iTunes für Windows? Vergeßt es! ;)

Weltentummler

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.02.2003
Beiträge
91
Tja, alle Welt wartet auf die iTunes Version für Windows, aber wenn man sich mal folgenden Link ansieht, so wird das entweder mit dem Zeitplan nix oder aber die Qualität wird leiden.

http://jobsearch.monster.com/getjob.asp?JobID=17792667

Apple suchte bereits vor Monaten inoffiziellen Quellen zur Folge einen solchen Entwickler. Tja, und so wie es aussieht, sind sie immer noch nicht fündig geworden. Das sie nun zu einer öffentliche Ausschreibung auf Monster.com greifen, läßt auf eine gewisse Verzweiflung schließen ... ;)

:D :cool:
 

Mauki

Mitglied
Mitglied seit
24.07.2002
Beiträge
15.395
warten wir mal ab was passiert. Apple wäre blöd kein iTunes für Windows raus zubringen. Denk an die ganzen Milliönchen die dann in Apples Kassen gespült werden.

mfg
Mauki
 
L

Lynhirr

Ist noch Zeit

Nun denn, bis Ende des Jahres ist noch etwas hin, und iTunes ist kein Photoshop, das sollte schon klappen.

Ansonsten interessiert mich persönlich Windows nicht so sehr. Hat es nie getan.

Trotzdem würde es mich freuen, wenn Windows-User das nutzen könnten. Wäre mal was anderes.
Solange ich dafür nicht Office nutzen muss ... :D


Es grüßt

Lynhirr
 

Weltentummler

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.02.2003
Beiträge
91
Original geschrieben von Mauki
Apple wäre blöd kein iTunes für Windows raus zubringen.
 

Klaro, das Problem ist ja auch nur teilweise Apple, siehe oben.

Das Hauptproblem sind die Bosse der Big5, denen der Inhalt des Shops gehört. Die sind sich nämlich laut Billboard Bulletin angeblich nicht unbedingt sicher, ihre Songs auch dann weiter zu lizensieren, wenn Apple den Shop für Windows freigibt ...

Musikwoche.de schreibt dazu auch was ...
 

TobyMac

Mitglied
Mitglied seit
19.11.2002
Beiträge
3.028
Also die Stellenanzeige bei Monster kann genauso ein Scherzkecks inseriert haben !

Mal abwarten.
 

weini

Mitglied
Mitglied seit
20.02.2003
Beiträge
86
itunes soll für windows kommen...

freitag oder samstag hab ich im tv gesehen (bei 3sat glaube ich, name der sendung weiß ich nicht mehr) wie über den neuen musicstore von apple berichtet wurde...

dann kam auch ein kurzer kommentar von einem mitarbeiter von apple deutschland (ich glaube es war der geschäftsführer, oder so, also jemand "hohes" von apple) der sagt das es auf jeden fall noch in diesem jahr itunes für windows geben wird...
 

Weltentummler

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.02.2003
Beiträge
91
unabhängig von den bisherigen Einwänden hat noch keiner was zur Haltung der Labelchefs gesagt, die eben nicht lizensieren wollen, wenn da ne Windows Version kommt.

Imho sitzt da der größte Haken.
 

Oetzi

Mitglied
Mitglied seit
15.12.2002
Beiträge
4.355
Also ich muss Mauki mal Recht geben!

Apple sollte mal langsam schauen,dass sie was usf die Reuhe kriegen und richtig Kohle einfahren.

carro
 

dylan

Mitglied
Mitglied seit
18.12.2002
Beiträge
6.445
Nix vergessen

Da schau mal einer an:

iTunes for Windows - coming soon?

PC World

Neowin

"There is a broad set of stuff that needs to be supported. We are working away at it and are on track to deliver it by the end of the year..."
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Apfel-Lover

Mitglied
Mitglied seit
20.12.2002
Beiträge
860
Vor allem hier in Deutschland....

Original geschrieben von Weltentummler
unabhängig von den bisherigen Einwänden hat noch keiner was zur Haltung der Labelchefs gesagt, die eben nicht lizensieren wollen, wenn da ne Windows Version kommt.

Imho sitzt da der größte Haken.
 

Bei den Labelchefs in Europa, besonders in Deutschland.
Die amerikanischen Manager wussten ja, dass der iTunes-Musicstore auch für Windowsuser bereit gestellt werden soll - diese Ankündigung kam ja im Zusammenhang mit der Vorstellung des Shops.

Interessant wird allerdings in der Tat das Verhalten der deutschen Musikmanager. IMHO sind die durch den Store eiskalt auf drei linken Füssen gleichzeitig erwischt worden, die hilflosen und z.T. peinlichen Kommentare einiger der Herrschaften während der ersten iTunes-Store-Tage sprechen da eine deutliche Sprache. Die jahrelangen Bemühungen der hiesigen Industrie, etwas Vergleichbares auf die Beine zu stellen, sind ja nun wirklich nicht gerade von Erfolg gekrönt.
Die stehen jetzt also unter Druck, wenn die Geschichte in den USA gut läuft- und die Plattenbosse jenseits des grossen Teiches sich über monatliche Schecks aus Cupertino freuen, während hierzulande über Piraterie und sinkende Erträge nur gejammert wird.

Neueste Info ( habe die Quelle leider vergessen ): Steve denkt wohl über eine Prepaid-Kartenlösuing für den Store nach, um auch Kunden zu erreichen, die keine Kreditkarte haben ( Jugendliche vor allem ).