Jemand versucht sich in mein WLAN einzuloggen

maeks

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.07.2005
Beiträge
70
Was tun?

Wenn ich im Log meines WLAN-Router nachschaue, sehe ich dass sich ein Rechner mit bestimmter MAC-Adresse immer wieder versucht - bisher erfolglos - in mein WLAN einzuloggen.

Kann ich dem mal irgendwie meine Meinung sagen??? :)

Merci!

Max
 

svmaxx

Mitglied
Mitglied seit
02.11.2003
Beiträge
1.155
Wie denn, wenn Du nicht weist wer es ist. In Mehrfamilienhäusern empfängt man ja öfters mehrere Netze und das die leute dann auch versuchen mal reinzugucken ist ja nicht ungewöhnlich. Dazu hast Du ja dann die Verschlüsselung.
Kannst Ja mal einen Aushang im Hausflur mit der MAC-Adresse hängen und denjenigen zu einem Kaffee einladen ;)

bye, M.

PS. Alternitiv öffne Dein Netz und stöber mal bei ihm/ihr auf dem Compi rum wenn er/sie online ist (ist aber illegal).
 

kon**

Mitglied
Mitglied seit
27.02.2006
Beiträge
503
Kann ich denn solche Logs auch bei meiner AirPort Express Station einsehen? Wenn ja, wie?
 

MacMännchen

Mitglied
Mitglied seit
03.10.2006
Beiträge
2.881
svmaxx schrieb:
Wie denn, wenn Du nicht weist wer es ist. In Mehrfamilienhäusern empfängt man ja öfters mehrere Netze und das die leute dann auch versuchen mal reinzugucken ist ja nicht ungewöhnlich. Dazu hast Du ja dann die Verschlüsselung.
Kannst Ja mal einen Aushang im Hausflur mit der MAC-Adresse hängen und denjenigen zu einem Kaffee einladen ;)

bye, M.
Oft sind Login Versuche auch nicht bewusst herbeigeführt, sondern aus Unwissenheit. Wie sich später herausstellte, hatte bei mir in der Nachbarschaft ein Windows User seine Einstellungen auf "automatisch" gestellt, was dazu führte, dass sein Rechner regelmässig erst mal bei meinem WLAN versuchte, sich einzuloggen, bis er sein eigenes gefunden hat :D

Die Idee mit dem Aushang und Kaffee finde ich gut :p
 

Tristan85

Mitglied
Mitglied seit
16.06.2005
Beiträge
201
Ich kann mir auch gut vorstellen das das ganze gar nicht absichtlich ist.
 

E.Y.E

Mitglied
Mitglied seit
20.01.2007
Beiträge
66
svmaxx schrieb:
Wie denn, wenn Du nicht weist wer es ist. In Mehrfamilienhäusern empfängt man ja öfters mehrere Netze und das die leute dann auch versuchen mal reinzugucken ist ja nicht ungewöhnlich. Dazu hast Du ja dann die Verschlüsselung.
Kannst Ja mal einen Aushang im Hausflur mit der MAC-Adresse hängen und denjenigen zu einem Kaffee einladen ;)

bye, M.

PS. Alternitiv öffne Dein Netz und stöber mal bei ihm/ihr auf dem Compi rum wenn er/sie online ist (ist aber illegal).
Kann man denn dann so einfach auf der Festplatte der Person herumstöbern, wenn der Computer Passwortgeschützt ist?
 

The_MiGo

Mitglied
Mitglied seit
11.12.2004
Beiträge
1.665
Ja recht einfach.... besonders wenn es Windows ist. :D
 

kasei

Mitglied
Mitglied seit
10.01.2007
Beiträge
619
maeks schrieb:
Wenn ich im Log meines WLAN-Router nachschaue, sehe ich dass sich ein Rechner mit bestimmter MAC-Adresse immer wieder versucht - bisher erfolglos - in mein WLAN einzuloggen.
Na und? Ist Dein WLAN nicht durch WPA(2)-Verschlüsselung oder vergleichbare Massnahmen geschützt?

maeks schrieb:
Kann ich dem mal irgendwie meine Meinung sagen??? :)
Ja, eventuell, du kannst in Kombination mit GPS die ungefähre Position des WLAN-Gerätes mit der erwähnten MAC-Adresse feststellen und so unter Umständen den Benutzer dahinter in Erfahrung bringen.

Kasei
 

E.Y.E

Mitglied
Mitglied seit
20.01.2007
Beiträge
66
Du meinst weil sie sowieso keine Chance sehen ihren PC Virenfrei zu halten :hehehe:

Aber wenn doch ein Passwort eingebaut ist wird dieses doch nicht einfach Umgangen oder?
 

Araber02

MacUser Mitglied
Mitglied seit
02.02.2005
Beiträge
551
du meinst das passwort, dass man beim anmelden bei windows braucht? das ist in diesem fall ohne bedeutung.

die meisten router unterstützen die möglichkeit, dass sich die rechner (egal ob win oder osx oder linux) untereinander sehen und gegenseitig aufeinander zugreifen können.

1. entferne die verschlüsselung von deinem wlan (ACHTUNG SICHERHEITSRISIKO!!!!) AUF EIGENE GEFAHR!!

2. warte bis sich derjenige auf deinem router einloggt (du kannst in deinem log ja ungefähr sehen um welche uhrzeit das meistens versucht wird)

3. jetzt kannst du automatisch durch seine ip-adresse (wird im router angezeigt) auf seinen rechner zugreifen. d.h. du kannst seine freigaben (festplatten, drucker etc.) nutzen.
bei einem UNVERSCHLÜSSELTEN wlan ist das nicht illegal! aber vorsicht... dein "gegenüber" kann das natürlich genauso mit deinem rechner machen!

du kannst auch einfach mal in osx nach verfügbaren rechner im netzwerk suchen lassen. normalerweise müsste dann der andere rechner auch angezeigt werden.

über den "computer-namen" kann man meistens schon rausfinden, wer der besitzer ist. es gibt ja genug helden, die ihren rechner "hans", "klaus" oder sonst wie nennen.

4. alternativ:
wenn du dich ein bisschen damit auskennst, kannst du auch kurzfristig nen proxy server installieren und mitprotokollieren, was der so alles treibt wenn der über deinen router online geht. spätestens dann weißt du wer er ist, was er sich so ansieht (webseiten etc), wie seine bankverbindung ist, mit wem er so chattet und wie seine passwörter sind :) :)

ABER HIER NOCHMAL DIE WARNUNG: du bewegst dich dann rechtlich auf sehr dünnem eis. also vorsicht

gruß chris
 

Bartimäus

MacUser Mitglied
Mitglied seit
29.12.2006
Beiträge
116
Und wie installiert man einen Proxy Server?
Würde damit auf der nächsten LAN-Party gerne sehen, wo meine Freunde surfen ;-)
 

Araber02

MacUser Mitglied
Mitglied seit
02.02.2005
Beiträge
551
tja da glänze ich leider durch unwissenheit ;)

ist wohl nen bisschen mehr aufwand... hab nur mal bei nem freund gesehen, dass es mit nem proxy server geht...

gruß chris
 

maeks

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.07.2005
Beiträge
70
Da scheine ich ja ein Thema losgetreten zu haben... :)

Ich werde mich damit einfach abfinden...
Zufall wird es allerdings nicht gewesen sein. Immerhin ist es nicht bei einem Versuch geblieben. Morgens mal für ca. 10 Minuten mit etlichen Versuchen und abends das ganze nochmal.

Habt schon recht. Alles halb so wild. Die Anmeldung ist ja ständig dank Passwort fehlgeschlagen. :)