iPod 4G muckt - ICH HAB DIE FAXEN DICKE !!!

MacHur

Mitglied
Thread Starter
Registriert
26.09.2004
Beiträge
70
Guten Morgen, liebe Leser.

Ich muss das jetzt hier einfach mal loswerden, weil ich langsam nicht mehr weiter weiss.

Alles begann Ende März diesen Jahres. Nach vielen schlaflosen Nächten und einigen Magenkrämpfen hatte ich mich endlich dazu durchgerungen, einen nicht unerheblichen Teil meiner Ersparnisse dem Apfelgott zu opfern und mir einen iPod 4G Photo 60GB zu bestellen. Als ich das kostbare Kleinod dann zum ersten Mal in den Händen hielt, waren (wie damals auch schon bei meinem PB) natürlich sämtliche finanziellen Bedenken wie weggeblasen und die Freude obsiegte.

Anfangs war auch alles ganz prima, natürlich nachdem ich die mieserablen Originalkopfhörer (war mir auch schon vorher bekannt) gegen halbwegs vernüftige von KOSS ausgetauscht hatte. Aber hauptsächlich hatte ich mir den iPod eh für den Einsatz im Auto angeschafft, anfangs über einen Cassettenadapter an meinem alten Becker Radio und mittlerweile über einen Line-In Adapter (Klinke auf Mini-ISO) an einem Blaupunkt Radio.

Dann fing das Gezicke an:

Ab und an, scheinbar völlig willkürlich, schaltete der Kleine einfach so während der Wiedergabe auf Pause. Dieses Phänomen ist bis zum heutigen Tage nicht abgestellt. Es tritt unregelmäßig auf, manchmal einen Tag lang garnicht, aber wenn dann meist ein paar Mal hintereinander.

Dann habe ich den iPod Ende August zum ersten Mal zu Apple geschickt, natürlich nicht ohne vorher sämtliche Maßnahmen zur Fehlerbehebung durchzugehen. Als ich dann aus dem Urlaub kam, lag das Päckchen auch schon wieder daheim auf meiner Treppe, mit meinem Original iPod und folgendem Text (Auszug):

...Hiermit übersenden wir Ihnen Ihren Original iPod. Sie haben mehrere Probleme im Zusammenhang mit ihrem iPod gemeldet. Wir haben festgestellt, dass eines oder mehrere Probleme innerhalb der Apple Spezifikationen für akzeptable Leistung, Verwendbarkeit und/oder Funktionalität liegen, bzw. das/die Problem(e) konnte(n) ohne den Austausch von Hardwarekomponenten behoben werden. ...

Nach dem Synchronisieren kam am nächsten Tag direkt die große Ernüchterung: der Fehler trat weiterhin auf, zusätzlich hatte das Display auch noch einige Kratzer abbekommen.

Also habe ich den iPod die folgende Woche mit der gleichen Fehlerbeschreibung erneut zu Apple geschickt, diesmal noch mit einem netten Brief anbei, der auf die Kratzer im Display hinwies und um die Beseitigung dieser bat.

Der iPod kam nach exakt der gleichen Zeit wie beim ersten Servicefall zurück in exakt dem gleichen Zustand, exakt dem gleichen Text und natürlch lag exakt der gleiche Fehler immer noch vor.

Das war exakt der Zeitpunkt, an dem ich dann sauer wurde. :motz

Ich habe dann also beim Apple Customer Service angerufen und Ihnen auch das Problem mit den offensichtlich von Apple verursachten Kratzer geschildert. Das wirklich sehr nette Fräulein teilte mir daraufhin mit, dass jedes Gerät im Servicecenter nach Eintreffen fotografiert würde und dass man nun zunächst diese Fotos anfordern müsste um weiter zu entscheiden.

Das war vor mittlerweile fast 6 Wochen ...

Mittlerweile habe ich noch zwei weitere Male bei Apple angerufen, das letzte Mal vor anderthalb Wochen. Man teilte mir aber lediglich mit, dass die Fotos noch nicht da seien, notierte sich aber meinne Telefonnummer und E-Mail Adresse.

