Kostenlose / günstige Alternative zu VirtualPC?

  1. basch

    basch Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.08.2004
    Beiträge:
    1.222
    Zustimmungen:
    6
    Hallo,

    weiß jemand von euch eine kostenlose oder kostengünstige Alternative zu VirtualPC um Windows auf meinem Mac zum laufen zu bringen?
    Bin zwar eigentlich nicht scharf drauf, aber ich brauche in der Firma gelegentlich ein Programm (mehrmals am Tag... :mad: ) welches nur für Windows verfügbar ist. Da ich ansonsten gerne lieber mit meinem Mac arbeite als mit der Firmen-Windows-Kiste wäre es eben eine Möglichkeit dieses Problem zu umgehen..

    Vielen Dank und Grüße!
    Sebastian.
     
    basch, 17.08.2004
  2. vinaverita

    vinaveritaMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.01.2003
    Beiträge:
    1.887
    Zustimmungen:
    12
    Hi,
    ich habe noch nie von einer alternative neben virtual pc gehört. Glaube also nicht, dass da was möglich ist.
    gruß vina
     
    vinaverita, 17.08.2004
  3. xenayoo

    xenayooMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.02.2004
    Beiträge:
    2.109
    Zustimmungen:
    6
    Hm, ja, die gibt es. Hab es letztes Jahr in einer MAC-Zeitschrift gelesen. AAAABBBEEERRR: Erstens war es auf OS-10.2.8 lauffähig, wie es heute aussieht weiß ich nicht. Zweitens: Sind die Einstellungen kryptisch - also als Script - zu machen. Ich gugg heute Abend so gegen 20:30 mal nach, falls es bis dahin noch niemand aufgelöst hat... :)


    EDIT: Doch Vina, die gibt es. Wenn du magst, sage ich Dir ebenfalls Bescheid....
     
    xenayoo, 17.08.2004
  4. vinaverita

    vinaveritaMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.01.2003
    Beiträge:
    1.887
    Zustimmungen:
    12
    jetzt wo du es sagst erinner ich mich, dass ich mal was gelesen hatte. allerdings war das ziemlich buggy und noch in der entwicklungsphase. deswegen hab ich es wieder aus meinen gehirnwindungen hinausgeworfen ;D

    irgendwas mit b war glaube ich der name...
     
    vinaverita, 17.08.2004
  5. Arclite

    ArcliteMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.12.2003
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    0
    Gabs da nicht mal was namens "Bochs" oder so? Hmm.. Ich meine mich da erinnern zu können. Aber afaik war das grottenlangsam
     
    Arclite, 17.08.2004
  6. vinaverita

    vinaveritaMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.01.2003
    Beiträge:
    1.887
    Zustimmungen:
    12
    bochs...da ist doch mein b...also es muss so ungefähr geheißen haben
     
    vinaverita, 17.08.2004
  7. Maveric

    MavericMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.03.2004
    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    0
    Bochs würde ich für produktives Arbeiten nicht nehmen. Es ist selbst auf meinem nicht mehr sehr aktuellen Power Mac G4 Dual 1.42Ghz nicht das schnellste Programm und wird auch auf einem G5 nicht wesentlich schneller, als ich es mal bei einer Bekannten ausprobiert habe.

    Die Konfiguration ist, wie schon angedeutet, nicht trivial und du mußt wissen, was du tust.

    Fazit. Als "Spielzeug" recht nett und wenn überhaupt, dann nimm die fink version, die wird häufiger aktualisiert und der Status ist nicht mehr ganz so buggy. Zum produktiven Arbeiten, nimm Virtual PC, auch wenn es Geld kostet. Das hat sich schnell bezahlt gemacht.
     
    Maveric, 17.08.2004
  8. xenayoo

    xenayooMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.02.2004
    Beiträge:
    2.109
    Zustimmungen:
    6
    Finks war der name - Richtig. Jetzt wär's mal interessant zu erfahren, was eigentlich gemacht werden soll.... :)
     
    xenayoo, 17.08.2004
  9. basch

    basch Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.08.2004
    Beiträge:
    1.222
    Zustimmungen:
    6
    Ersteinmal vielen Dank für die Infos. Werde das mit Bochs heute abend mal ausprobieren, sobald ich zu Hause bin.
    Um was es genau geht: Eigentlich geht es dabei lediglich um den Internet Explorer 6. Wir benutzen ein webbasiertes Tool (ein CMS) welches nur unter IE6 funktioniert, da es leider einige Funktionen beinhaltet die nur dieser richtig darstellt. Unter Safari, Firefox, Opera & Co sowie auch dem IE für Mac kommt es zu krassen Fehlern und machen das Tool unbrauchbar.
     
    basch, 17.08.2004
  10. cordney*

    cordney*MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.04.2003
    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    24
    Und noch eine Variante...

    Seit einiger Zeit gibt es noch einen Emulator namens qemu. Er ist schneller als Bochs, hat aber zur Zeit noch keine grafische Benutzeroberfläche und ist deshalb bisher nur übers Terminal zu starten. Aus dem Grunde bin ich gerade dabei, eine GUI für das Ding zu schreiben, werde den Link hier posten, wenn ich die v0.1 rausgebe. Wird aber noch ein bisserl dauern.

    Wer qemu trotzdem ausprobieren will, lädt sich am besten das qemu 0.6.0 mac os x installer package von freeoszoo.org.

    Bei Fragen einfach hier melden.

    EDIT: qemu ist GNU GPL (opensource, freeware - wie immer man das nennen will).

    Gruß
     
    cordney*, 17.08.2004
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Kostenlose günstige Alternative
  1. SteDaChri
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.025
    SteDaChri
    05.12.2009
  2. supersepp
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    259
    supersepp
    29.10.2009
  3. playpad
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    534
    playpad
    05.11.2007
  4. unique23
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    982
    admartinator
    01.12.2005
  5. Mac Stromberg
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    613
    AndreasE
    18.10.2005