Ladekapazität eines neuen Akku

Diskutiere das Thema Ladekapazität eines neuen Akku im Forum MacBook

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sonderzechen

    sonderzechen Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    31.03.2008
    Hallo,

    der Akku meines neuen MacBook Pro hat nach 3 Ladezyklen und 2maligem Kalibrieren nur noch 92% der vorgesehenen Kapazität. Der Apple-Support sagt mir, dass das der Akku nun mal ein Verschleißteil sei, dieser Wert normal ist und im Toleranzbereich liegt.

    Für mich sieht der Wert eindeutig nach einem Defekt aus. Muss ich mit der Aussage seitens des Supports leben und liegt Apple mit seiner Aussage richtig?

    Hier noch die Akkuinformationen:

    Batterie-Informationen:

    Informationen zum Batteriemodell:
    Seriennummer: Sony-ASMB012-3857-9da8
    Hersteller: Sony
    Gerätename: ASMB012
    Pack Lot Code: 0000
    PCB Lot Code: 0000
    Firmware-Version: 0110
    Hardware-Version: 0500
    Batterieversion überprüfen: 0303
    Informationen zum Ladezustand:
    Verbleibende Ladung (in mAh): 5060
    Vollständig geladen: Nein
    Batterie wird geladen: Ja
    Volle Ladekapazität (in mAh): 5179
    Informationen zum Batteriezustand:
    Anzahl der Zyklen: 3
    Bedingung: Gut
    Batterie ist installiert: Ja
    Stromverbrauch (in mA): 797
    Spannung (in mV): 12559
     
  2. deafkojiro

    deafkojiro Mitglied

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    15.11.2007
    woher kennst du denn den ursprünglichen (unverbrauchten) wert für die ladekapazität? oder anders, woher weisst du das du nur noch 92% hast?
     
  3. sonderzechen

    sonderzechen Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    31.03.2008
    Den Wert von 92% habe ich von CoconutBattery. Die Software geht davon aus, dass ein neuer Akku eine Kapazität von 5600 mAh hat.

    Mir ist schon bewusst, dass es sich dabei um einen angenommenen Idealwert handelt. Allerdings hatte der Akku nach der ersten Kalibrierung auch noch 98% dieses Wertes an Kapazität, d.h. 5480 mAh.

    Nach der zweiten Kalibrierung gab es dann diesen plötzlichen Rückgang um 6% auf aktuell 5170 mAh. Sind solche Schwankungen etwa normal und muss ich mir keine Gedanken über den Zustand des Akkus machen?
     
  4. SirSalomon

    SirSalomon Mitglied

    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    117
    Mitglied seit:
    26.10.2003
    Du wirst mit der Aussage leben müssen, erst wenn der Akku nach wenigen Ladezyklen weit weniger Kapazität hat, wird auch Apple den Akku austauschen, aber nicht bei drei Ladezyklen mit 5179 mAh.

    Übrigens, mein Akku hat auch "nur" 5199 mAh, aber so schlimm finde ich das nun nicht ;)
     
  5. shamez23

    shamez23 Mitglied

    Beiträge:
    2.191
    Zustimmungen:
    205
    Mitglied seit:
    19.10.2006
    Mein Akku vom Macbook hatte auch von Anfang an weniger als er hätte sollen. Blieb dabei, bzw. hat sich seitdem in normalem Maß weiter verschlechtert. Ist ärgerlich, aber solange er nicht fast komplett zusammenbricht wird Apple sich da nicht rührern.

    Allerdings soll Coconut Battery unter Leo noch nicht wirklich sauber funktionieren. Schau lieber mal, was unter "dieser Mac" für den Akku an Werten angegeben sind.
     
  6. trotzki

    trotzki Mitglied

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    13.04.2007
    Vielen Dank für Eure Antworten. Das Apple sich in diesem Fall nicht rührt, hat man mir schon zu verstehen gegeben. Schön ist das nicht. Vor allen Dingen dann nicht, wenn man gerade einen Haufen Geld für das MacBook Pro an Apple gezahlt hat. Da erwarte ich nicht unbedingt, dass ich von vornherein mit 8% Kapazitätsverlust leben muss.

    Das Book meiner Freundin hatte seiner Zeit sogar mehr als die ideal angenommene Leistung. Na ja, Apple stellt sich stur, da kann ich nichts machen.
     
  7. StruppiMac

    StruppiMac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.854
    Zustimmungen:
    39
    Mitglied seit:
    18.05.2006
    Gerade am Anfang eines Akkulebens schwankt die Kapazität oft - warte noch 1 Monat und schau dann nochmal - dann hat sich der Akku "beruhigt"
     
  8. trotzki

    trotzki Mitglied

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    13.04.2007
    @StruppiMac
    Du machst mir wieder ein wenig Hoffnung. Ich werde mir das divenhafte Treiben des Akkus wohl noch eine weile ansehen müssen. Danke
     
  9. StruppiMac

    StruppiMac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.854
    Zustimmungen:
    39
    Mitglied seit:
    18.05.2006
    Man muss sich halt immer vor Augen halten, dass ein Akku kein technisches Gerät ist - es ist ein chemisches... Und so ein Packen mit wabbelnder Säure ist halt sehr eigenwillig ;)
     
  10. SirSalomon

    SirSalomon Mitglied

    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    117
    Mitglied seit:
    26.10.2003
    Und da das Macbook pro noch neu ist, dürfte sich der Akku eh noch selbst einfangen ;)
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...