komplette Win Festplatte kopieren

Diskutiere das Thema komplette Win Festplatte kopieren im Forum Windows auf dem Mac.

  1. fumetto

    fumetto Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    24.04.2005
    hi,

    ist es möglich die komplette festplatte meines alten pc auf die boot camp partition c zu kopieren, ohne Datenverlust und so, dass ich windows auch booten kann?

    kann man quasi das netzwerkkabel einstecken und ein "copy HDD" programm ausführen (auf dem PC/oder dem MAC) und so einfach die Partition mit der alten überschreiben? Benötige auch alle REGISTRY dateien.

    Kann mir jemand weiterhelfen??? Und eine möglichst einfache Anleitung verfassen??? für doofe....!




    PS: da ich so doof bin...bitte keine kommentare alá "benutz doch die suchfunktion du anfänger!!!"
     
  2. don_michele1

    don_michele1 Mitglied

    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    193
    Mitglied seit:
    07.03.2004
    ein bisschen suchen kann wirklich nicht schaden - zu dem Thema ist schon so viel geschrieben worden.
     
  3. fumetto

    fumetto Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    24.04.2005
    such mir mal den thread raus und du ersparst dir meine kumulierte Entrüstung! :mad:
     
  4. falkgottschalk

    falkgottschalk Mitglied

    Beiträge:
    24.087
    Zustimmungen:
    1.600
    Mitglied seit:
    22.08.2005
    Versuche es doch einfach mal mit ein klein wenig logischem Denken:
    Wie um alles in der Welt soll das klappen, wenn es eine ganz andere Hardware ist? Von den 10.000.000 Windows-Treibern passt kein einziger mehr!
     
  5. Arioch

    Arioch Mitglied

    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    15.11.2004
    Manchen scheint der Begriff Beta nicht geläufig zu sein. :kopfkratz

    ...oder sie wissen nicht, was es vor 10 Jahren und länger bedeutet hat (und jedem klar war), Software im Beta-Stadium zu installieren. :D
     
  6. Thomas2872

    Thomas2872 Mitglied

    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    23.01.2005
    Um mal einen etwas konstruktiveren Beitrag zu leisten:

    Wenn Du Windows 2000 oder Windows XP hast, dann ist es im Prinzip schon möglich, das System auf einen anderen Computer zu transferieren und dort zum Laufen zu bringen. Das Problem ist halt, dass die ganze Hardware-Umgebung einschließlich Mainboard nicht mehr passt.

    Und das Mainboard ist der kritische Punkt. Es kommt darauf an, inwieweit Windows beim ersten Hochlauf auf dem neuen Computer mit den geänderten Chipsätzen zurechtkommt.

    Manche Leute berichten, bei ihnen hat es auf Anhieb geklappt, andere berichten, es hätte sie 3 Tage Bastelarbeit gekostet, wieder andere, dass das System nicht mehr funktionierte. Ich selbst habe es noch nicht probiert.

    Speziell im Fall des Mac brauchst Du natürlich ein Windows XP mit SP2 und dann wäre ausserdem die Frage, mit welchem Programm Du das System kopieren könntest. Da ich noch keinen Intel-Mac besitze, weiß ich in diesem Punkt nicht weiter.

    Aber ich denke, bevor Du Dich auf irgendwelche zeitraubende Abenteuer einlässt, ist es einfacher, das Windows neu zu installieren und Deine Daten rüberzukopieren.

    Viele Grüße,
    Thomas
     
  7. maba_de

    maba_de Mitglied

    Beiträge:
    12.480
    Zustimmungen:
    4.754
    Mitglied seit:
    15.12.2003
    es könnte gehen, wenn man ein Image eines anderen Rechners aufspielt, von der XP CD bootet und den Reparatur Modus auswählt.
     
  8. Arioch

    Arioch Mitglied

    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    15.11.2004
    Ich fühle mich jetzt einfach mal angesprochen...
    So wie es aussieht, möchte der Threadersteller mit Windows arbeiten!

    Und das soll er unter einer experimentellen Umgebung?

    Ja ne, is klar.
    :clap:
     
  9. falkgottschalk

    falkgottschalk Mitglied

    Beiträge:
    24.087
    Zustimmungen:
    1.600
    Mitglied seit:
    22.08.2005
    Oh, ein völlig neuer Ansatz für die Verwendung eines Produkts aus Redmond...
     
  10. Arioch

    Arioch Mitglied

    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    15.11.2004
    Oh, das kannst du nicht?

    Zu meiner Zeit mit Windows hatte ich immer sauber konfigurierte Rechner, mit denen man arbeiten konnte.

    Windowsbashing ist mir zu doof. :cool:

    Ich bin raus.
     
  11. buki

    buki Mitglied

    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    19.09.2005
    Wird wohl nicht gehn. Zum sichern der Bootpartition habe ich bisher True Image von Acronis verwendet. Kann, wenn vorhanden auch das Image von einen Server laden. Aber Du wirst da wohl massive Probleme mit dem Chipsatz-Treiber bekommen. Hatte vor einiger Zeit bei einem Bekannten ein Mainboarddefekt. Da dieses auf einem Nvidia basierte und das neue auf Intel, war das überspielen kein Problem, allerdings blieb XP beim booten hängen. Und die Reparatur/Wiederherstellenoption bei XP ist Welten von OS X entfernt. Sorry, aber es wird wohl so nicht klappen ...
     
  12. Thomas2872

    Thomas2872 Mitglied

    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    23.01.2005
    Jedes bessere Backup-Programm kann das Image auf einem Netzlaufwerk speichern bzw. von dort wieder zurückholen. Das Backup-Programm muss dazu aber auf dem lokalen Rechner des zu behandelnden Systems laufen. Das heisst, beim Einspielen des Windows-Images auf dem Mac müsste das Programm auf dem Mac laufen. Man bräuchte also ein Programm, das auf dem Mac (außerhalb von Windows) laufen und mit Windows/NTFS/FAT32-Partitionen umgehen kann.

    Die Frage wäre, ob es ein solches Programm gibt. Oder ob man mit Hilfe von BootCamp die Wiederherstellungs-CD eines PC-Backupprogramms auf dem Mac booten kann.

    Voll netzwerkfähige Backup-Programme, die auch Systeme, die sich auf Netzlaufwerken befinden, sichern bzw. zurückspielen, gibt es auch. Die sind allerdings für den Einsatz in Firmennetzwerken bestimmt und kosten daher weit über 500 €. Auch hier wäre allerdings die Frage, in wieweit die mit einem Mac zusammenarbeiten können.

    Viele Grüße,
    Thomas
     
  13. eBär

    eBär Mitglied

    Beiträge:
    603
    Zustimmungen:
    23
    Mitglied seit:
    02.11.2004
    Meine Meinung:

    Windows auf dem Mac auf jeden Fall neu aufsetzen und dann die Daten per Netzwerk rüberschaufeln.

    Damit bist Du auf der sicheren Seite.

    Wenn dann die ersten Probleme mit Windows auftreten (und das werden sie auf jeden Fall in irgend einer Weise) kannst Du schonmal eine mögliche Fehlerquelle ausschließen.

    Gruß, Guenter
     
  14. buki

    buki Mitglied

    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    19.09.2005
    Ja ist klar, das es erst auf dem Lokalen Rechner laufen muss. Deswegen gibt es auch die Option ein Bootfähiges Medium zu erstellen, das dann Betriebssystemunabhängig läuft. In wie fern es auf den Intel Macs möglich ist, habe ich noch nicht ausprobiert.
    Gruß
    Buki
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...