iWeb : Fehlerhafte Seitendarstellung / Syntaxfehler

Nett-Man

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
11.10.2005
Beiträge
269
Moin, mit iWeb 3.0.4 (601) erstelle Sites werden fehlerhaft dargestellt. Nicht alle Seiten einer Site , aber einige oder nur eine. Ist die fehlerhafte aber die Eingangsseite , geht natürlich gar nichts mehr. Die Darstellung der fehlerhaften Seite beinhaltet keinen der Texte mehr, nur noch einige Bilder und ein, zwei Links zu anderen Verzeichnissen.

Wenn ich mir die betroffene Seite z.B. mit Dreamweaver (CS6) ansehe , sagt mir DW "Syntaxfehler in Zeile xyz". Ich finde aber den Fehler nicht. Ich habe die gleiche Website unter einer anderen Domain laufen, wo die betroffene Seite auch korrekt dargestellt wird. Vergleiche ich dort die Zeile, die mir DW bei der anderen Seite als fehlerhaft anzeigt, kann ich keinen Unterscheid erkennen.

Meine Vermutung ist, dass iWeb beim Speichern der Site pfuscht. In der Bearbeitungsdarstellung ist alles perfekt. Auch beim speichern in den ausgewählten Ordner keine Fehlermeldung. Gehe ich dann unten in der iWeb-Menüleiste nach "Site veröffentlichen" auf "Besuchen" bekomme ich im Browserfenster die Fehlermeldung "The requested URL was not found on this server." ( https://www.domainname/Name_lokaler_Ordner/index.html ) . Bedeutet das, iWeb Speicher den Index nicht korrekt?

Der Fehler tritt auch nicht ständig auf und wenn, dann sind auch unterschiedliche Teile der Site betroffen. Wenn ich Glück habe , wird auch nach erneutem "Seite veröffentlichen" scheinbar alles richtig gespeichert und die Domain online korrekt dargestellt, bei nächste Mal fehlt dann mittendrin etwas oder wie heute wird der Blog nicht mehr dargestellt.

Irgendeine Idee? Irgendeine Lösung? Danke !
 

Anhänge

Maulwurfn

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
26.185
Meine Vermutung ist, dass iWeb beim Speichern der Site pfuscht. Bedeutet das, iWeb Speicher den Index nicht korrekt?
Da liegst du zhiemlich richtig. iWeb baut alles andere als einen guten Kode. Dazu kommt, dass diese alte Software moderne Standards natürlich nicht mal im Ansatz kennt.

Irgendeine Idee? Irgendeine Lösung? Danke !
Ja! Verabschiede dich zeitnah von dieser antiken Software. Setzt auf etwas modernes, dass auch für Mobilgeräte etc. geeignet ist.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Nett-Man und dg2rbf

Froyo1952

Mitglied
Mitglied seit
14.10.2019
Beiträge
978
Ich empfehle Dir WordPress
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Nett-Man, wegus und Maulwurfn

LoBulli

Mitglied
Mitglied seit
16.10.2019
Beiträge
203
Sobald du auf Catalina umstellst ist ohnehin Schluss mit iWeb. Besser du steigst rechtzeitig um.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Nett-Man und dg2rbf

Nett-Man

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
11.10.2005
Beiträge
269
Ich will nicht dazulernen. In meinem Alter. :alt:
Ich will nur dass das funktioniert wie seit Jahrzehnten! :hehehe:

Danke für die Antworten. Ich dachte mir sowas. Führt wohl kein Weg um WP drumrum.
 

Nett-Man

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
11.10.2005
Beiträge
269
Moin nochmal in die Runde !
Kurz zur Info : Es scheint tatsächlich ein Speicherfehler von iWeb zu sein. Ich habe jetzt alle Seite ( knapp 100) der Site nochmal manuell minimal verändert , auch jede Seiten des Blogs und dann nochmal alles vollständig in einem Rutsch gespeichert. Danach liefet dann alles wieder, alle Seiten wurden korrekt dargestellt, alle Blogeinträge und links funktionierten.
Danke nochmal für die Unterstützung.

