Kündigung bestätigen?

tocotronaut

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.01.2006
Beiträge
27.446
Hallo.
ich wollte nur mal fragen, ob das Vorgehen meiner Bank Gerechtfertigt ist...

Mitte 2020 habe ich meine Kreditkarte bei meiner Bank gekündigt.
Exakter Wortlaut:
Hiermit möchte ich meine Mastercard mit der Kartennummer: XXXX XXXX XXXX XXXX bei ihnen zum nächstmöglichen Zeitpunkt kündigen.
Ich würde sie bitten mir das Kündigungsdatum zu bestätigen, falls die Kündigung nicht zu Ende Juni wirksam wird.

Viele Grüße aus xxx
Mein Name.

Die Kündigung haben sie über die Bankeigene "Postbox" auf der Webseite erhalten.
Die ist ja extra dazu da, vertraglich verbindliche Kommunikation zu ermöglichen.

Dann bin ich in den Urlaub gefahren.

Ich habe meine kreditkarte weiter genutzt, hatte aber eine zweite Karte zur hand, die ich bei ausfall der ersten Karte hätte zücken könnte.

Nach dem Urlaub hatte ich einen Brief im Briefkasten in dem Stand, dass ich die Kündigung nochmals bestätigen sollte, da die Karte genutzt wurde.

Klar, solange sie nicht gekündigt ist habe ich die Nutzung bezahlt.
Wenn ich meinen Telefonvertrag kündige erwarte ich auch, das Telefon bis zum Kündigungstermin nutzen zu können.
Ich erwarte explizit nicht, dass die kündigung zurückgenommen wird, wenn ich meinen Anschluss bis dahin nutze...

Über die bestätigung bin ich hinweggekommen, habe es verdrängt...
Hatte mich damals schon geärgert - mein Gedanke war, das sie extra den Kalendermonat haben verstreichen lassen um einen Monat mehr rauszuschlagen. Wollte auch nicht eine unschuldige Telefonistin zusammenstauchen...
Dann hatte ich es vergessen...

Jetzt kam gerade die Rechnung für die Kreditkarte selbst (30 Euro/Jahr) und ich bin einigermaßen verärgert, dass meine damalige klare Willenserklärung als nichtig angesehen wurde.
Darf man das in Deutschland? Eine klare Kündigung einfach zurückweisen?
Tenor: "Sie meinen das doch nicht ernst..."

Es geht gar nicht so sehr um die 30 Euro. Ich bin vor allem verärgert, dass sie mich scheinbar wie ein Kleinkind behandeln.
 
Zuletzt bearbeitet:

WollMac

Aktives Mitglied
Registriert
18.06.2012
Beiträge
11.256
Nach dem Urlaub hatte ich einen Brief im Briefkasten in dem Stand, dass ich die kündigung nochmals bestätigen sollte, da sie genutzt wurde.
Darüber bin ich hinweggekommen, habe es vergessen...
Du hast die Kündigung nicht bestätigt? Selber schuld...
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.01.2006
Beiträge
27.446
Ist das so einfach?

Reicht eine einfache förmlich zugestellte Willenserklärung nicht aus?

Vor allem war auch noch ein Medienbruch drin.
Postbox Online -> Antwort im Briefkasten.


Wenn ich jetzt wieder kündige.
Muss ich dann gleich zweimal kündigen, oder muss ich warten bis die Bank sich bequemt mich aufzufordern ein zweites mal zu kündigen?
 

maba_de

Aktives Mitglied
Registriert
15.12.2003
Beiträge
16.817
lies mal hier, bezieht sich zwar auf Verträge mit Providern, aber juristisch dürfte das gleich sein:
Ist es rechtlich ok, dass eine Kündigung erst nach einem Anruf wirksam wird?
„Nein, das ist absoluter Quatsch! Eine Kündigung ist ein einseitiges Rechtsgeschäft, das zwar empfangsbedürftig ist – also zugehen muss – aber keinerlei Bestätigung oder ähnlichem bedarf.“
Quelle: https://www.aboalarm.de/blog/handyvertrag/telefonische-kuendigungsbestaetigung-notwendig/
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.01.2006
Beiträge
27.446
danke.
So in etwa ist auch meine Auffassung...

"Einseitiges Rechtsgeschäft" ist etwas mit dem ich Argumentieren kann.
Ich werde mich nochmal an die Bank wenden.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.01.2006
Beiträge
27.446
Habe in der Postbox gerade noch die Antwort der Bank gesehen... war doch nicht Briefkasten... Da habe ich mich wohl vertan...

vielen Dank für Ihre Nachricht. Bitte entschuldigen Sie die späte Antwort.
Ich habe in Ihren Umsätzen gesehen, dass Sie Ihre Mastercard regelmäßig nutzen.

Wenn Sie die Kreditkarte immer noch kündigen möchten, schreiben Sie uns bitte erneut eine Mitteilung unter Angabe
zu wann die Karte gekündigt werden soll. Zum Ablaufdatum oder nach der nächsten Kreditkartenabrechnung?

Freundliche Grüße
xxxx-Bank

Kündigung: 20.6.2020
Antwort: 2.7.2020 (nächster monat - kündigungsfrist um einen monat verlängert)

Krass ist halt "wenn sie immer noch kündigen wollen" in dem Moment hat die Bank meine Kündigung einfach abgelehnt.
Dann die Frage "zu Wann?" - in dem moment wird mein "nächstmöglicher Zeitpunkt" einfach ignoriert.

(Mutmaßlich) Alles nur, weil die es versäumt haben die Kündigung rechtzeitig vor Monatswechsel ins System einzukippen.
Kindergarten bei denen.

aber es ist egal - macht auch keinen Sinn sich zu ärgern...
ich werde jetzt nochmal ganz klar Kündigen und dann mal sehen was dieses mal passiert...


