwegs schauen mag, wobei ich unterwegs idR musik vom ipod höre. im großen und ganzen komm ich so ganz gut zurecht und habe genügend speicher auf der internen für sämtlichen aktuellen projekte.
gruß
mu
 

Kutzi

Mitglied
Mitglied seit
22.08.2007
Beiträge
716
Miste mal die iTunes Bibliothek aus, hab ich auch gemacht und wunderbar viel Platz gespart. Auch hab ich mich davon verabschiedet immer alles dabei zu haben und hab viel auf ein NAS ausgelagert. Ich bin von einem Macbook Pro mit 160GB SSD und 750GB HDD im Optibay auf 256GB SSD umgestiegen und hab im Moment noch 68GB frei. Dabei belegt 35GB allein meine Windows Installation.
 

maccoX

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15.02.2005
Beiträge
12.719
Wär mir alles zu kompliziert... wenn es denn ein Macbook Pro NextGen. sein muss, dann würde ich eine ext. 2,5" HD dran hängen die sich immer zusammen mit dem Mac schlafen legt/aufweckt. Wenn man damit aber mobil ssein will -> nervig!
MacBook Air macht so eh keinen Sinn, ist nur ultraportabel, aber mit einer ext. HD irgendwie sinnlos.


So schwer es auch fällt: Ich würde stets nur einen Computer mit selbst austauschbarer Festplatte kaufen. Da kann man dann einen genügend großen Speicher rein machen, SSD, HDD, was man will. Ausserdem kann man bei einem Defekt der Festplatte schnell selbst eingreifen oder bei einem größeren Computerdefekt wo nichts mehr geht die Festplatte mit allen pers. Daten entnehmen bevor man das Gerät einschickt.
 

Cheesy

Mitglied
Mitglied seit
10.02.2007
Beiträge
159
Die neuen Airs können doch auch mit 512GB konfiguriert werden. Ist nicht das die optimale, wenn auch sicher nicht günstigste Lösung?
Außerdem bin ich zuversichtlich, dass OWC bald wieder Aufrüst-Sets mit den neuen Anschlüssen anbieten wird. Natürlich auch nicht gerade günstig, aber immerhin eine Lösung (unter Garantieverlust - beim Arbeitsgerät würde ich dazu nicht raten, privat kann man das Risiko eingehen).
Einen Tod wirst du sterben müssen...

Gruß
 

glotzkowski

Mitglied
Mitglied seit
23.01.2008
Beiträge
352
Also ich würde auch sagen, mal die iTunes Bibliothek ausmisten. Ich glaube kaum, dass du die 200 GB permanent durchhörst.
Da sind bestimmt Song-Leichen, die du schon Jahrelang nicht angehört hast.
Am sonsten kommst du dann an einer 512er SSD nicht vorbei.
 

rpoussin

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.08.2004
Beiträge
18.982
Mobil >< Datenlager.
Im Homeoffice arbeite ich (@MBA-256GB) mit einem Server im Lan. Daten, Backup, Multimedia.
Eine notwendige Win-7-Installation nimmt mehr Platz in Anspruch als mein OS-X.

Für den eventuellen Unterwegszugriff werde ich mir einen VPN-Zugang einrichten, demnächst.

@mimbeck: Schlechter UMTS-Empfang und kein DSL > Ausland?


Also ich würde auch sagen, mal die iTunes Bibliothek ausmisten. Ich glaube kaum, dass du die 200 GB permanent durchhörst.
Kann man nicht, wie beim iPod, auch für einen Rechner Wiedergabelisten anlegen?
 

Veritas

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.989
Für Musik tut es auch ein iPod Classic mit 160GB...
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
56.659
man muss nicht ständig seine komplette itunes library mit sich rum schleppen, es sei denn man ist DJ...
wie hast du denn früher mit 256MB platten überlebt? erinnere dich einfach mal...
 

Veritas

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.989
man muss nicht ständig seine komplette itunes library mit sich rum schleppen, es sei denn man ist DJ...
wie hast du denn früher mit 256MB platten überlebt? erinnere dich einfach mal...
Da gab es noch keine Musik auf dem Computer. Ich hab zum Beispiel nur Lossless, das sind bei 4500 Titeln um die 135GB, soweit ich weiß. iTunes ist halt auch nicht die intelligenteste Datenbank....
 

FuAn

Neues Mitglied
Mitglied seit
14.03.2012
Beiträge
11
Genau der Grund weshalb ich mir auch einen iPod Classic kaufen werde, Musik nurnoch da drauf nicht mehr auf dem Laptop das spart viel Platz und ich brauche meine Musik ausser zum anhören unterwegs nicht. Zuhause habe ich iMac mit SSD + HD und ein NAS.
 

maba_de

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15.12.2003
Beiträge
16.475
man muss nicht ständig seine komplette itunes library mit sich rum schleppen, es sei denn man ist DJ...
wie hast du denn früher mit 256MB platten überlebt? erinnere dich einfach mal...
früher war ein Brennprogramm 50MB groß, Office 200MB, heute schluckt das Brennprogramm 1GB, Office noch mehr.
Ist ja alles kein Problem, die Platten werden ja immer größer .....
 

Grazer1902

Neues Mitglied
Mitglied seit
24.05.2006
Beiträge
42
Hallo, habe eine ähnliche Frage - bin kurz davor mir ein neues MBPro mit SSD Platte zu kaufen.
Entscheindend ist aber die größe - da 128GB definitiv zu wenig .. 256GB ginge gerade mal so.

Ist es nicht möglich einfach eine 512GB SSD nachzurüsten ANSTATT der 128 ? Wie leicht kommt man da ran?
Bin selbst in der IT tätig und wenn es normal wie bei anderen nb's ist sollte das ja kein problem sein ?
 
Oben