1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kosten für Internet per Handy

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von b.legt, 15.07.2003.

  1. b.legt

    b.legt Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    31.10.2001
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    bin hier grade am grübeln.. und lesen.. und.. irgendwei hab ich langsam nen Knoten im Hirn..

    IST: hab zu Hause nen ganz normalen TelephonAnschluß.. telephoniere aber recht wenig.. zahle ca 15,- bald 17,- Euro Grundgebühr.. und so ca 5,- Euro Gesprächskosten.. krasses Missverhältniss..

    SOLL: analogAnschluß vom rosa Riesen weg.. dafür n Hendy von O2 mit HomeZone.. zahl ich nur noch 10,- Euro Grundgebühr..

    PROBLEM: Wie komm ich in's Internet um ab und an mal die Mails zu checken, wenn ich grade mal zu Hause arbeite.
    Von O2 gibt es die Möglichkeit GPRS zu nutzen.. ist recht schnell.. ABER viiiieeel zu teuer (1 MB ca. 5 Euro.. kopfschüttel + Grundgebühr min. 3 Euro im Monat).. deshalb die Überlegung GSM zu nutzen.. ist zwar langsam.. aber.. und jetzt kommt die..

    FRAGE: Wie wird eine GSM-Verbindung abgerechnet?? gilt das als normale Telephonverbindung.. dann würde die bei O2 in der HomeZone irgenwas zwischen 3 und 5 Cent pro Minute kosten.. bei dem Preis würd ich die recht langsame Verbingung von ca. 10 kBit durchaus in Kauf nehmen.. sind rein rechnerisch für ca 1MB ca. 15 Minuten.. und damit nur ca. 50 Cent bis 1 Euro.

    Da wär ich doch doof, wenn ich GPRS nutze.. oder ist meine Denke total falsch??

    b.legt
     
  2. FlorianKG

    FlorianKG MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.07.2003
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
     

    Was du "GSM-Verbindung" nennst, heisst eigentlich CSD und kostet bei O2 glaube ich 15ct/min.
    Billiger wird, wenn du nicht mit O2 direk online gehtst, sondern mit einem anderen Provider, der eine normale Ortsvorwahl-Einwahlnummer hat. So surfst du in deiner Homezone dann auch "festnetzgünstig"

    Nachtrag: Hier findest du solche Einwahlnummern:
    http://www.teltarif.de/i/einwahl.html
     
  3. Apfel-Lover

    Apfel-Lover MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.12.2002
    Beiträge:
    806
    Zustimmungen:
    0
    Also....

    Der Unterschied zwischen GPRS und dem konventionellen Webzugang per Handy/WAP:

    Beim WAP zahlst Du minutenweise. Da diese Technologie ziemlich lahm ist, wirst Du mit erheblichen Wartezeiten rechnen müssen, die Du dann mitbezahlst. Ich glaube, so um die 15/20 Cent Minutenpreis sind da locker drin ( meine WAP-Zeit ist schon über zwei Jahre her ).

    GPRS wird nach Volumen abgerechnet, nicht nach Zeit.
    Höchstens wird - je nach Provider und Tarif - eine kleine Gebühr pro Session fällig, die allerdings noch im Rahmen bleibt ( bei Vodafone 1 C, soweit ich weiss ).
    GPRS ist zudem tatsächlich schneller.

    Wenn es Dir nichts ausmacht, auf das Abrufen einer Mail 3 MInuten zu warten und jede dieser Minuten zu bezahlen, dann verzichte auf GPRS.

    Und ganz allgemein: willst Du wirklich auf den Festanschluss verzichten ?
    Die geringe Grundgebühr, die bei O2 so verlockend scheint, gleichen die durch die dann höheren Gesprächstarife wieder aus; kein Mobilfunkprovider hat was zu verschenken.
    Zudem funktioniert die HomeZone-Geschichte nicht überall so reibungslos, wie sie sollte. Ich persönlich kenne zwei Leute, die ihre Entscheidung "Festanschluss weg - hin zu O2-Homezone" inzwischen wieder bereuen.

    Ausserdem: was passiert, wenn Du doch mal zuhause das Internet stärker nutzen willst ?

    Gruss
    Boris
     
  4. b.legt

    b.legt Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    31.10.2001
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    .. erstmal THX für die Kommentare..

    1. GSM/CSD: es scheint also wirklich so, wie ich vermutet habe.. ich zahle die Verbindungsgebühr bis zu einem Provider meiner Wahl.. ist dieser im Ortsnetz komm ich von der HomeZone aus mit ca. 3 - 5 Cent hin.. könnte ja hier im Geschäft eine Umleitung in's Internet einrichten.. per RAS-Einwahl.

    2. Mehr Surfen: werd ich von zu Hause aus wohl eher nicht... mach ich im Geschäft mit der DSL-Flat.

    3. GPRS: die Verbundung ist ja schon OK.. so ca. 60kBit.. aber die Preise 5 Euro pro 1MB ist doch wohl der Hammer.. oder??

    4. Alternative: gibt's eine??

    bb b.
     
Die Seite wird geladen...