Kaufberatung iMac

frolueb

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
04.08.2008
Beiträge
23
Hallöchen,

ich will mir in Kürze einen der neuen iMacs zulegen, bin aber noch ein wenig unsicher, welche Variante die für mich optimale ist. Vielleicht kann mir der ein oder andere User hier ein paar Tipps geben?

Gleich vorweg: eine Budgetobergrenze hab ich nicht direkt, aber ich will natürlich das für mich beste Preis-/Leistungsverhältnis rausschlagen (nebenbei: ich bin Student und bekomme dann auch noch Rabatt beim Kauf). Und wenn am Ende rauskommt, dass die teuerste Variante für mich viel zu überdimensioniert ist (davon gehe ich bisher aus), dann reicht mir vielleicht ja auch die Mittel- oder sogar Unterklasse.

Ich sollte vielleicht noch kurz sagen, was ich alles mit dem Computer anstellen möchte:
Neben dem "normalen" Kram (also Office, Mails, Internet (da allerdings gerne mit verschiedensten Browsern und vielen offenen Tabs)) vor allem ein bisschen Photo-Bearbeitung (allerdings reicht mir da bisher iPhoto aus bzw. kommt demnächst wohl noch Aperture ins Haus) und Video-Schnitt (auf Hobby-Niveau mit iMovie) sowie natürlich Musikverwaltung und mittelfristig soll das Gerät auch als Datenzentrale zum Streamen für den Haushalt bereit stehen. Gespielt wird eher selten. Vielleicht ändert sich das noch, wenn erstmal eine Rennkiste im Haus ist. Aber da ich früher auch kaum Ballerspiele gespielt habe (eine kleine Counterstrike und Halflife-Periode mal weggerechnet) beschränkt sich das eher auf Point-and-Klick-Adventure oder den Fussball Manager (dazu muss ich dann natürlich Windows noch installieren).
Das neue Gerät soll aber dann auch wieder 3-4 Jahre locker durchhalten.

Die 21,5er-Varianten schließe ich für mich aus, ich hätte schon gerne einen 27-Zoll-Monitor.
Wie groß ist der Leistungsunterschied zwischen dem i5 2,7 Prozessor und dem Modell mit dem i5 3,1-Prozessor. Schließlich ist bei dem größeren dann auch eine bessere Grafikkarte drin (wobei ich mich frage, ob ich die auch wirklich ausnutze?). Und dann gibt’s am Ende der Fahnenstange ja auch noch den i7 3,4 GHz. Wobei ich den wohl kaum wirklich ausnutzen werde.

Frage ist also: Soll ich mir die über 200 Euro mehr für die nächstgrößere Variante sparen und das Geld lieber in anderes investieren? (Bevor die Antworten kommen, ich soll mir lieber mehr Arbeitsspeicher zulegen: hatte ich eh vor ;) 2x4 GB RAM zusätzlich hab ich mir schon vorgenommen) Oder sind die 200 Euro gut angelegt, weil ich mir sonst in 2-3 Jahren in den Ar*** beißen würde, weil ich die bessere Grafikkarte und den schnelleren Prozessor dann vermissen würde. :confused:

Viele Grüße und vielen Dank schonmal...
 

iiT06

unregistriert
Mitglied seit
23.07.2010
Beiträge
383
Ich würde an deiner Stelle den kleineren nehmen. Für deine Aufgaben ist er m. M. nach völlig ausreichend, da würd ich die gesparten Euros in mehr RAM investieren, wie du ja selbst schon geschrieben hast.
 

frolueb

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
04.08.2008
Beiträge
23
Ja, ich denk mir schon, dass ich momentan locker damit auskomme. Im Grunde ist es auch nur die Grafikkarte, die mich nachdenklich macht, aber wahrscheinlich kann man die große auch nur bei anspruchsvollen Spielen oder Rendering wirklich ausreizen, oder?

Andere Frage noch, weil ich mich damit eher weniger auskenne: im iMac sind ja standardmäßig 2x2 GB RAM eingebaut. Kann man dazu dann einfach noch 2x4 GB-Riegel einbauen, so dass man am Ende 12 GB RAM hat? Oder müssen die Riegel alle die gleiche Größe haben?
 

