1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ipod gestorben

Dieses Thema im Forum "Mac OS Software" wurde erstellt von charlotte, 08.03.2004.

  1. charlotte

    charlotte Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.11.2002
    Beiträge:
    4.689
    Zustimmungen:
    34
    ich hatte meinen ipod (1.generation) ca. einen monat nicht an und jetzt scheint er völlig tot zu sein, läßt sich an der steckdose nicht aufladen und wird auch nicht am rechner erkannt - weiß jemand ob man da noch was machen kann?
     
  2. Spock

    Spock MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    1.339
    Zustimmungen:
    36
    Sorry!

    ...erinnert mich an dieses komische Kinderspielzeug (die armen!) aus Japan, das Tamagochie (oder so), um das man sich ständig kümmern musste, da es sonst in ein Vernachlässigungs-Koma fiel.
    Tut mir leid für deinen iPod.

    Scheint der Regler zu sein, der den Akku verwaltet und auf Laden schalten müsste, es aber nicht tut, weil der keinen Saft mehr hat.

    Hmm?
    Viel Glück
    Spocky
     
  3. minus

    minus MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.11.2002
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    0
    Hi charlotte ...

    ... da Du Deinen iPod so lange nicht mehr in Betrieb hattest, nehme ich an, dass der Akku tiefentladen ist.

    Schau doch mal hier nach

    Gruß: -m
     
  4. tridion

    tridion MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.06.2003
    Beiträge:
    7.244
    Zustimmungen:
    242
    Hallo Charlotte,

    mein Bekannter hatte das inzwischen ein zweites Mal, es hat wieder mit Anschluß einer 9-Volt-Batterie funktioniert. Sonst läuft sein Akku ganz normal.
    Bei der ersten Generation soll es ja angeblich auch eine zweite Akku-Generation gegeben haben? hab ich mal wo gelesen.

    Viel Glück jedenfalls!
    Gruß tridion
     
  5. charlotte

    charlotte Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.11.2002
    Beiträge:
    4.689
    Zustimmungen:
    34
    danke für eure hinweise, werde mir heute abend mal eine 9-Volt-Batterie holen und berichten ob es funktioniert hat.
     
  6. charlotte

    charlotte Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.11.2002
    Beiträge:
    4.689
    Zustimmungen:
    34
    Operation geklappt Patient lebt wieder.

    Für alle die es auch tun müssen, der Minuspol der 9V Batterie muß an den äußeren Metallrand der firewire Verbindung und der pluspol entsprechend an das Mittelteil, als Verbindung hab ich zwei aufgebogene Büroklammer und als Isolierung den Korken einer Rotweinflasche (argentinischer Merlot 2002) genommen.
    :D
     
  7. HAL

    HAL

    Wheew...

    Der Apple-User ist eben doch ein kreativer Mensch...

    :D
     
  8. tridion

    tridion MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.06.2003
    Beiträge:
    7.244
    Zustimmungen:
    242
     

    Recht tatest Du: denn in diesem Fall, da bin ich sicher, hätte der Korken eines österreichischen Blaufränkischen aus der Wachau nichts genutzt. :D :D

    Gruß tridion
     
  9. charlotte

    charlotte Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.11.2002
    Beiträge:
    4.689
    Zustimmungen:
    34
    hmm. hab mich wohl etwas zu früh gefreut. der ipod ist jetzt voll aufgeladen durchs menü blättern und so funktioniert alles - festplatte ist leider leer.
    wenn ich den ipod dann an den rechner stecke,ist er nicht auf dem monitor zu sehen, das menü geht aus und die meldung : sie können den ipod jetzt entfernen erscheint - will ihn aber eigentlich nicht entfernen sondern neue musik draufspielen. kann mir jemand helfen.
     
  10. Coool

    Coool MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.09.2003
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    1
    du könntest ihn auch mal reseten - einfach lanf auf den menü + den play button gleichzeitig drücken ...