Man sollte bei jeder Rechnung erst mal blockieren und nachfragen, ob sie sich sicher sind das sie die Rechnung ausstellen wollten...
 

HJOrtmann

Mitglied
Registriert
07.02.2006
Beiträge
581
Hast du die (gekündigte) KK denn nun im Juli noch genutzt, oder nur davor ? Falls im Juli, freu dich über die kulante und kundenfreundliche Bank. Wenn nur davor, könntest du sogar das Antwortschreiben ignorieren und „es drauf ankommen lassen“, wenn der „nächstmögliche Termin“ wirklich Ende Juni war…
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.01.2006
Beiträge
27.446
wie gesagt, das war letztes Jahr...
danach habe ich die kreditkarte immer wieder mal sporadisch genutzt.

ändert nichts daran, dass ich meiner Meinung nach eine rechtsverbindliche Kündigung ausgesprochen habe.

hmm... Ich frage mich gerade, was passiert, wenn jetzt jemand das Konto einer faktisch gekündigten Kreditkarte Leerräumt... :Pfeif:
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.01.2006
Beiträge
27.446
Das ist dann der Versuch von heute....

zumindest sind sie deutlich schneller... ^^

Hiermit möchte ich meine Mastercard mit der Kartennummer: xxxx bei ihnen zum nächstmöglichen Zeitpunkt kündigen. Ich würde sie bitten mir das Kündigungsdatum zu bestätigen.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

vielen Dank für Ihre E-Mail vom 06.07.2021.
Bei Kündigung ab sofort muss die Kreditkarte eingereicht werden.

Eine Kreditkartenkündigung kann zu verschiedenen Zeitpunkten erfolgen:

-> zu sofort (Karte ist zwingend einzureichen)
-> zum Termin (Monatsende / letzter Tag des Monats) MM.JJJJ
-> zum Ende des Gültigkeitsjahres/Gebührenfälligkeit
-> zum Ende der Kartengültigkeit/Kartenlaufzeit

Kündigungen dürfen wir grundsätzlich nur akzeptieren, wenn wir den Auftraggeber identifiziert bzw. legitimiert haben. Daher nehmen wir Kündigungen gerne telefonisch oder z.B. über die Mitteilungsfunktion im Online-Banking entgegen.
Kündigung und Antwort liefen über die Mitteilungsfunktion im Online-banking. (Postbox)

Ich habe ja damals extra den Vertrag gewälzt und da stand drin, dass ich immer bis Ende des Monats für den nächsten Monat kündigen kann.
 

HJOrtmann

Mitglied
Registriert
07.02.2006
Beiträge
581
> wie gesagt, das war letztes Jahr
oha - das hatte ich glatt überlesen. Hauptsache, du ärgerst dich nicht zu sehr, dass du deine Karte weiter nutzen konntest. Ich würde denken, konkludentes Handeln nach der Antwort damals haben wir ein weiteres Jahr geschenkt. Aber jetzt ist's etwas spät, um daran nachträglich was zu ändern - das geht nur nach vorne :hehehe:
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.01.2006
Beiträge
27.446
sag ich ja... hab ich mich schon mit abgefunden....
aber meine heutige Kündigung wurde auch gerade unter einem Vorwand zurückgewiesen...

Werde jetzt mal zu Ende Juli kündigen...
 

maba_de

Aktives Mitglied
Registriert
15.12.2003
Beiträge
16.817
aber meine heutige Kündigung wurde auch gerade unter einem Vorwand zurückgewiesen...
das Problem ist halt, dass man zwar eigentlich Recht hätte, aber das Recht auch durchzusetzen ist mit hohem Aufwand verbunden.
Also lieber in den sauren Apfel beißen und nach deren Vorgehen kündigen und Kündigung bestätigen.
 

Homebrew

Aktives Mitglied
Registriert
01.02.2008
Beiträge
2.585
Nächstmöglicher Termin ist schon ein wenig schwammig.
Auch Banken haben gerne feste Angaben.
Z.B. .... zum 30.07 ... dann würde ich den Zeitraum bis zum vorhergehenden Banktag normal ausnutzen.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.01.2006
Beiträge
27.446
Aller guten Dinge sind drei...
vielen Dank für Ihre Nachricht.

Wunschgemäß haben wir Ihre Mastercard (Kreditkarte) zum 31.07.2021 gekündigt.

Freundliche Grüße
Sparda-Bank Hannover eG

Ich habe über die Postbox gekündigt.
Das ich die Physische Karte da nicht reinbeamen kann sollte klar sein, also fällt "Kündigung zu sofort" (von der ich bis dahin nicht mal ansatzweise wusste dass sowas überhaupt möglich ist) schonmal weg.

Der nächstmögliche Zeitraum ist zum Monatsende.
Sorry, aber das ist für mich nicht schwammig.
In den AGB Stehen ja (zu recht) auch Relative Zeiträume bei den Kündigungfristen - das auszurechnen sollte der Gegenüber schon drauf haben.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt wirkt für mich schon wie eine gebräuchliche Formulierung.
Bei anderen klappt sowas auch.

Aber ihr habt ja recht und mit "Kündigung zum Ende des Monats 07/2021" hat es dann jetzt ja auch geklappt... :Party:
 
Zuletzt bearbeitet:

Registrierung oder Anmeldung bei MacUser.de

Du musst bei uns Mitglied sein, um einen Beitrag schreiben zu können.

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein kostenloses Benutzerkonto für Macuser.de

Log in

Besitzt du schon ein Benutzerkonto? Hier anmelden.

Oben