1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

langsames Netzwerk zwischen 10.3.2 und XP

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von scwork, 15.02.2004.

  1. scwork

    scwork Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.02.2004
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    habe folgendes Problem und hoffe auf ein paar Tipps:

    Die Verbindung mit XP klappt unter Apfel+K ohne Probleme. Wenn ich aber Daten von einem Rechner auf den anderen Rechner schaufeln will, kann ich in den Urlaub fahren (4GB --> 8 Stunden). Auch wenn ich von XP nach Apple kopiere wird es nicht schneller.
    Am Switch kann es nicht liegen dann gehen 100MB durch.

    Kann mir jemand helfen?

    Vielen Dank!
     
  2. OliverM

    OliverM MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.01.2003
    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    14
    Hi,

    das Problem hatte ich diese Woche auch. Nach mehreren Neustarts beider Rechner lief es dann irgendwann mit voller Geschwindigleit.
    Ich habe irgendwann beiden System eine feste IP gegeben. Ob das nun aber die Lösung war, kann ich nicht genau sagen.

    Viele Grüße
    Olli
     
  3. MASTASurF

    MASTASurF MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.11.2003
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    gleiches problem bei mir!

    suche auch nach einer lösung!

    Verwende XP Rechner, Powerbook 15 Alu und WLAN Netgear WGT624 Router
     
  4. JarodRussell

    JarodRussell MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.06.2003
    Beiträge:
    2.800
    Zustimmungen:
    409
    Ich habe dieses Problem ebenfalls. Wenn ich meine beiden PowerBooks miteinander verbinde, klappt das bestens, aber wenn ich das Alu PB mit der Xp Kiste verbinde, verhält sich das mit den Geschwindigkeiten wie oben erwähnt. Interessanterweise passiert das mit dem alten PIsmo PowerBook nicht, dort kriege ich immer auf Anhieb eine Verbindung mit voller Geschwindigkeit zum XP Rechner.
    Selbst der Wechsel auf Gigabit LAN hat hier nicht geholfen.

    Ciao,
    Daniel aka Jarod
     
  5. ts_

    ts_ MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.10.2003
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    0
    Habt ihr darauf geachtet, dass die Netzwerkgeschwindigkeiten fest eingestellt sind z.B. 100 Mbit/s vollduplex. Das muss dann auf dem Swicth und aller Rechner gleich eingestellt sein.

    Thomas
     
  6. MASTASurF

    MASTASurF MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.11.2003
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    wie stelle ich das ein? am Powerbook und am WINXP Pro Rechner?
     
  7. yMac

    yMac MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.01.2004
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    21
    In einigen Fällen sollte man auch berücksichtigen, daß in den letzten Wochen wieder mehrere Virusattacken auf WindowsPC und -Server stattfanden.
    In unserem Firmennetz hatte einer der Schädlinge eine extreme Netzlast verursacht, so daß kaum noch Nutzdaten zu transportieren waren. Befallen waren WinXP- und Win2000-Server, ausgewirkt hat sich es aber auch auf Unix- und Linux-Server.

    Vielleicht mal einen Virencheck laufen lassen? Kann ja nie schaden.
     
  8. also ne feste IP ist auf jedenfall empfehlenswert... dann geht z.B. auch bei XP das Hochfahren schneller, weil er nicht mehr nach Diensten sucht...

    Dann würde ich mir mal XP-Antispy saugen und da das Häckchen bei der Funktion für das abschalten der DSL-Bremse setzten. Vielleicht hilfts ja.

    Bei mir gehts mit Ethernet ricchtig schnell!!!
    Klar, mit Airport und WPA ists bös lahm...
     
  9. yMac

    yMac MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.01.2004
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    21
    Unter OSX einfach mal Apfel+Shift+Fragezeichen-Tasten drücken, im erscheinenden Apple-Hilfesystem Suchbegriff "Netzwerk Geschwindigkeit" eingeben und die Angaben des ersten Themas befolgen.

    Für XP habe ich die Vermutung, daß es sich beim nächsten Neustart an die Vorgaben des eingeschalteten Macs orientiert.

    Switch/Router: stark herstellerabhängig, aber die meisten bieten eine Konfigurationsschnittstelle über Browser. Da hilft nur ein Blick in die Dokumentation.
     
  10. conrai

    conrai MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.10.2003
    Beiträge:
    3.683
    Zustimmungen:
    172
     

    Habe die gleichen Erfahrungen gemacht. Über Ethernet (Kabel) ist es ok; hängt Airport Extreme dazwischen wird es quälend langsam.
    Die beschriebenen Einstellungen sind wichtig .
     
Die Seite wird geladen...