Kaufberatung Komponenten für PC - welche sind die Besten?

A echta Austriana

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.02.2021
Beiträge
32
Hallo Community,

mich plagt schon seit Tagen der Gedanke einen eigenen Rechner zu basteln
(keinen Hackintosh sondern einen Windows PC) und ich möchte dafür nich mehr als 900 - 1000 € ausgeben.
Von den Komponenten dachte ich an einen AMD Ryzen 5 3600, 32-64 GB RAM und ne NVIDIA GeForce RTX 3060
Nun die Frage an euch:
Gibt es noch andere Komponenten, die besser sind?
Ich freue mich auf eure antworten
 

Fl0r!an

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.09.2015
Beiträge
4.664
Besser für was? Alles eine Frage der Anforderungen... :i:):

Mal davon abgesehen, dass für Hardwarekäufe gerade kein guter Zeitpunkt ist, machst du mit den Komponenten nichts falsch. Wenn du nur zocken willst sind 32-64GB RAM eher unnötig, und ich würde eher einen 5000er Ryzen nehmen, aber falsch ist das alles nicht.
 

A echta Austriana

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.02.2021
Beiträge
32
Okay das hört sich gut an!
Mal davon abgesehen, dass für Hardwarekäufe gerade kein guter Zeitpunkt
Ja ich weiß aber ich bin am überlegen

Ich werde ihn (auch) zum ZOCKEN verwenden aber vor allem fürs Studium und danach für andere wichtige Dinge
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
56.630
Die Grafikkarten kosten im Moment einfach mehr als die sollten.
Aber das gilt wohl auch für manche AMD CPU.
 

A echta Austriana

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.02.2021
Beiträge
32
@oneOeight da hast du recht für die NVIDIA RTX muss man 400 Gelt da lassen das ist schon viel aber der AMD CPU um 170 ist in Ordnung, oder?
 

Fl0r!an

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.09.2015
Beiträge
4.664
Ja bei den Grafikkarten muss man eben ein Auge auf gute Angebote haben. UVP+100-150€ ist aktuell drin, wenn man nicht warten kann zahlt man eher 300-400€ Aufschlag... das ist schon krass.

Ich geh gleich zur Post und hol meine neue 3070 ab. :i:):
Sollte eigentlich eine 6800(XT) werden, aber die sind ja nun so gar nicht zu kriegen.
 

A echta Austriana

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.02.2021
Beiträge
32
Ja ich hab auch schon (sehr) intensiv nach den 60-er Modellen gesucht Aber auf Willhaben gibt es momentan so viele MacBooks und iPhones, aber keine Grafikkarten
PS jeden Tag kommen um die 2000 neuen Anzeigen für iPhones rein unfassbar
 

Froyo1952

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.10.2019
Beiträge
1.779
Fragen zu einem Windows-Rechner in der Kaufberatung eines Mac-Forums? Bin ich hier evtl. falsch?
Für Spiele-PC gibt es doch diverse passendere Foren, oder?
 

A echta Austriana

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.02.2021
Beiträge
32
@Froyo1952 ich weiß, nur hier weiß ich, dass nette Leute hinter ihren Rechnern sitzen, und da bin ich in anderen Foren nicht so sicher!
 

lulesi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
6.412
Ich werde ihn (auch) zum ZOCKEN verwenden aber vor allem fürs Studium und danach für andere wichtige Dinge
Der Witz ist für das Studium und andere wichtige Sachen genügt ein 300 Euro PC locker (sofern Du nicht
im Studium 8k Spielfilme bearbeiten und rendern musst).

Zocken ist genau das, was die Leistung, die teure Grafikkarte und den hohen Stromverbrauch zur Folge hat.

Bei der Auswahl der Komponenten kommt es auf das Zusammenspiel derselben an, und da kann man
böse Überraschungen erleben. Deshalb ist der Tipp von Walfreiheit ganz hervorragend.
Halte Dich an die Bauvorschläge der ct, die haben alle Komponenten im Zusammenspiel getstet
und wissen genau wovon sie sprechen.

