Kennt sich jmd mit "x-font-info" aus?

  1. Kitty_Woo

    Kitty_Woo Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.05.2004
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Hi!
    Weiss leider nicht so recht, in welches Forum meine Frage passt...
    Also:
    hab mir grade die freeware "x-font-info" geholt und stehe jetzt vor dem Problem, dass ich die in einem externen Ordner gelagerten Schriftschnitte nicht ins Programm reinladen kann- vielleicht verstehe ich das Programm auch falsch, und es ist immer nur zum Betrachten von EINER Schriftart gedacht. Kennt sich jemand mit dem Programm aus?
    Oder kann mir jemand eine andere Freeware empfehlen? (nur zur FontBETRACHTUNG) -möchte meine ganzen Schriften ohne Installation einfach nur durchklicken können. Bin mit der Schriftensammlung von OSX nicht so zufrieden.
    So, dat wars auch schon.
     
    Kitty_Woo, 09.10.2004
  2. joe buddel

    joe buddelMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.05.2004
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    hiho! die x-font-info habe ich die tage auch getestet. soviel ich weiss, kann man damit »nur« einzelne schriften öffnen + betrachten. nicht sehr komfortabel, aber immerhin gratis :)

    eine (kostenlose) alternative kenne ich leider nicht; und ja: die schriftensammlung ist leider dreck (meine einziger echter kritikpunkt an os x). hoffentlich gibts bald mal ein update von apple.
     
    joe buddel, 10.10.2004
  3. KlausKinski

    KlausKinskiMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.10.2009
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    2
    X Font Info zeigt per DragNdrop jeden Fontcharakter (Beispieltext definierbar), ohne dass das FontFile installiert/aktiviert sein muss. Leider nur für PPC! Kenne keine UB/32-Freeware, die das kann. Ihr?
     
    KlausKinski, 09.01.2013
  4. geronimoTwo

    geronimoTwoMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.09.2009
    Beiträge:
    6.388
    Zustimmungen:
    1.045
    geronimoTwo, 10.01.2013
  5. KlausKinski

    KlausKinskiMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.10.2009
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    2
    So schlau war ich auch schon, das durchzuforsten. Der Witz is ja, dass kein Intel-Tool zu finden ist, welches einen Font darstellt, ohne dass das FontFile installiert/aktiviert sein muss.
     
    KlausKinski, 10.01.2013
  6. geronimoTwo

    geronimoTwoMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.09.2009
    Beiträge:
    6.388
    Zustimmungen:
    1.045
    Brille nicht geputzt?

    Ich habe schon in den oberen Treffern der Liste mehrere Offline-Fontbrowser für Intel-Mac gefunden.

    Beginnend mit dem vierten von oben.
     
    geronimoTwo, 11.01.2013
  7. KlausKinski

    KlausKinskiMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.10.2009
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    2
    An vierter Stelle von oben wird »Font Sleuth« gelistet. Wenn ich darauf einen Font dragge, tut sich nichts. Es stellt nur installierte/aktivierte Fonts dar.

    Wie fett müsste die Fettschrift da oben sein, damit sie durch deine Brille dringt?

    Vgl. Mitteilung #3 und #5.
     
    KlausKinski, 11.01.2013
  8. KlausKinski

    KlausKinskiMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.10.2009
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    2
    Hab Lösung: Der Linotype FontExplorer X von 2008 ist auch kostenlos und stellt Fonts per DragNdrop dar, ohne sie systemweit zu installieren/aktivieren. Ist sogar besser als XfontInfo, weil man nicht nur einzelne Fonts hintereinander, sondern ganze Fontordner zwecks Fontvorschauen komfortabel durchbrowsen kann.
     
    KlausKinski, 12.01.2013
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Kennt jmd font
  1. jebi
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    376
    geronimoTwo
    23.02.2017
  2. v.i.r
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    518
    foehrfelix
    18.11.2007
  3. hippoth
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    646
    hippoth
    23.07.2007
  4. ausnahmezustand
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    731
  5. 5000
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    456