Klebebuchstaben anbringen _ suche nach Übertragungsfolie (bzw. Alternative)

Al Terego

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.03.2004
Beiträge
4.658
Aloha.

Mein Briefkasten soll eine neue Beschriftung bekommen.
Ich habe nun meinen Firmennamen als Klebebuchstaben auf der Trägerfolie vorliegen, relativ filigran, Buchstabenhöhe ca. 16 mm (jaja, ich weiß, selber schuld :crack: ).
Was ich nun nicht habe, ich Depp, ist eine Übertragungsfolie, bzw. Applikationsfolie/-papier, damit ich diese auf den Schriftzug aufbringen kann, dann die Trägerfolie lösen und die Buchstaben mit Rakel etc. auf den Untergrund kleben kann.

Meine Frage nun:
Was kann ich als Alternative zur Übertragungsfolie verwenden?
Jemand sagte mir mal, er mache das im Notfall mit Kreppband, aber dann wird das Positionieren wohl schwierig. Falls es überhaupt geht.

Falls jemand einen Tipp dazu hat, würde ich mich freuen.

Gruß,
Al
 

AJF

Mitglied
Mitglied seit
29.08.2005
Beiträge
396
Hast Du schon einmal versucht den Hersteller der Schrift zu kontaktieren, dieser sollte die Übertragungsfolie haben.
 

lostreality

Aktives Mitglied
Mitglied seit
03.12.2001
Beiträge
9.711
Geh doch zum Werbetechniker um die Ecke, soo viel wirst du ja nicht brauchen. Leichtes Krepp dürfte aber auch gehen, ich habe früher oft mit einer Übertragungsfolie gearbeitet die wie Krepp war. Allerdings nicht dieses Malerkrepp welches wie Hölle klebt ;)
 

Al Terego

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.03.2004
Beiträge
4.658
Nein, ich habe mir im Copyshop die Plots auf die Schnelle machen lassen, die Punzen selber ausgehoben, also Texte entgittert, an die Folie nicht gedacht.
Das muss jetzt anders klappen, für die Folie düse ich da nicht nochmal hin.
Was ich gerade hier habe ist sowas. Das könnte klappen.

Oha, also das Malerkrepp lasse ich schonmal weg. Danke.
 

mario.dingethal

unregistriert
Mitglied seit
21.11.2003
Beiträge
485
das geht mit »malerkrepp« auch. probiere vorher die klebkraft, je nach hersteller variiert das.
aber es wird nie so kleben, wie eine hochleistungsfolie (deine klebebuchstaben).
positionieren: recht einfach. mach eine mischung aus wasser und pril (10l wasser, 1 el pril = musst ja nur ne tasse voll anmischen).
damit feuchtest du untergrund und klebebuchstaben an und positionierst, bis es passt, dann anrubbeln und warten.
mit fön kann man unterstützen.
durch das wasser baust du ausserdem die klebkraft des krepps ab :)

geht sicher auch so mit deinem magic-klebeband.
 

lostreality

Aktives Mitglied
Mitglied seit
03.12.2001
Beiträge
9.711
Von Malerkrepp habe ich abgeraten da von filigran die Rede war, bei grberen Sachen hätte ich da auch kein Problem mit. Nassverklebung ist natürlich eine gute Angehensweise, daran hab ich gar nicht gedacht.
 

Al Terego

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.03.2004
Beiträge
4.658
Ihr seid SUPER, Jungs. Vielen Dank für Eure Tipps! :upten:

Da ich nicht abwarten konnte, habe ich also die Finger von meinen Kellervorräten an Malerkrepp gelassen und das olle Tesa Markerband (ähnlich Scotch Magictape, das Tesazeug wird schon gar nicht mehr hergestellt) verwendet.
Und mir vorher diese Anleitung zur Brust genommen.
Ich kannte es von früher her auch mit Prilwasser, aber ich habe das Tesaband auf die Buchstaben geklebt, oben über das Trägermaterial überstehen lassen, das ganze Teil schön gerade auf dem Kasten platziert, festgerakelt.
Dann den langen Schriftzug vertikal in handliche Happen unterteilt, einzeln angehoben (oben war es ja fest am Kasten angeklebt), die Trägerfolie abgezogen und das Tesaband samt Buchstaben runtergeklappt und sofort festgedrückt. Zum Schluss das Tesaband vorsichtig abgezogen, kein Problem. Die Buchstaben halten sehr fest am Untergrund, sogar die i-Punkte (1 x 2 mm).
So, jetzt lasse ich schön die Finger vom Kunstwerk, damit der Kleber unter den Buchstaben auch schön sein Werk tun kann.
Und falls ein i-Punkt wider Erwarten runterfallen sollte, mache ich diesen Thread wieder auf. :D
Vielleicht wird dies alles ja jemand anderem mal helfen, wenn er keine Übertragungsfolie zur Hand hat und nicht warten kann wie ich.

Bis dahin, schönes Wochenende Euch allen,
Al
 

geronimoTwo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.09.2009
Beiträge
8.490
Und mir vorher diese Anleitung zur Brust genommen.
Oha!

Etwas Off-Topic, aber hoffentlich gibt's in dem »Folien-Arbeiter«-Laden
wenigstens einen Praktikanten, der etwas von Rechtschreibung und
Interpunktion versteht.

Ich würde da nichts fertigen lassen ...
 

Al Terego

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.03.2004
Beiträge
4.658
Egal, die Bilder haben mir schon weitergeholfen :hehehe:
 
Oben