Eigentlich wollte ich den iPod schon längst wieder wegen dem beschrieben Fehler eingeschickt haben, aber ich möcht doch erstmal abwarten, was das mit dem Display ergibt.

Ich habe auch immer gesagt, dass ich das Ding so lang einschicke, bis die grün und blau werden. Aber wirklich bringen tuts das ja auch nicht ...

:(

Derweil muss ich mir die hähmischen Kommentare meiner Mitfahrer anhören: "Aha, also ein Walkman für 1000 Mark. Und dann funktioniert der noch nicht mal richtig?" Ganz grosses Tennis.

Kann mir vielleicht jemand von euch sagen, was ich noch machen soll? Oder habt ihr vielleicht schon Ähnliches erlebt? Ist es nicht so, dass man nach dem dritten erfolglosen Reperaturversuch ein Recht auf Wandlung hat?

Ich bin für sämtliche Anregungen dankbar!

Gruß
[/B]
 

sodowe

Mitglied
Registriert
14.09.2005
Beiträge
319
wenn man so durchs Forum streift, kann man nur sagen "typisch Apple" . Der Support scheint wirklich alle Wünsche offen zu lassen ...
 

Ewa30

Mitglied
Registriert
09.01.2005
Beiträge
237
Ich hatte auch das Problem, dass mein iPod manchmal plötzlich Pause machte. Es lag an den Kopfhörern. Wenn der Stecker nur ein bisschen bewegt wurde, "dachte" der iPod, der Kopfhörer wäre gezogen worden (beim Ziehen des Kopfhörersteckers soll der iPod ja pausieren).
 

ride with style

Mitglied
Registriert
18.07.2005
Beiträge
374
ich habe meinen ipod auch einschicken müssen. (meiner meinung mit nicht so schwerwigenden fehlern wie bei dir). hab dann ohne zu murren einen neuen bekommen (hat aber fast 6 wochen gedauert). ich verstehe nicht, warum sie dir keinen neuen schicken. mir wurde gesagt (vom händler), dass man nie seinen eigenen ipod zurückbekommt. lass deinen händler halt mal bei apple ein wenig druck machen.

@eva. der pausiert auch, wenn man die hörer rauszieht.

gruß
 

Glacius

Mitglied
Registriert
13.05.2005
Beiträge
201
Also das mit der Pause tritt immer dann auf, wenn nicht der originale Kopfhörer verwendet wird. War bei mir auch so, immer wenn der Topf an dem Klingenstecker im Auto hing...
 

barthel@orgteam

Registriert
Registriert
01.09.2005
Beiträge
1
Da scheint irgendwo etwas schief zu laufen - wende dich doch einfach an den netten Apple authorisierten Servicepartner in deiner Nähe.
Du kannst mir auch alternativ die Seriennummer schicken, und da wir AASP sind würde ich mich gern um dein Problem kümmern.
 

DudeEckes

Mitglied
Registriert
11.09.2004
Beiträge
632
Kann ich bestätigen: Wenn der Klinkenstecker etwas zu lose sitzt, pausiert der iPod. Das ist kein Bug, sondern ein Feature :D Fehler erkant, Fehler gebannt.
 

elastico

Aktives Mitglied
Registriert
25.08.2004
Beiträge
5.156
sind die Kratzer nur "oberflächlich"? Also nur zu sehen in bestimmtem Winkel oder bei richtigem Licht?
Dann würde ich mir keine Hoffnungen machen. Diese "Foto"-Geschichte finde ich super-überflüssig. Diese Bilder beweisen nämlich gar nichts weil ja nicht klar ist, wann exakt das Bild gemacht wurde.... Bevor ein Gerät beim auspacken auf den Boden geknallt ist oder danach?
 

Jedy

Mitglied
Registriert
05.06.2004
Beiträge
184
MacHur schrieb:
Kann mir vielleicht jemand von euch sagen, was ich noch machen soll? Oder habt ihr vielleicht schon Ähnliches erlebt? Ist es nicht so, dass man nach dem dritten erfolglosen Reperaturversuch ein Recht auf Wandlung hat?

Ich bin für sämtliche Anregungen dankbar!

