1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Klasse: NeoOffice/J = OpenOffice ohne "X11"

Dieses Thema im Forum "Office Software" wurde erstellt von angelus sum, 16.04.2004.

  1. angelus sum

    angelus sum Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.04.2003
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Hi Leute,

    muss beruflich auf meinem PC OpenOffice nutzen, was eigentlich gar nicht schlecht ist.
    Häufig brauche ich auch Dateien auf meinen MAC und bin immer wieder am hin und her konvertieren...

    Jetzt gibt es ja OpenOffice in einer "X11" Variante - sprich: "X11" muss als Betriebssystem-Zusatz geladen sein, dass OpenOffice läuft. Das mochte ich nie, da ich sonst keine "X11" Anwendungen nutze und mich die Handhabung nervt.

    In der neuen MacLife gibt en nun auf der CD das "NeoOffice/J" - Eine OpenOffice-Variante, die ohne "X11" läuft.
    Ist zwar keine native Oberfläche, aber man muss nur noch ein Programm laden und benötigt keinen speziellen Starter bzw. Unix-Befehle.

    Soll hier, an dieser Stelle mein "TIP DES TAGES" sein (ich warte schon auf die Reaktionen "alter Hut") und wollte mal ein anderes Treat hier reinstellen als "hey, ich habe jetzt auch geswitcht" - klar, von M$-teuer auf OpenOffice-kostenlos, bzw. NeoOffice/J *grin

    Außerdem ist NeoOffice/J - OpenOffice weitgehend M$ kompatibel und sogar in deutsch.

    Link gefällig? klickst Du hier..

    Habe hier im Forum noch nix dazu gefunden und hoffe mal eine neue Info zu haben. :)


    Holger
     
  2. Mauki

    Mauki MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.07.2002
    Beiträge:
    14.831
    Zustimmungen:
    140
    da muss ich dich leider enttäuschen, das wurde schon sehr oft gepostet. Von mir auf jeden Fall mindestens 10 x. Aber ist trotzdem gut :D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen