Musik Jetzt wollen die anderen auch Musik machen....

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von Apfel-Lover, 10.06.2003.

  1. Apfel-Lover

    Apfel-Lover MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.12.2002
    Beiträge:
    806
    Zustimmungen:
    0
    ...weil der Apple-Plattenladen ja so gut läuft:

    http://www.heise.de/newsticker/data/jk-10.06.03-006/

    Quelle: ein "heis"geliebter Onlinedienst ;-)
     
  2. psycho_tux

    psycho_tux MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.05.2003
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    ich bleibe bei XNap und mldonkey

    -psycho
     
  3. whooshki

    whooshki MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.05.2003
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Das ist mal wieder typisch..die 'Großen' möchten auch ein Stück vom Kuchen. Aber immerhin wissen wir ja, welche Firma Innovation schafft und welche Firmen klauen. ;-)

    --Zusatz: Aber wo Konkurrenz ist, sinken desöfteren auch
    die Preise (auch wenn der Preis von 99 Cent/Stück schon recht
    knapp kalkuliert ist). Vorteile könnte es dennoch mit sich bringen.
     
  4. psycho_tux

    psycho_tux MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.05.2003
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
     

    apple ist eine innovative firma. aber ein bezahlter musikdownload ist keine Innovation. eine geschäftsidee.

    linus torwalds ist mein persönliches vorbild.
     
  5. whooshki

    whooshki MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.05.2003
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
     

    Naja, insofern schon innovativ, als dass man diese Idee auch anständig für den User umgesetzt hat (Brennen erlaubt, Kopieren in begrenztem Rahmen, etc.). Das hat vor Apple keine Firma auf kommerzieller Ebene zustandegebracht. Der Erfolg vom iTunes Shop spricht meiner Meinung nach dafür, dass es sich hierbei um eine Art Innovation handelt, vielleicht nicht unbedingt aus technischer Sicht, aber auf jeden Fall ist es ein gelungener 'Brückenschlag' zwischen der Industrie und dem Konsumenten.
     
  6. Apfel-Lover

    Apfel-Lover MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.12.2002
    Beiträge:
    806
    Zustimmungen:
    0
    "ein bezahlter download ist keine Innovation. eine geschäftsidee".


    Sorry, aber..............................

    Es ist eine Innovation: da hier ( Mantra/Rosenkranz-Modus on ) zum 1.mal ein doch kundenfreundliches Modell des "Online-Music-Shopping" realisiert ist.

    Oder darf ich Dich dahin gehend verstehen, dass Du BEZAHLTE Musikdownloads blöd findest, Du also lieber alles kostenlos haben willst ????

    Auf diese Diskussion lasse ich mich bei Bedarf gerne ein - aber ich sachs gleich: ich bin durchaus NICHT der Meinung, dass kostenloses Musikdownloaden prinzipiell okay ist.....
    Liegt vielleicht daran, dass ich selber auch davon lebe, für meine geistigen Ergüsse bezahlt zu werden........


    Edit:
    Kann whooshki nur zustimmen !
     
  7. psycho_tux

    psycho_tux MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.05.2003
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
     

    aber ich will mich nicht auf eine Diskussion einlassen. Kann nur sagen dass ich sehr viele CDs kaufe (mehr als ich downloade). Eine CD ist etwa 30 % teurer geworden seit Napster und co :(

    ich wäre bereit für Downloads zu bezahlen aber nur wenn das Format durchsichtig ist, wie OGG VOBIS

    gute nach und träum nicht von mir -> alpträume
     
  8. War abzusehen ...

    ... das so eine Apple-Idee, wenn sie funktioniert, von anderen sofort nachgeahmt wird. Bill Gates ist da ein wunderbares Beispiel! :)

    Ich denke, diesen Effekt hat sich die Musikindustrie erhofft. Apple innovativ der Vorreiter, wie bei anderen Dingen auch, und dann, wenn das erfolgreich ist, kommen die anderen und dann gibt es den erhofften, großen Profit.

    Mir soll das egal sein, Hauptsache, ich bekomme bald den Apple-Music-Store! ;)


    Es grüßt

    Lynhirr
     
Die Seite wird geladen...