1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Ladekabel für mehr Strom

Diskutiere das Thema Ladekabel für mehr Strom im Forum iPhone, iPad und iPod Zubehör.

  1. Discovery

    Discovery Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.267
    Zustimmungen:
    627
    Mitglied seit:
    20.04.2007
    Ich habe ein Kabel gekauft von Otterbox. Die sagen, dass mehr Strom durchfliesst im Vergleich zu anderen Kabel (auch Original Apple). Ist das möglich? Bei nur gut 2 A...

    Ausschlaggebend war das für den Kauf nicht. Der Punkt war, dass es bruchsicher und besser ummantelt und 3 Meter lang ist.

    Trotzdem interessiert es mich.

    Hier der Original-Beschrieb:

    Freuen Sie sich auf eine bessere Ladeerfahrung mit diesem verbesserten, verstärkten und besonders langlebigen Kabel. Laden Sie Ihr Smartphone oder Tablet mit diesem superschnellen Kabel von OtterBox auf, das besonders widerstandsfähig und langlebig ist.

    Die bisherige Schwachstelle vieler Kabel - dort wo Kabel und Stecker miteinander verbunden sind - wurde mit einer laborgetesteten, verlängerten Zugentlastung behoben.

    Das Kabel ist wahlweise 1, 2 oder 3 Meter Meter lang. Die 2,4 Ampere sorgen für ein besonders schnelles Aufladen. Und das geflochtene Nylon verhindert ein Verwickeln, Ausfransen und Risse.
     
  2. RealRusty

    RealRusty Mitglied

    Beiträge:
    1.951
    Zustimmungen:
    1.028
    Mitglied seit:
    06.06.2019
    Ja das ist möglich allein durch einen entsprechenden Kabelquerschnitt und dessen Widerstand. Das Netzteil ist jedoch der alles begrenzende Faktor. Mehr als es leisten kann geht nicht.
     
  3. Discovery

    Discovery Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.267
    Zustimmungen:
    627
    Mitglied seit:
    20.04.2007
    Das habe ich mir gedacht. Warum macht denn Apple zu dünne Kabel?
     
  4. RealRusty

    RealRusty Mitglied

    Beiträge:
    1.951
    Zustimmungen:
    1.028
    Mitglied seit:
    06.06.2019
    Wer sagt das? Meine funktionieren alle.
     
  5. Discovery

    Discovery Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.267
    Zustimmungen:
    627
    Mitglied seit:
    20.04.2007
    Es geht nicht ums Funktionieren. Es geht um die Ladegeschwindigkeit
     
  6. RealRusty

    RealRusty Mitglied

    Beiträge:
    1.951
    Zustimmungen:
    1.028
    Mitglied seit:
    06.06.2019
    Laden deine Geräte mit dem Apple Netzteil und dem Applekabel nicht so schnell wie Apple angibt?
     
  7. tocotronaut

    tocotronaut Mitglied

    Beiträge:
    22.801
    Zustimmungen:
    4.390
    Mitglied seit:
    14.01.2006
    Dünnere Kabel sind leichter in der Handhabung.
    Sie sind Schicker und Filigraner.

    Insbesondere bei großen Längen sind dickere Kabel natürlich vorteilhafter, da die Spannung weniger stark abfällt.

    Otterbox macht die Kabel halt dicker als sie sein müssten.
    (Vielleicht sind sie auch einfach nicht in der Lage, dünne Kabel zu Produzieren)
    Deshalb können sie sich leichter an die Spezifikation halten, sind aber teurer in der Produktion und verbrauchen mehr Kupfer.

    Das Apple zu dünne Kabel Produziert kann man nicht daraus ableiten, dass es Firmen gibt, die dickere Kabel Produzieren (und damit werben).
     
  8. noodyn

    noodyn Mitglied

    Beiträge:
    11.894
    Zustimmungen:
    3.631
    Mitglied seit:
    16.08.2008
    Auch das normale "dünne" (wie du es nennst) Apple Kabel hat keinerlei Probleme mit 2,4A. Worüber reden wir denn hier? Dicke Kabel sind nicht besser, nur weil sie in einen anderen Mantel gewickelt wurden.
    Wieviel schneller soll dein Zauberkabel denn sein? Wichtig ist a) was das Netzteil liefert, b) das Gerät aufnehmen kann und c) das Kabel. Mehr als 2,4A Ladestrom würde ich aktuell auch nicht empfehlen. Je höher der Strom, desto wärmer wird der Akku beim Laden, desto schneller geht er kaputt.
     
  9. ruerueka

    ruerueka Mitglied

    Beiträge:
    1.411
    Zustimmungen:
    225
    Mitglied seit:
    04.04.2004
    Du würdest das iPhone also niemals am Ladegerät für das iPad aufladen?
     
  10. tocotronaut

    tocotronaut Mitglied

    Beiträge:
    22.801
    Zustimmungen:
    4.390
    Mitglied seit:
    14.01.2006
    diese Aussage kann man so jetzt nicht daraus ableiten...

    Man kann sich ja auch entscheiden, schneller zu laden und die Temperatur zu ignorieren.
    Langsames Laden ist aber im Normalfall durchaus schonender für die Batteriezellen.

    Letztlich ist auch die Ladeelektronik ein Teil des iPhones.
    Die entscheidet durchaus Selber was sie dem Akku zumutet. (Und seit IOS13 auch Wann)
     
  11. Discovery

    Discovery Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.267
    Zustimmungen:
    627
    Mitglied seit:
    20.04.2007
    Warum pimperst du mich an? Ich sage ja nichts zur Qualität oder Geschwindigkeit. Ich habe gefragt. Oder liest du die Posts nicht richtig durch? Die Werbe-Aussage stammt von Otterbox uber die Geschwindigkeit.

    Und doch, sie sind besser, weil sie beim Anschluss nicht brechen.
     
  12. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    14.080
    Zustimmungen:
    9.224
    Mitglied seit:
    13.09.2008
    Jain. Vor allem was das Gerät aufnehmen kann. AFAIK ist bei den aktuellen iPhones bei 18W Schluss ... Daher häng ich meins an den 18W Charger des iPads wenn’s flott gehen muss.
     
  13. RealRusty

    RealRusty Mitglied

    Beiträge:
    1.951
    Zustimmungen:
    1.028
    Mitglied seit:
    06.06.2019
    Am Ende ist das gesamt zu betrachten da alles von einander abhängt. Das Netzteil muss genug Strom liefern können. Das Kabel muss dafür ausgelegt sein und die Ladeelektronik bestimmt den Ladeverlauf (hier: CC/CV) und lässt eine maximale Stromstärke zu. Der Ladeverlauf ist dann auch noch vom Akkuladeszustand (Kapazität) abhängig da die Ladekurve im CC/CV Verfahren nicht linear verläuft.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...