keine Microsoft-Office-Installation mehr möglich, MacBook zu alt?

Otto Behrens

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.01.2008
Beiträge
151
hallo,
da habe ich noch einen Macbook Pro 15, Mitte 2009, seltener benutzt. Jetzt wollte ich das Teil mitnehmen um unterwegs die Post abzurufen. Microsoft Outlook öffnet nicht mehr. Version 2011.
Ein Update heruntergeladen, lässt sich nicht installieren, da Yosemite 10.10.5 nicht mehr unterstützt wird. Ein neueres Betriebssystem von Apple lässt sich nicht installieren.
Wie ließe sich evtl. das Problem mit den Mails lösen? Altes Mailprogramm von Apple aktivieren und alle Mail-Konten neu einrichten?
Oder gibt es noch eine elegantere Lösung?
Danke für Tipps.
LG
Otto
 

dg2rbf

Mitglied
Mitglied seit
08.05.2010
Beiträge
6.479
Hi,
dieses MacBook unterstützt maximal ElCapitan 10.11.6 .

Franz
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dodo4ever

Lor-Olli

Mitglied
Mitglied seit
24.04.2004
Beiträge
9.034
In den vom TE genannten Versionen funktionieren Mac OS (10.10) und MS-Office 11 problemlos, habe gerade mal das abglegte MBP meiner Frau aufgeklappt mit OSX 10.11(hatte vorher 10.10) und Office 2011. Ist sogar ausreichend performant (eine Excel Tabelle mit 11 Blättern und mehreren hundert Einträgen je Seite lädt etwas, läuft aber ohne zu ruckeln!)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

Otto Behrens

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.01.2008
Beiträge
151
danke für die Antworten. Es ist tatsächlich so, dass auf dem MacBook Yosemite 10.10.5 installiert ist. Apple bietet, auch nach mehrmaligem Anklicken, keine Möglichkeit ein neueres Betriebssystem zu installieren.
Vom Office 2011 funktionieren Word und Excel ohne Probleme, lediglich Outlook lässt sich nicht öffnen.
Da ich so ein Microsoft Officeprogramm für Familien mit 5 Usern nutze, noch einen freien Part habe, habe ich einen Download gestartet. Geladen wurde die Version 16.31.1911. Nach Anklicken des PKG erfolgt die Notiz: für dieses Programm ist ein MacOS 10.13.0 oder höher erforderlich.
Das war es denn.
LG
Otto
 

tocotronaut

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
23.917
Office 2011 ist vermutlich in sich zu alt.

Letztes Update war Version 14.7.7 aus 2017
https://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=55942

Voraussetzung dafür ist das Service Pack 1 (meist ist das aber schon installiert.)
https://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=17198


Das Betriebssystem ist auch sehr alt sollte aber bezüglich Office 2011 kein problem darstellen.
Ein Upgrade auf 10.11. El capitan ist hier trotzdem empfehlenswert.
Jeder Mac mit 10.10 verträgt auch 10.11!
Download hier: OS X El Capitan laden
Danach kann man weiter schauen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: dodo4ever und dg2rbf

fa66

Mitglied
Mitglied seit
16.04.2009
Beiträge
13.158
v14.7.7 (also das jüngste und letzte Update für MSO2011) sollte schon installiert sein. Siehe trocotronaut oberhalb.

Das gegenwärtig verwendete macOS-10.10.x ist für sich genommen unerheblich für das geschilderte Problem.

Microsoft Outlook öffnet nicht mehr.
Und in welcher Art zeigt sich das Nicht-Öffnen? Gibt es Fehlermeldungen?
Öffnet die Anwendung auch nicht in einem anderen/neuen Benutzerkonto?