RAMMSTEIN

Mitglied
Mitglied seit
17.09.2005
Beiträge
760
Andere Frage noch, weil ich mich damit eher weniger auskenne: im iMac sind ja standardmäßig 2x2 GB RAM eingebaut. Kann man dazu dann einfach noch 2x4 GB-Riegel einbauen, so dass man am Ende 12 GB RAM hat? Oder müssen die Riegel alle die gleiche Größe haben?
Jupp das geht, die iMac´s haben 4 x RAM Slots..
 

Artanis666

Neues Mitglied
Mitglied seit
22.09.2010
Beiträge
32
Kurze Frage zum erweitern des Rams. Is das beim iMac auch selbst möglich ohne das komplette Teil zu zerlegen oder sollte man das lieber machen lassen?
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Das geht mit wenigen Handgriffen selbst.
 

frolueb

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
04.08.2008
Beiträge
23
Okay, dann mal vielen Dank, ich werd mir dann wohl den kleinen 27-Zoll holen, der sollte locker für mich reichen.

Eine erstmal letzte Frage:
Sollte der für mich eher unwahrscheinliche Fall eintreten, dass Anfang Juni Lion auf den Markt geworfen wird, besteht dann eine kostenlose Update-Variante für Leute wie mich, die sich nur ein paar Tage zuvor ein neues Gerät noch mit dem "alten" System gekauft haben?
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Sollte der für mich eher unwahrscheinliche Fall eintreten, dass Anfang Juni Lion auf den Markt geworfen wird, besteht dann eine kostenlose Update-Variante für Leute wie mich, die sich nur ein paar Tage zuvor ein neues Gerät noch mit dem "alten" System gekauft haben?
Nein, nur dann wenn zum Kauf des Macs Lions schon erschienen ist, aber dein Mac noch mit Snow Leopard geliefert wird.
D.h. wenn du Lion günstig haben willst, dann musst du mindestens noch zum Release warten.
 

skate

Mitglied
Mitglied seit
22.09.2008
Beiträge
73
Snow Leopard konnte, wenn man den Mac einige Wochen vor Release gekauft hat, für 9,- Euro Versand-/Bearbeitungsgebühr bezogen werden. Bei Lion wird es vermutlich ähnlich laufen, aber wann dieser Zeitraum beginnt, ist reine Spekulation.
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Snow Leopard konnte, wenn man den Mac einige Wochen vor Release gekauft hat, für 9,- Euro Versand-/Bearbeitungsgebühr bezogen werden.
Snow Leopard gabs auch als Upgrade für 30,- Euro.
Bei Lion wirds keine offizielle Upgrade Version geben; d.h. hat man den Mac vor dem Lion Release gekauft, dann muss man die Vollversion von Lion kaufen.
 

skate

Mitglied
Mitglied seit
22.09.2008
Beiträge
73
Mac OS X gibt es im Prinzip immer nur als Upgrade, weil ja jeder der einen Mac hat, sowieso eine Lizenz hat.

Bei Snow Leopard zahlte man entweder den Vollpreis von 29,- Euro oder eben 0,- Euro + 9,- Euro Bearbeitungsgebühr, wenn man in einem gewissen Zeitraum einen neuen Mac gekauft hat.
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Mac OS X gibt es im Prinzip immer nur als Upgrade, weil ja jeder der einen Mac hat, sowieso eine Lizenz hat.
Sorry, aber das ist Blödsinn.
Wenn du einen Mac mit einer 10.4 Lizenz hast, dann hast du doch nicht automatisch auch eine Lizenz für alle höheren OSX Version.
10.5 musste man damals zum Preis der normalen Vollversion kaufen. Eine Upgrade Version gab es nie zu kaufen.

Bei Snow Leopard zahlte man entweder den Vollpreis von 29,- Euro oder eben 0,- Euro + 9,- Euro Bearbeitungsgebühr, wenn man in einem gewissen Zeitraum einen neuen Mac gekauft hat.
Ja, das war bei 10.6 so und ist eine Ausnahme; da bei 10.6 ja nur "unter der Haube" Veränderungen stattfanden. Bei allen anderen OSX Versionen gab es nie eine offizielle Upgrade Version. Die gbas nur, wenn man den Mac nach dem Release der neuen OSX Version gekauft hat und er noch mit dem alten OSX geliefert wurde.
Außerdem waren 30 Euro nicht der Vollpreis sondern der Preis der Upgrade Version, die offiziell 10.5 voraussetzt; hatte man 10.4 musste man (laut Apple Lizenzbedingungen) die Vollversion für 130,- Euro kaufen.