Gruß
[/B]

hallo daniel!

du hälst einen aber auch nicht auf dem laufenden ... ;-)

also laut §437 bgb:

"ist die sache mangelhaft, kann der käufer, wenn die voraussetzungen der folgenden vorschriften vorliegen und soweit nicht ein anderes bestimmt ist,

1. nach §439 nacherfüllung verlangen, ...."

und da heisst es weiter im §439 absatz 1:

"der käufer kann als nacherfüllung nach seiner wahl die beseitigung des mangels oder die lieferung einer mangelfreien sache verlangen."

also im klartext heisst das, dass man sich als privater käufer eigentlich aussuchen kann, ob die einem einen neuen schicken oder reparieren ...

im $440 satz 2 heisst es dann weiter:

"eine nachbesserung gilt nach dem erfolglosen zweiten versuch als fehlgeschlagen, wenn sich nicht insbesondere aus der art der sache oder des mangels oder den sonstigen umständen etwas anderes ergibt."

in dem fall hat man dann das recht auf rücktritt oder nach $441 auf minderung des kaufpreises.

gruß
 

grünspam

Aktives Mitglied
Registriert
21.02.2004
Beiträge
2.907
den[N]is schrieb:
wenn man so durchs Forum streift, kann man nur sagen "typisch Apple" . Der Support scheint wirklich alle Wünsche offen zu lassen ...

Also das Einzige grät mit dem ich mal Probleme hatte war mein "ZweitiPod" (geschenk für die Freundin und die nutzt den ned...)
der blaue mini mit 4GB aus der 1ten Generation. AKKU defekt.

Beim Händler abgegeben und nach zwei Tagen anstandslos getauscht bekommen - AKKU defekt.

Wenn man die Möglichkeit hat beim Händler vor Ort kaufen, da is die Basis gleich ganz anders und man hat einen direkten Ansprechpartner.
 

MacHur

Mitglied
Thread Starter
Registriert
26.09.2004
Beiträge
70
Ein Lichtblick ...

So!

Erst einmal vielen Dank für die Antworten und Tips!

Grade eben habe ich noch mal 45 Minuten meiner wertvollen Klausurlernzeit geopfert und mit dem Apple-Support telefoniert. Die waren wie immer sehr freundlich und dieses Mal scheine ich tatsächlich etwas erreicht zu haben:

Man entschuldigte sich mehrfach für die lange Dauer der Serviceanfrage und musste schliesslich eingestehen, dass es anscheinend keine Fotos von meinem iPod gibt. Anschliessend hat ein Mitarbeiter von Apple Care den ganzen Fall nochmal haarklein aufgenommen und an das Servicecenter weitergeleitet um sicher zu gehen, dass dieses Mal auch wirklich etwas passiert.

Nun geht also erstmal das ganze Serviceprozedere von vorne los: Auf das Leerpaket von UPS warten, Abholantrag stellen, abschicken und warten.

Ich bin mal sehr gespannt. Zumindest wurde im Verlauf des Gesprächs zum ersten Mal das Wort "Austausch" erwähnt. :)

@Ewa30 + Glacius:
Mein iPod schaltet auch bei Verwendung der Originalkopfhörer spontan auf Pause, also daran scheints nicht zu liegen. Aber Danke für den Hinweis.

@barthel@orgteam:
Vielen Dank für das Angebot! Wenn das dieses Mal auch nichts gibt bei Apple werde ich mich auf jeden Fall vertrauensvoll an dich wenden!

@elastico:
Also es sind schon richtig üble Kratzer. Die sieht man sogar wenn die Displayfolie von meiner Tasche davor ist. Aber das mit den Fotos scheint sich ja eh erledigt zu haben.

@Jedy:
Jawie ich halte dich nicht auf dem Laufenden? Ich kann doch wohl davon ausgehen, dass du als anständiger Mac Benutzer hier ab un an mal selber vorbeischaust! ;-)
Wegen dem rechtlichen Teil:
Apple hat natürlich auch einen gewissen eigenen Entscheidungsspielraum. Dieses beigefügte Standardschreiben könnte man auch so interpretieren, dass der beschriebene Fehler so gering ist, dass er innerhalb der Apple-Spezifikationen liegt ... Das wäre natürlich erbärmlich.
P.S.: Du alter Schuldrechtsreformjunkie! ;-)

Also ich hoffe mal das Beste und werde euch auf dem Laufenden halten!

