Kann mich nicht entscheiden !

mafreeziy

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
11.06.2012
Beiträge
4
hallo liebe leute :)

ich komme direkt zur frage ich kann mich nicht zwischen mac mini, imac und mac book pro entscheiden !
ich liste euch einige (meiner meinung nach vorteile auf)

mac mini :
- könnte man immer noch mitnehmen.
- ist recht stylisch und ein hingucker auf dem schreibtisch.

imac :
- sehr groß.
- tastatur und maus sind schon dabei.
- auch recht stylisch.
- hat ein laufwerk.

mac book pro :
- kann man ganz bequem mitnehmen.
- hat ein laufwerk.
- man könnte damit auch mal ne runde minecraft spielen.

ich habe mit dem mac den ich mir holen werde hauptsächlich foto und video bearbeitung vor sowie villeicht ab und zu mal ein ründchen minecraft spielen.

also welchen würdet ihr nehmen (wenn es geht mit argumenten) ?

Vielen dank :)
 

greenflo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
03.08.2008
Beiträge
1.456
Wenn du wirklich Fotos/Videos bearbeiten willst gibts meiner Meinung nach nur eines in deiner Liste was in frage kommt.

Ein Imac 27"

Das Arbeiten an diesem Gerät macht absolut spaß und ist nicht zu vergleichen mit dem 15 oder 17" Display des MBP.

Der Macmini hat meiner Meinung nach dafür auf Dauer zu wenig Leistung.

Gruß Flo
 

mafreeziy

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
11.06.2012
Beiträge
4
danke für die antwort :)
hab vergessen zu erwähnen das wenn nur 21,5'' gehen vom geld her aber selbst das ist recht groß wie ich finde !
 

robusto

Mitglied
Mitglied seit
30.11.2006
Beiträge
677
würde auf jeden fall noch eine nacht darüber schlafen! ;)
 

liquid

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21.07.2004
Beiträge
3.167
Ich würde mich da weniger am Display aufhängen, schliesslich hat jedes MBP eine Buchse, an der man
ein weiteres Display anschliessen kann … ! Das ist am ehesten hier doch eine Frage der notwendigen (?)
Mobilität, wenn du weisst, dass du viel unterwegs bist und der Rechner am Mann(oder auch Frau) sein
muss, stellt sich m.E. überhaupt nicht die Frage wozu man greifen soll.
Ich möchte nicht mehr auf mein mobiles MBP verzichten, für ausgedehnte Arbeitsstunden steht daheim
auf dem Schreibtisch ein grosser Monitor.
 

mafreeziy

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
11.06.2012
Beiträge
4
Ich würde mich da weniger am Display aufhängen, schliesslich hat jedes MBP eine Buchse, an der man
ein weiteres Display anschliessen kann … !

So war mein gedanke auch ;)

Und ja die WWDC werde ich morgen noch abwarten :)
 

mafreeziy

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
11.06.2012
Beiträge
4
Ist bei den drei macs eigentlich bei jeden iphoto, imovie und garageband dabei ?
 

Bass_Player

Neues Mitglied
Mitglied seit
26.09.2007
Beiträge
21
Es hängt auch sehr von den Lichtverhältnissen an deinem Schreibtisch ab.

Ich habe einen iMac (seit 2007, der erste mit Glasscheibe) und kann ihn seit meinem Umzug nicht mehr nutzen, weil an meinem Schreibtisch mit dem Fenster direkt rechts von mir die Spiegelungen sehr nervig sind. Man kann zwar alles auf dem Display erkennen, aber meine Augen werden durch die Spiegelungen irritiert und angestrengt, zudem würde ich behaupten, dass bei Bildbearbeitung farbkritische Arbeiten gerade bei dunklen Farbtönen, wo die Spiegelungen am meisten auffallen, nur schwer möglich ist.

Gleiches Problem bei meiner Freundin mit dem MacBook - dank Spiegeldisplay liegt es seit wir in einer hellen Wohnung wohnen quasi nur noch im Schrank.

Ich würde daher für Mac Mini (mit aufgerüstetem RAM) und einem matten IPS Display votieren. Der Nachteil am iMac ist nämlich auch, dass wenn der Rechner leistungstechnisch an seine Grenzen stößt, das Display normalerweise noch einwandfrei ist und man unnötigerweise beides austauschen muss. Umwelttechnisch und finanziell nicht gerade optimal.

Alternativlösung: Workstation-Notebook à la ThinkPad W520 mit FHD Display, das könntest du dann auch in der Dockingstation am Schreibtisch bequem an einen externen Monitor und die Peripherie anschließen. Aber ich fürchte, den "Vernunfthinweis" möchtest du nicht hören ;)

Grüße
bassplayer
 
Oben