Kann kein XP auf MacBookPro (2011) installieren...

timmymaxi

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
11.02.2009
Beiträge
201
Hallo Ihr,

ich habe auf meinem alten Macbook (2009) bisher immer problemlos Vista und oder Win 7 installieren können. Nun will ich auf einem neuen Macbook Pro eine XP Prof mit SP3 installieren per Bootcampassistenten. Partition ist eingerichtet und auf FAT formatiert. Nach dem Neustart erkennt er auch die CD und sagt sowas wie Setup ausführen oder so, aber der Bildschirm bleibt schwarz und die Windowsinstallation startet erst gar nicht! Auf nem PC (thinkpad) läuft die Installations CD problemlos durch.

Was mich verwundert: Der Bootcampassistent hat nur von Windows 7 gesprochen, aber leider nicht von XP. Wenn ich nicht ganz unfähig bin im Internet zu lesen, dann sollte doch Bootcamp aber mit XP ab SP2 möglich sein?!

Habt ihr ne Idee / Vorschlag?

Danke
 

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
48.235
Nein. Nur noch Windows 7. XP ist zu alt.
 

timmymaxi

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
11.02.2009
Beiträge
201
hmm, danke... komisch, dass das Installationshandbuch noch von XP spricht... Mist, jetzt muss ich gucken, wo ich ne Win7 Lizenz herbekomme. Gilt de Win7 Restriktion nur für das neue MBP, oder auch für mein älteres MB?

Danke für die schnelle Antwort
 

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
48.235
Kommt drauf an wann dein MB gebaut wurde. Normal steht das was geht im Bootcamp Assistent wenn er nach dem Datenträger verlangt.
 

gurukaeng

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31.08.2003
Beiträge
1.239
auf meinem i5 MBP vom letzten Jahr läuft XP. Allerdings unter Parallels. Bootcamp hab ich nicht ausprobiert.
 

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
48.235
Das ist auch was ganz anderes. Da läuft sogar Win3.11 oder DOS.
 

timmymaxi

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
11.02.2009
Beiträge
201
Also bei dem Macbook handelt es sich um ein Macbook 5,1... (ich glaube es war ein early 2009) - klappt das noch mit XP?
 

Putzlappen

Mitglied
Mitglied seit
08.12.2009
Beiträge
251
Wenn ich mich richtig erinnere, kannst du nach wie vor alle möglichen Windows-
Versionen installieren (ab XP SP3), allerdings bei den neuen MBP nicht mithilfe des
Bootcamp-Assistenten, sondern nur noch via manuellem Eingriff
 

macman2010

Mitglied
Mitglied seit
07.02.2010
Beiträge
264
Kann ich auf meinem i5 MBP 13 Zoll 2011 dann noch Ubuntu ausführen:confused::confused:
 

Rupp

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.10.2004
Beiträge
7.570
Der Bootcamp Assistent hat nichts mit der Windows Installation zutun. Er partitioniert nur die Festplatte bei laufendem OSX.
Partitioniert man die Festplatte vor der Installation von OSX und Windows kann man alles ab XP SP3 installieren.
 

Putzlappen

Mitglied
Mitglied seit
08.12.2009
Beiträge
251
Der Bootcamp Assistent hat nichts mit der Windows Installation zutun. Er partitioniert nur die Festplatte bei laufendem OSX.
Partitioniert man die Festplatte vor der Installation von OSX und Windows kann man alles ab XP SP3 installieren.
So war mein Text auch zu verstehen ;)
 

Phi25

Registriert
Mitglied seit
21.05.2011
Beiträge
4
Vista auf MBP 2011

Hey,
hatte auch schon davon gehört, dass man nicht mehr so einfach Win XP/Vista auf die neuen MBPs kriegt. Nunh heißt es von euch, dass es doch geht. Muss ich dafür OS X komplett neu installieren (würde dann ja iLife verlieren) oder geht das auch anders? Was muss ich noch beachten? Bitte euch um eure Hilfe!
 

KaiAmMac

Aktives Mitglied
Mitglied seit
04.06.2008
Beiträge
6.995
Willkommen im Forum.

"Fehlende Unterstützung für Vista / XP" bedeutet nur, dass Apple auf der OS X DVD keine Treiber mehr für diese Windowsversionen liefert.

"Apple Bootcamp" besteht aus 2 Teilen. Dem im OS X integrierten Bootcamp - Assistenten mit Anleitung und eben einer Treibersammlung auf der OS X DVD.