Gruß
 

MTROmusic

Aktives Mitglied
Registriert
26.08.2005
Beiträge
1.468
hab nen 4G 20GB und habe das gleiche Problem auch gehabt... was verwendest du denn für ein Audiokabel? Ich hab mir nach ner Zeit ein hochwertiges Audiokabel gekauft und der Fehler tritt so gut wie nicht mehr auf. Ist irgendein Wackelkontakt oder vielleicht sogar schlechte Verarbeitung seitens Apple bei der Kopfhörer-Buchse.
Naja, jedenfalls wünsche ich dir viel Glück ;)
 

Master Pod

Aktives Mitglied
Registriert
31.01.2005
Beiträge
2.857
Vielleicht hat die Kopfhöhrerbuchse einen Knaxs abbekommen?
Das kann schon mal leicht passieren,

MP
 

MacHur

Mitglied
Thread Starter
Registriert
26.09.2004
Beiträge
70
@MTROmusic:
Das Problem tritt ja bei allen möglichen Kopfhörern auf und mit dem Line-In Adapter (von Conrad) sowie an der Anlage mit dem Monster iCable. Daher denk ich mal dass es an der Buchse liegt.

@Master Pod:
Das Problem besteht eigentlich seit Anfang an. Ich könnte mir eigentlich nicht erklären, woher die Buchse bei mir den Knacks bekommen haben sollte, wird wohl eher ein Herstellungsfehler sein. Ich hab den iPod immer wie ein rohes Ei behandelt.

Naja, mal abwarten.

Gruß
 

Pauleta

Neues Mitglied
Registriert
20.10.2005
Beiträge
38
Ich hatte mal für kurze Zeit das selbe Problem wie du, hab dann aber eher zufällig eine Lösung gefunden. Bei mir hat es tatächlich geholfen, die (Original) Kopfhöhrer mal mit ein wenig sanfter Gewalt in die Buchse zu drücken. Bei mir gab es nur ein leises Knacken und alles funktionierte wieder wunderbar. Seit dem ist das Problem auch nicht wieder aufgetreten und ich bin nur noch zufrieden...

Grüße Pauleta
 

Zeraphine

Neues Mitglied
Registriert
27.04.2005
Beiträge
6
Jaja diese lieben "Fotos" von Apple...
Irgendwoher kenne ich das... Bei meinem Ipod war die Festplatte beschädigt und Apple meinte ja von wegen ich hätte den Ipod kaputt gemacht, weil hinten eine riesen Delle wäre... Die Fotos würden ja alles zeigen. Leider konnte ich nur keine Delle feststellen und nach mehreren Anrufen bei der AppleCareHotline und einer Gutachtung von einer Mac Firma in Köln, sowie mit Unterstützung meines Anwaltes, habe ich dann nach langem Warten von 3 Monaten einen neuen Ipod bekommen. Mittlerweile ist das scheiß Teil schon wieder kaputt bzw Musik hören kann ich noch, doch leider ist das Display von heute auf morgen kaputt gegangen... No Comment! ... Ich bin eigentlich so vom Service her zufrieden mit Apple, aber naja ...
 

MacHur

Mitglied
Thread Starter
Registriert
26.09.2004
Beiträge
70
Na das hört sich ja hervorragend an ...

Meine Erwartungen sind nach den 2 erfolglosen Versuchen auch reichlich gedämpft. Aber zumindest geht es recht flink mit dem UPS Express Service:
Heute war das Leerpaket schon da und Morgen früh wird es abgeholt. Ich hoffe nur, dass nicht nach einer Woche wieder der Vermerk "Original item shipped" auf der Supportseite steht und mein iPod in genau dem gleichen Zustand wieder auf der Treppe liegt.

Naja, alle guten Dinge sind drei ...

Gruß
 
Oben