Ist eine Samsung Portable SSD T1 am Mac bootbar?

Diskutiere das Thema Ist eine Samsung Portable SSD T1 am Mac bootbar? im Forum MacUser TechBar. ... beziehungsweise, kann diese mit einem bootbaren OSX bespielt werden und als Startplatte an einem iMac benutzt...

geronimoTwo

geronimoTwo

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.09.2009
Beiträge
8.118
... beziehungsweise, kann diese mit einem bootbaren OSX bespielt werden und als Startplatte an einem iMac benutzt werden?

Bei uns im expert-Elektromarkt gibt es die Samsung Portable SSD T1 1000GB gerade als Restposten für 75 Geld. Jetzt habe ich mich im www über dieses Modell informiert, daraus ergeben sich 2 offene Fragen:

1. Die SSD soll werksseitig (wg. Encryption) in exFat formatiert sein – kann man sie trotzdem einfach zu HFS+ umformatieren?
2. Die SSD soll eine AES256 Encryption eingebaut haben – kann ich diese (als Bootmedium für den Mac) abschalten?


Vielleicht hat jemand von euch diese externe SSD (oder den Nachfolger T3) am Start und kann mir berichten. :augen:

.
 
Zuletzt bearbeitet:
DH1986

DH1986

Mitglied
Mitglied seit
16.08.2016
Beiträge
1.851
Also für 1TB SSD würd ich direkt auch eine nehmen zu dem Preis :D

Zu deiner Frage:

Hatte mal USB Sticks mit Verschlüsselung, die konnte ich problemlos formatieren und als bootbaren Stick nutzen. Daher denke ich nicht, dass es bei der Platte ein Problem sein sollte.

Externe Medien am Mac als Startlaufwerk sind ja kein Problem :) Ein externes Mac-Startvolume einrichten und verwenden
 
mj

mj

Mitglied
Mitglied seit
19.11.2002
Beiträge
8.482
Ich wüsste jetzt zumindest keinen technischen Grund warum das nicht gehen sollte.
 
F

freucom

Mitglied
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
2.473
Bei uns im expert-Elektromarkt gibt es die Samsung Portable SSD T1 1000GB gerade als Restposten für 75 Geld. … 1. Die SSD soll werksseitig (wg. Encryption) in exFat formatiert sein – kann man sie trotzdem einfach zu HFS+ umformatieren?
Moin,
boah, was für ein Kurs! Ich habe für die 500-GB-Ausführung der T1 erheblich tiefer in die Tasche gegriffen. Sei’s drum. Die T1-Portable ist hier (OS-X 10.9) als Notstart-SSD konzipiert. Also ein Komplett-Clon vom Mac via CCC. Und ja, er bootet davon. Von Haus ist ist das Ding in exFat und muss am Mac auf HFS+ formatiert werden.

Hinweis: Die Info im Bedienungsheftchen beachten. Bei MacOS muss ein sogenannter SAT-Treiber installiert werden, sonst wird das nix.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: geronimoTwo
geronimoTwo

geronimoTwo

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.09.2009
Beiträge
8.118
Danke für die Info. Dann werde ich mal zugreifen. :)
 

Ähnliche Themen

Oben