Der Bootcamp - Assistent ist ein Partitionierungstool, welches nicht wissen kann, welches Windows installiert werden wird.

Partitionieren und Treiber suchen kannst Du, wie bei jedem Windows- PC, auch selbst.

OS X muss, wenn Du alles richtig machst und keine Fehlfunktion auftritt, nicht neu installiert werden. Wie bei jeder Änderung an den Partitionen ist jedoch ein Backup Pflicht.
KaiAmMac
 

Phi25

Registriert
Mitglied seit
21.05.2011
Beiträge
4
Vista auf MBP 2011

Das heißt ich muss einfsch nur ne Partition erstellen und es dann auf dieser installieren? Und anstatt an Ende die Mac OS X DVD für die Treiber reinzuwerfen suche ich die selber raus? Das klingt ja schon fast zueinfach. Noch eine Frage: wenn man Vista deinstalliert wird der Key doch wieder frei oder ?
 

KaiAmMac

Aktives Mitglied
Mitglied seit
04.06.2008
Beiträge
6.995
Ja, so einfach ist es theoretisch in der Tat. Zumal Windows Vista Ultimate und Business sowie Windows 7 mit dem im Mac verwendeten BIOS - Nachfolger EFI zurechtkommen.

Der Lizenzschlüssel von Vista wird nicht automatisch durch De- Installation frei, da keine Meldung an Microsoft erfolgt. Er wird jedoch nach einer mir unbekannten Zeitspanne bei nicht erneut erfolgter Aktivierung wieder frei. Du müsstes also ggf. der Aktivierungshotline glaubhaft machen, dass Du lediglich den PC gewechselt hast, ob Mac oder PC ist denen egal.

KaiAmMac
 

Phi25

Registriert
Mitglied seit
21.05.2011
Beiträge
4
Vilelen Dank erstmal aber ein paar Detailfragen hätte ich noch:
Also dass heißt ich erstelle
eine Partition (ohne den Bootcamp Assistenten oder?) Dann lege ich die Windows Disk ein drücke beim Starten die C Taste sodass ich von der DVD boote, und sage dann, dass ich Windoof auf der neuen Festplatte installieren will. Das heißt dann aber auch, dass ich mir Treiber für Airport, GPU, CPU etc. alles runterladen muss oder kann ich dann da doch auf die Mac OS X DVD zurück greifen, schließlich heißt es doch iwo oben, dass die Treiber bei den wichtigen Sachen dieselben sind.

Ja also ich denke nah eineinhalb Jahren Schönheitsschlaf in meinem Regal ist Windows Vista zwar immer noch hässlich aber die Lizenz sollte wieder frei sein ;)
 

KaiAmMac

Aktives Mitglied
Mitglied seit
04.06.2008
Beiträge
6.995
Probiere erstmal den Bootcamp - Assistenten, mehr als das der sagt, es ginge nicht, kann nicht passieren.

Bei Bedarf startest Du statt dessen das Festplattendienstprogramm und erstellst eine neue MS-DOS- formatierte Partition mit einem wiedererkennbaren Namen, z.B. Windows.

Dann startest Du von der Windows Vista DVD und installierst Vista auf jene Partition, welche Du vorher über <Laufwerksoptionen erweitert> erneut formatieren musst.

Wenn Windows installiert ist, probehalber OSX - DVD einlegen, auf jeden Fall Windows- Update starten und bei Bedarf fehlende Treiber manuell installieren.


KaiAmMac
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Also dass heißt ich erstelle
eine Partition (ohne den Bootcamp Assistenten oder?)
Ne damit, das geht einfacher.

Dann lege ich die Windows Disk ein drücke beim Starten die C Taste sodass ich von der DVD boote, und sage dann, dass ich Windoof auf der neuen Festplatte installieren will.
C oder alt, genau.

Das heißt dann aber auch, dass ich mir Treiber für Airport, GPU, CPU etc. alles runterladen muss oder kann ich dann da doch auf die Mac OS X DVD zurück greifen, schließlich heißt es doch iwo oben, dass die Treiber bei den wichtigen Sachen dieselben sind.
Nein, Treiber musst du dir alle selbst suchen.
Eventuell laufen ja z.B. die Trackpad und iSight Treiber auf der OSX DVD (für Win7); musst du aber ausprobieren.
 

Phi25

Registriert
Mitglied seit
21.05.2011
Beiträge
4
Hey, danke Leute!
Habt mir alle sehr geholfen :)
Ich werde dann mal die Suche nach den Treibern beginnen um erstmal zugucken ob es überhaupt passende gibt.
 
Oben