... ich mach mich dann mal an WordPress. ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

Maulwurfn

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
26.185
Dann hast du ja etwas Ruhe bei der Umstellung. Solltest du aber wirklich machen. Für deine iWeb-Seite sind die Tage einfach gezählt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: wegus und dg2rbf

PDM

Mitglied
Mitglied seit
03.10.2010
Beiträge
265
iWeb war ja eigentlich schon ca. 2012 tot. Ich bin damals mit meiner "Hobby-Seite" auf Web Acappella umgestiegen. Heute Version 4. Das ist eine nette Software die für iWeb User gut zu verstehen ist und viele Möglichkeiten bietet. Es gibt auch ein Web Acappella Forum. Man zahlt 1 x für die Software.
Bei WordPress zahlst Du ja ganz schnell monatlich eine Gebühr, je nachdem welche Anforderungen Du hast.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

wakethedead

Mitglied
Mitglied seit
14.09.2010
Beiträge
574
Bei WordPress zahlst Du ja ganz schnell monatlich eine Gebühr, je nachdem welche Anforderungen Du hast.
Ich habe sicherlich schon an die 100 WordPress Seiten aufgesetzt ohne monatliche Gebühren für irgendwas. Alles dabei - Shops, Immobilien, Schulen ... .
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Maulwurfn

PDM

Mitglied
Mitglied seit
03.10.2010
Beiträge
265
Wenn ich das richtig sehe, zahlt man bei Wordpress bereits wenn man eine eigene Domain nutzen will ... oder ?. Alleine das ist für mich ein Ausschlußkriterium.
 

Maulwurfn

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
26.185
Falsch (wo kommt dieses Gerücht bloß immer her?). WordPress ist komplett umsonst. Es gibt auch keine Premium Version oder sowas. Einfach runterladen und installieren: https://de.wordpress.org/download/
Naja, wenn du Wordpress herunterlädst, selbst hostest und installierst, ist es kostenfrei. Das ist auch meine Empfehlung. Es gibt bei Wordpress aber auch Dienste, wo die das Hosting und so weiter übernehmen. Das kostet natürlich Geld. https://de.wordpress.com/pricing/
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: PDM

PDM

Mitglied
Mitglied seit
03.10.2010
Beiträge
265
genau das, was Maulwurfn schreibt habe ich gerade gesehen. Mir war nicht klar, das man sich eine Software laden kann und das hosten kann, wo man will :)
 

wakethedead

Mitglied
Mitglied seit
14.09.2010
Beiträge
574
Naja, wenn du Wordpress herunterlädst, selbst hostest und installierst, ist es kostenfrei. Das ist auch meine Empfehlung. Es gibt bei Wordpress aber auch Dienste, wo die das Hosting und so weiter übernehmen. Das kostet natürlich Geld. https://de.wordpress.com/pricing/
Das sind aber gesalzene Preise, das gibts viel billiger anderswo (und da gibt es auch oft eine 1-click WordPress installation für Laien).
 

wegus

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2004
Beiträge
16.910
1Click Installer gibt es für jeden Webspace von z.B. 1und1, all-inkl, Strato,... und es ist das Hosting was Du monatlich bezahlst und nicht Wordpress - auch bei Wordpresss selbst ist das nicht anders.
 

PDM

Mitglied
Mitglied seit
03.10.2010
Beiträge
265
Schön, da hab ich was gelernt. Ich dachte immer Wordpress ist ein Online-Service zum erstellen von Homepages. Das es sich dabei "auch" um eine eigenständige Software handelt, die man praktisch überall hosten kann, wußte ich nicht. Danke :)
 

wakethedead

Mitglied
Mitglied seit
14.09.2010
Beiträge
574
Schön, da hab ich was gelernt. Ich dachte immer Wordpress ist ein Online-Service zum erstellen von Homepages. Das es sich dabei "auch" um eine eigenständige Software handelt, die man praktisch überall hosten kann, wußte ich nicht. Danke :)
Klar, entwickle immer auf localhost und dann ab zum Hoster. Solltest du dich mehr mit WordPress beschäftigen wollen kann ich dir das Plugin "Advanced Custom Fields" empfehlen - eins der Plugins mit denen man WordPress zu einem "echten" CMS macht. Wenn du eher der Bastler bist und keinen Bock auf Coden dann hol die eins von 1 Mio WordPress Themes (themeforest u. ä.).
 

MacEnroe

Mitglied
Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge
19.621
Wer mit Wordpress nicht klarkommt, für den gibt es noch so einfache Tools wie mobirise ...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf