LAN Zugriff über Modem

erikk

Mitglied
Thread Starter
Registriert
28.06.2005
Beiträge
161
Hallo Leute,

mir kam heute eine Idee, die sich bestimmt umsetzen lässt, also bei windows wüsste ich wie das geht, aber vielleicht gehts auch bei apple und genau da suche ich eure Hilfe.

Folgende Idee:
ich habe zu Hause DSL und ein normales Modem.
Klar mein Rechner ist Daueronline und jetzt möchte ich über das Modem das Netzwerk erreichen, in dem ich also im Garten mein Handy als Modem an meinem Laptop verwende. Ich will mich also zu hause (Modem) einwählen und das verfügbare LAN/INTERNET verwenden.

Eigentlich ist das ja eine typische Fernwartungslösung...

Ich wüsste jetzt allerdings nicht wie es bei osx tiger realisieren soll, weil ich als Sharing Option nicht die Freigabe auf mein MODEM finde.

Vielleicht hat ja jeder was davon wenn wir das erfolgreich hinbiegen... gerade wo EPLUS zur Zeit eine FLATRATE für Eplus Netze anbietet... einfach 2 Handys mit 2 Karten und los gehts...

danke schonmal im Vorraus!
 

Hotze

Aktives Mitglied
Registriert
16.06.2003
Beiträge
14.891
Warum nicht W-LAN? Ist Dir das zu einfach? ;)
 

Hotze

Aktives Mitglied
Registriert
16.06.2003
Beiträge
14.891
Du kannst Dir den Umweg zu Deinem Rechner zuhause sparen. Geh doch gleich per Handy ins Internet. Ist schneller als der Umweg und kostet genauso viel.
 

Incoming1983

Aktives Mitglied
Registriert
23.07.2005
Beiträge
7.653
Ah, du brauchst einen Einwahlrouter ;-).

Also, es gibt 2 Eplus Flatrates: Die eine fürs Netz (dann kannst eh über VPN gehen) und die andere zum Telefonieren.
Soweit ich weiß, ist letztere aber aufs Telefonieren beschränkt, d.h. Datenverbindungen kosten extra (das Internet kostet nämlich auch extra).

Du solltest dich ggf. erstmal informieren, ob eine Datenverbindung "erlaubt" ist.

Ferner solltest du dann schon ISDN benutzen, da das Modem sonst die Bandbreite und Übertragungsqualität stark beschränken würde. Für den Zweck gibts aber auch Einwahlrouter zu kaufen (z.B. Bianca). Ansonsten wirst dann wohl ein klassisches PPP aufsetzen mit Routing ins intranet. den pppd daemon müßte es wohl auch für mac os geben, die Firewall ipfw übernimmt dann das Routing und Traffic Shaping.
 

erikk

Mitglied
Thread Starter
Registriert
28.06.2005
Beiträge
161
na gut ob die datenleitung zu einem anderen eplus handy was kostet, weis ich nicht..
aber mal angenommen es wäre kostenlos... müsste es ja dafür auch eine lösung geben die auch unabhängig von hardware routern geht???

also danke auf jedenfall für andere vorschläge, aber die vpn flatrate bei eplus ist meines wissens mir zu teuer :)
 

Incoming1983

Aktives Mitglied
Registriert
23.07.2005
Beiträge
7.653
Die kostet um die 50 EUR mit GPRS und UMTS Zugang.

Ja, wie gesagt, kannst deinen mac zum Router umfunktionieren (aufwendig, noch nie gemacht) oder halt einen pc nehmen (ebenfalls aufwendig). Wobei Linux zum Routing imho besser geeignet ist als Mac OS.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Registriert
23.11.2004
Beiträge
58.188
hast du in deinen beiden rechnern eine airport karte? dann versuch doch über die ein ad-hoc w-lan...

andere möglichkeit wäre noch bluetooth, aber schätze mal im garten bist du mehr als 10m entfernt ;)
 

Incoming1983

Aktives Mitglied
Registriert
23.07.2005
Beiträge
7.653
oneOeight schrieb:
hast du in deinen beiden rechnern eine airport karte? dann versuch doch über die ein ad-hoc w-lan...

Mit entsprechenden Lizenzen und "Brenner", sowie ordentlichen Antennen, ließe sich da was machen ;-).

Alternative: 2x Hochantenne stellen, Packetradio betreiben über CB-Funk, und halt ein Gateway einrichten..die Technik ist allerdings etwas älter, kostet aber auch keine Gebühren. ;-)
 

maceis

Aktives Mitglied
Registriert
24.09.2003
Beiträge
16.880
Incoming1983 schrieb:
...
Ansonsten wirst dann wohl ein klassisches PPP aufsetzen mit Routing ins intranet. den pppd daemon müßte es wohl auch für mac os geben, die Firewall ipfw übernimmt dann das Routing und Traffic Shaping.
Der pppd ist schon vorinstalliert, muss aber "von Hand" konfiguriert werden.
Das Routing wird aber üblicherweise nicht von der Firewall sondern vom Routingdaemon (routed) übernommen. Nicht vergessen darf man das NAT (z.B. mit dem natd).

Alles was man benötigt ist bei Mac OS X schon vorhanden, muss aber via Kommandozeile konfiguriert werden.
Interessantes Projekt; viel Erfolg!

PS:
Falls Du Dir doch einen Einwahlrouter anschaffst, würde ich Dir raten einen Cisco 1603R bei ebay zu ersteigern. Das sind super Geräte, die mal weit um die 1300.- DM gekostet haben und inzwischen für rund 50 Euro zu haben sind.
 
Oben