Komprimierung einer PS-Datei

  1. don.raphael

    don.raphael Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.09.2004
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    36
    Liebe Freunde der Volksmusik...

    ...da wäre eine z.Bsp. 32 MB große PS-Datei, erzeugt in Quark 5 auf OS 9.2.
    Die muß innerhalb kürzester Zeit via FTP zur Druckerei, denn es handelt sich um eine Mitternachtszeitung, d.h. die Daten werden sofort belichtet, gedruckt und noch vor Mitternacht wird die Zeitung verteilt.
    Es geht um Minuten.
    Also: Datenkomprimierung.
    Umrechnung zum pdf scheidet aus, da aufgrund der benötigten Einstellungen die Datei nur unwesentlich kleiner wird und sich daher der Zeitaufwand nicht lohnt.
    Bestes Ergebnis erzielte bisher DropStuff: 22,9 MB
    MacZip war enttäuschend: 26,x MB (vielleicht hab ich auch nicht alles ausgereizt...?)
    Da das noch alles viiiiiiel zu lange dauert und mir ob der gemächlichen Übertragungsgeschwindigkeit vorr laauter Zeitdruck die Suppe runterläuft, weils immer noch so ne Viertel Stunde/20 Minuten dauert, also meine Frage an Euch:

    Wie bekomme ich diese Art von Datei (s.o.) noch kleiner?

    Vielen Dank für konstruktive Vorschläge!

    don.raphael
     
    don.raphael, 02.09.2004
  2. maceis

    maceisMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.09.2003
    Beiträge:
    16.696
    Zustimmungen:
    602
    schon mal gzip im Terminal getestet ?
    Hier kann man z. B. auch die Kompressionstiefe einstellen,
    Einzelheiten:
    man gzip
     
    maceis, 02.09.2004
  3. Difool

    Difool Frontend Admin

    Mitglied seit:
    18.03.2004
    Beiträge:
    8.295
    Medien:
    31
    Zustimmungen:
    1.217
    32 MB via ftp-Übertragung dürfte doch ca. ne gute halbe std laufen?
    Und bei runden 22,knopf MB passt das doch?!

    Besseres als DropStuff dürfte da schwer findbar sein...
    Ansonsten, wenn du die Möglichkeit hast die Datei auf z.B. euren Server zu packen,
    könnte die Druckerei sich das Teil runtersaugen, was ja schneller gehen dürfte...!
     
    Difool, 02.09.2004
  4. don.raphael

    don.raphael Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.09.2004
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    36
    Vielen Dank für die Antworten...

    maceis:
    hm, leider versteh ich kein Wort von Deinem Rat. Was ist "Terminal" und was bedeutet "Einzelheiten: man gzip"?
    Der Unwissende

    Difool:
    das Problem ist, daß die 32 MB Datei nur eine - wenn auch die größte - von insgesamt 6-10 PS-Dateien ist, die auch nochmal je zwischen 4 und 16 MB haben werden. Ich ahnte schon, daß ich mit DropStuff schon die Grenzen ausgereizt habe.
    Die Geschichte mit dem hauseigenen Server, von dem die Druckerei was runtersaugt könnte interessant sein.
    Andere Anlternative: Ich niste mich in die Druckerei ein und spiel denen das Zeuch aufs lokale Netzwerk...ist mir natürlich nicht so lieb.
     
    don.raphael, 02.09.2004
  5. maceis

    maceisMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.09.2003
    Beiträge:
    16.696
    Zustimmungen:
    602
    Hallo don...

    bei Mac OS X hast Du die Möglichkeit mit Kommandozeile zu arbeiten.
    Terminal ist das Programm, das Du dazu verwendest, und mit "man gzip" erhältst Du die Anleitung wie man mit gzip umgeht.

    Wenn Du mit klassischem Mac OS arbeitest (sorry, hatte ich zuerst übersehen), scheidet diese Möglichkeit aus.

    PS:
    ob das "heruntersaugen" vom eigenen Server viel schneller geht, wage ich zu bezweifeln.
    Der Flaschenhals dürfte die Upload-Speed des Internet-Zugangs sein.
    Ein Lösungsansatz wäre als u. U. ein schnellerer Internetzugang (die Bandbreite muss natürlich beidseiteig vorhanden sein)

    [edit]btw: pdf ist nur ein "besseres" ps; kein Wunder, dass die Dateien dadurch kaum kleiner werden[/edit]

    @ dylan: sorry, soll nicht wieder vorkommen (manche mods schimpfen auch, wenn man wegen ner Kleinigkeit ein neues Posting aufmacht ;))
     
    maceis, 02.09.2004
  6. dylan

    dylanMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.12.2002
    Beiträge:
    6.172
    Zustimmungen:
    1
    @maceis:

    ...was natürlich nicht heißt, dass nicht auch noch irgendwo ein Rechner mit OS X rumsteht - da gebe ich dir Recht. :cool:


    Hast du editiert?! Editieren gilt nicht! :D


    ;)
     
    dylan, 02.09.2004
  7. don.raphael

    don.raphael Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.09.2004
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    36
    ...da habt ihr Recht, tatsächlich läuft unser kleines iMac-Bonbon auf OSX und ist die überwachte-Ordner-Acrobat-Distiller 6- und FTP-Sau.
    Aber da ist schon wieder das nächste Problem: er kann nicht gleichzeitig distillen, packen und verschicken - und das müsste er zu diesem Zeitpunkt können.

    Na ja.
    Hat niemand doch noch ein Wunderverpack-Programm am Start?

    Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe!
     
    don.raphael, 02.09.2004
  8. Nashorn

    NashornMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Also PDF komprimiert Tiff (LWZ) und Farbbilder mit jpg-Komprimierung. Den Rest verarbeitet Distiller mit ccitt und zip. Andere Schrumpfmethoden gibt es nicht.

    Da du kein Distiller nehmen willst, kannst du die Bilder einzeln jpg-Schrumpfen. Kommt aufs selbe heraus, von der Qualität her.

    Nashorn :p
     
    Nashorn, 02.09.2004
  9. Difool

    Difool Frontend Admin

    Mitglied seit:
    18.03.2004
    Beiträge:
    8.295
    Medien:
    31
    Zustimmungen:
    1.217
    >> (LWZ) <<

    Mit LZW-Komprimierung habe ich mir sagen lassen, ist man nicht unbedingt auf der
    sicheren Seite des guten Druckes. Es gibt anscheinend drucktechnische Verarbeitungs-
    weisen beim Digitaldruck, die bei .tif Bildern mit LZW Probleme bekommen.
    Einige Belichter z.B. sollen angeblich auch nicht damit klarkommen.
     
    Difool, 02.09.2004
  10. Nashorn

    NashornMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Hi Difool
    LWZ fasst zeilenweise Pixel mit gleicher Helligkeit zusammen. Es gibt absolut keine Qualitäteinbusse (kein 'Blooming' wie bei jpg). Falls der Belichter Mühe hat, kann die Lithograf die Doks ohne LWZ abspeichern. Also Komprimieren ist keine Teufelei, sondern ganz logisch.
    Nashorn :p
     
    Nashorn, 02.09.2004
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Komprimierung einer Datei
  1. Hellcat
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    328
    taeb.de
    14.05.2017
  2. Caro2012
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    2.556
    Caro2012
    03.10.2012
  3. elky
    Antworten:
    18
    Aufrufe:
    2.135
    JoeSixpack
    17.02.2011
  4. christinchen82
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.084
  5. roadrunnermac
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.437
    littlegreenbag
    14.07.2009