Wenn Du aber schon alleine eine so teure Grafikkarte einplanst, dann wird es mit deinem Budget sehr eng.
Die Frage ist ob Du wirklich eine RTX 3060 und 32-64 GB benötigst.
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
4.462
Die Auswahl ist sicher gut. Die Preise im Moment vor allem für GPUs sind schlecht. Die RAM und CPU Preise sind auch leicht gestiegen.
Je nachdem was da gespielt werden soll reicht auch eine günstigere GPU die man später gut verkauft und aufrüstet.
Ein Gamer PC ist eigentlich für alles gut aber teuer. Mal kann mehr RAM, mal mehr GPU oder beides Sinn machen. 16 GB reichen normal locker für alles an Games.
Ich orientiere mich gerne an den Vorschlägen diverser Gamer Seiten. Die haben für jede Preislage einen Vorschlag und man kann auch leicht selber einen daraus basteln, Beispiel:

https://www.pcgames.de/Hardware-Thema-130320/Specials/Kaufberatung-Gaming-PC-idealen-Spiele-Rechner-zusammenstellen-1350635/
 

akumetsu

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.08.2011
Beiträge
2.226
Zur Zeit würde ich keinen Rechner kaufen wollen!

Aktuelle CPUs und GPUs sind extrem überteuert, wenn überhaupt verfügbar. Sogar der fast 2 Jahre alte 3600er Ryzen5 kostet knapp 200 Euro. Den gabs letztes Jahr schon um 150 Euro. Die 4000er Ryzen sind teuer, kaum zu kriegen und scheinbar OEM. Und die aktuellen 5000er Ryzen starten ohnehin erst bei 350 Euro aufwärts. Noch schlimmer ist das Ganze bei den GPUs. Für jede Scheißerlkarte verlangen sie mittlerweile soviel wie eigentlich der komplette Rechner kosten sollte.

Fazit: warten und hoffen... :crack:
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
56.630
Vielleicht ein Komplett System kaufen?
Da sind die gewünschten Komponenten auch drin, nicht überteuert und vor allem lieferbar.
 

Roman78

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.10.2006
Beiträge
4.603
Du kannst dir ja auch etwas gebrauchtes kaufen. Ich habe mir eine Ryzen 9 3900X (also 12 Kerne) 32GB und GTX 1080 für etwa 700€ gegönnt. Mit Ryzen 5 wird es noch deutlich günstiger.
 

kenduo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.07.2017
Beiträge
2.143
Fragen zu einem Windows-Rechner in der Kaufberatung eines Mac-Forums? Bin ich hier evtl. falsch?
Für Spiele-PC gibt es doch diverse passendere Foren, oder?
Tellerrand und so ;)
 

akumetsu

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.08.2011
Beiträge
2.226
Vielleicht ein Komplett System kaufen? Da sind die gewünschten Komponenten auch drin, nicht überteuert und vor allem lieferbar.
Na eben nicht! Mainboard, RAM, Gehäuse, Netzteil,... alles Sachen die ich definitiv selbst aussuche. Denn wenn das Komplettsystem mit eigentlich überteuerten Komponenten nicht überteuert ist wurde an anderen Stellen gespart.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
56.630
Denn wenn das Komplettsystem mit eigentlich überteuerten Komponenten nicht überteuert ist wurde an anderen Stellen gespart.
Naja, so ein Großabnehmer kriegt doch günstigere Konditionen bei den Herstellern.
 

Smoink

Mitglied
Mitglied seit
24.01.2021
Beiträge
67
Hallo,

Komplettsysteme sind schon länger nicht mehr zwingend herstellergebunden, wie z.B. Asus, Acer etc. Du kannst Dir auch ein Komplettsystem in Shops wie Dubaro selber konfigurieren und bestellen. Die ausgewählten Komponenten unterscheiden sich nicht von Einzelteilen, die man bestellt. Für den Zusammenbau zahlt man halt 50-100 Euro Aufpreis, ja nach Anbieter.

So habe ich mir letztes Jahr ein System von Dubaro mit AMD Ryzen 3600, 8GB DDR4, Samsung 970 Evo NVME und eine Geforce 2060 Super zusammengestellt. Netzteil und Gehäuse sind von beQuiet. Inzwischen ist eine weitere SSD, eine 2TB HDD und einige Lüfter hinzugekommen.

Aktuell würde ich auf einen Ryzen 5600x, 32 GB RAM und eine Geforce 3060 setzen, die sind aber momentan einfach zu teuer. WIchtig wäre noch ein B550 Chipsatz, ein X570 bietet nur für wenige Nutzer einen Vorteil, die z.B. mehrere NVME nutzen wollen.
 
Oben