Ich wiederhole mich aber:
Bei Lion wirds keine offizielle Upgrade Version geben; d.h. hat man den Mac vor dem Lion Release gekauft, dann muss man die Vollversion von Lion kaufen. Punkt.
 

skate

Mitglied
Mitglied seit
22.09.2008
Beiträge
73
Ja, 10.6 setzt (von der Lizenz her) 10.5 voraus und ist damit quasi ein Upgrade. Aber es gibt eben nur das Upgrade. Technisch ist es eine Vollversion und kann auch auf Macs mit 10.4 oder auf leeren Festplatten installiert werden.

Was ist denn deiner Meinung nach die Vollversion von SL? Es gibt doch nur die 29,- Euro Version?! Und dann gibt es noch das Box Set für 129,- bei dem aber iLife und iWork dabei sind.

Zu Lion sind noch keinerlei Preise und Konditionen bekannt. Wahrscheinlich wird es mehr als 29,- Euro kosten, aber sicher kann man es nicht sagen. Ich rechne mit einem Preis zwischen 69,- und 99,- Euro. Aber es kann auch mehr oder weniger werden. Wie gesagt: Das ist noch völlig unklar. Genauso unklar ist, ob es ein kostenloses Upgrade innerhalb eines bestimmten Zeitraums gibt. Ich spekuliere auf ja, weil es bei SL so war. Du spekulierst auf nein, weil es bis Leopard so war..
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Ja, 10.6 setzt (von der Lizenz her) 10.5 voraus und ist damit quasi ein Upgrade. Aber es gibt eben nur das Upgrade.
Nein, es gibt auch die Vollversion; das nennt sich Mac Box Set.
Ich weiß, dass man das Upgrade auch auf eine leere Festplatte installieren kann, aber am lizenzrechtlichen Grund, dass man das nicht "darf" ändert das nichts.

Und dann gibt es noch das Box Set für 129,- bei dem aber iLife und iWork dabei sind.
Apple sagt doch selbst, dass für 10.4 User das Mac Box Set nötig ist.
Ich weiß auch, dass es eine Schweinerei ist dem User iWork und iLife mit unterzujubeln, aber so ist es nunmal.

Zu Lion sind noch keinerlei Preise und Konditionen bekannt. Wahrscheinlich wird es mehr als 29,- Euro kosten, aber sicher kann man es nicht sagen. Ich rechne mit einem Preis zwischen 69,- und 99,- Euro. Aber es kann auch mehr oder weniger werden. Wie gesagt: Das ist noch völlig unklar. Genauso unklar ist, ob es ein kostenloses Upgrade innerhalb eines bestimmten Zeitraums gibt. Ich spekuliere auf ja, weil es bei SL so war. Du spekulierst auf nein, weil es bis Leopard so war..
Es wird einfach eine Vollversion geben und die wird wie jede Vollversion von OSX (außer Snow Leopard) um die 90 Euro kosten.
Das war schon immer so.

10.6 war eine Ausnahme, da ja nur "unter der Haube" programmiert wurde. Lion wird ja wieder ein "vollwertiges" OSX.
Spekulieren kannst du viel, aber klar ist dass es definitiv keine Lion Upgrade Version offiziell zu kaufen geben wird und die Vollversion um die 90 Euro kosten wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

skate

Mitglied
Mitglied seit
22.09.2008
Beiträge
73
»Das war schon immer so.« ist aber – in Bezug auf die Zukunft – auch nicht mehr als Spekulation. Wieso sollte denn nicht mit SL eine neue Praxis begonnen haben, die mit Lion fortgesetzt wird? Die WWDC wird vermutlich Klärung bringen.

Ansonsten sind wir uns ja gar nicht uneinig. Wenn man 10.5 hat, ist 10.6 für 29,- Euro die Vollversion/das Upgrade je nach Definition. Wenn man kurz vorher einen Mac gekauft hatte (und damit 10.5 hat), war 10.6 »kostenlos« zu haben. Wenn man eine ältere Lizenz hat, ist das Box Set die Vollversion/das Upgrade.
 

iiT06

unregistriert
Mitglied seit
23.07.2010
Beiträge
383
Hm, ich glaube er begreift es nicht, oder manue?
 