EDIT:
da habe ich noch einen Macbook Pro 15, Mitte 2009, seltener benutzt.
Uups. Handelt es sich bei deiner MSO-Lizenz überhaupt um eine mit Outlook?
Falls es sich um eine »Home&Student« (o.ä.) handelt, kann Outlook nur in einer Testphase benutzt werden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: tocotronaut und dg2rbf

fa66

Mitglied
Mitglied seit
16.04.2009
Beiträge
13.158
Übrigens, die Überschrift dieses Threads:
keine Microsoft-Office-Installation mehr möglich, MacBook zu alt?
Hat so gar nichts mit dem beschriebenen und erfragten Problem zu tun:
Microsoft Outlook öffnet nicht mehr.
Ich halte es für sinnvoll, strukturell unterschiedliche Fragestellungen auch in unterschiedlichen Threads zu veröffentlichen. Es erhöht zumindest tendenziell die Chance, dass sich Beiträger zu »Outlook öffnet nicht« melden, die wegen »MacBook zu alt?« den Thread nicht durchlesen.
;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

tocotronaut

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
23.917
naja, dabei ging es vermutlich darum, dass er irgendein ominöses office-update installieren wollte, dass nicht mit 10.10 kompatibel ist.
(mutmaßlich irgendein Update für Office 2016 oder 2019...)
Ein Update heruntergeladen, lässt sich nicht installieren, da Yosemite 10.10.5 nicht mehr unterstützt wird.
aber mit dem Problem Outlook öffnet nicht hat das wirklich nix zu tun...
das hat sich aber erst nach dem Post herauskristallisiert.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

mj

Mitglied
Mitglied seit
19.11.2002
Beiträge
8.704
Er hat versucht soweit ich das sehen kann Office 365 zu installieren, da hierfür noch eine freie Lizenz aus einem Familien-Abo vorhanden war. Dieses setzt allerdings macOS 10.13 voraus und läuft nicht mehr auf 10.10 oder 10.11. Wenn man irgendwo noch einen alten Installer herumliegen hat könnte es wohl gehen, ist aber auch nicht garantiert.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dodo4ever und dg2rbf

fa66

Mitglied
Mitglied seit
16.04.2009
Beiträge
13.158
Er hat versucht soweit ich das sehen kann Office 365 zu installieren, da hierfür noch eine freie Lizenz aus einem Familien-Abo vorhanden war.
Mag sein. Nur das ursprüngliche Problem lautete:
da habe ich noch einen Macbook Pro 15, Mitte 2009, seltener benutzt. Jetzt wollte ich das Teil mitnehmen um unterwegs die Post abzurufen. Microsoft Outlook öffnet nicht mehr. Version 2011.
An diesem Punkt wäre also »nur« das Startproblem vom Outlook2011 zu beheben gewesen. Es wurde ja erfragt:
Wie ließe sich evtl. das Problem mit den Mails lösen?
Doch dann kam:
Ein Update heruntergeladen, lässt sich nicht installieren, da Yosemite 10.10.5 nicht mehr unterstützt wird.
Offenbar ein neueres MSO.
Nur, warum sollten wir nicht erst versuchen, das offenbar vorhandene Outlook2011 (MSO2011) wieder zum Laufen zu bringen? MacOSX-10.10.x ist da ja kein prinzipielles Hindernis.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

mj

Mitglied
Mitglied seit
19.11.2002
Beiträge
8.704
Der Threadtitel lautet aber keine Microsoft-Office-Installation mehr möglich, MacBook zu alt?

Ist wohl alles etwas durcheinander hier. Ich stimme dir aber grundsätzlich zu: statt zu versuchen mit Gewalt Office 365 darauf zu installieren würde ich auch zunächst prüfen warum Outlook 2011 nicht mehr startet.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

Schiffversenker

Mitglied
Mitglied seit
25.06.2012
Beiträge
10.798
hallo,
da habe ich noch einen Macbook Pro 15, Mitte 2009, seltener benutzt. Jetzt wollte ich das Teil mitnehmen um unterwegs die Post abzurufen.
Da würde ich halt ein Mailprogramm benutzen, das auf einem etwas betagten Gerät noch läuft.
Und vor allem nicht auf ein proprietäres System eines anderen Markthirschen setzen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

Otto Behrens

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.01.2008
Beiträge
151
danke für all die Hinweise und Tipps. MacBook wird kaltgestellt. Ich muss mal suchen, ob ich die Installations-CD noch finde, dann setze ich alles auf Anfang und nutze das Gerät zum Surfen. Für "ernstes" Arbeiten werde ich im kommenden Jahr dann noch einen kleinen iMac holen.
LG
Otto