littleedbi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.10.2002
Beiträge
2.928
10.6 war eine Ausnahme, da ja nur "unter der Haube" programmiert wurde. Lion wird ja wieder ein "vollwertiges" OSX.
Spekulieren kannst du viel, aber klar ist dass es definitiv keine Lion Upgrade Version offiziell zu kaufen geben wird und die Vollversion um die 90 Euro kosten wird.
Du spekulierst noch viel mehr:

1. Keiner weiß wie viel Lion kosten wird, Mac OS X 10.4 und 10.5 haben als retail um die 130€ gekostet, wie kommst Du dann auf 90€, das war noch nie der Preis
2. Es kann durchaus wieder eine Upgradeversion für 29€ geben, auch wenn ich das nicht für sehr wahrscheinlich halte, aber ausgeschlossen ist es noch lange nicht.
3. Es kann auch passieren, dass es die Vollversion von Lion wie Snow Leo nur im Mac Box Set gibt, allerdings auch unwahrscheinlich, da Apple mit Sicherheit seinen Appstore pushen will und dort die iLife Programme recht günstig sind.

Sprich, der TE spekuliert, nur Du stellst Deine Spekulationen als Tatsachen hin. Was es gibt und was es tatsächlich kostet, weiß nur Apple.


Ich habe mein Macbook Pro mit Mac OS X 10.4 gekauft, einen Monat später kam 10.5, das Upgrade hat für mich 8,95 Bearbeitungsgebühr gekostet und wurde mir dann zugeschickt. Wie lange dieser Zeitraum tatsächlich ist, in dem Apple nachliefert, ist wieder Spekulation, vermutlich bewegt es sich aber wieder in dem Rahmen von 4-6 Wochen.
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
»Das war schon immer so.« ist aber – in Bezug auf die Zukunft – auch nicht mehr als Spekulation. Wieso sollte denn nicht mit SL eine neue Praxis begonnen haben, die mit Lion fortgesetzt wird?
Da sich bei 10.6 für den User optisch kaum was geändert hat und die Klick-Bunti-Fraktion keine 130,- Euro für 10.6 hingeblättert hätte, hat man beschlossen 10.6 als günstiges Upgrade für 10.5 zu konzipieren bzw. zu vermarkten.
Deshalb hat man es einfach "Snow" Leopard genannt (= Neuauflage von Leopard).

Lion wird als vollwertiges neues OS mit neuer/anderer GUI (und natürlich noch viel mehr) vermarktet; ergo wird es auch keine Upgrades zu kaufen geben.
Glaubs mir oder glaubs mir nicht, es wird so sein...

1. Keiner weiß wie viel Lion kosten wird, Mac OS X 10.4 und 10.5 haben als retail um die 130€ gekostet, wie kommst Du dann auf 90€, das war noch nie der Preis
130,- Euro war der Preis fürs Mac Box Set.

2. Es kann durchaus wieder eine Upgradeversion für 29€ geben, auch wenn ich das nicht für sehr wahrscheinlich halte, aber ausgeschlossen ist es noch lange nicht.
3. Es kann auch passieren, dass es die Vollversion von Lion wie Snow Leo nur im Mac Box Set gibt, allerdings auch unwahrscheinlich, da Apple mit Sicherheit seinen Appstore pushen will und dort die iLife Programme recht günstig sind.
Das halte ich für gewagte Spekulation abseits jeder Realität.
Aber man wird sehen; am wahrscheinlichsten ist jedenfalls, dass es so weitergeht wie vor 10.6.

Ich habe mein Macbook Pro mit Mac OS X 10.4 gekauft, einen Monat später kam 10.5, das Upgrade hat für mich 8,95 Bearbeitungsgebühr gekostet und wurde mir dann zugeschickt. Wie lange dieser Zeitraum tatsächlich ist, in dem Apple nachliefert, ist wieder Spekulation, vermutlich bewegt es sich aber wieder in dem Rahmen von 4-6 Wochen.
Stimmt, das ging sogar noch etwas rückwirkend.
Ich hab mein MBP 1 Woche nach Release von 10.5 gekauft und konnte ebenfalls für um die 10,- Euro eine 10.5 Upgrade DVD bestellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Artanis666

Neues Mitglied
Mitglied seit
22.09.2010
Beiträge
32
Kurze Frage:

Egal was Lion jetzt kosten würde oder wie es angeboten wird, kann man OHNE NEUAUFSETZEN von 10.6 auf 10.7 Upgraden oder muss man dann alles neuinstallieren?
 
Oben