iphoto08 wo stecken die dateien???

Diskutiere das Thema iphoto08 wo stecken die dateien??? im Forum Mac OS Apps.

  1. gonzomonster

    gonzomonster Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    05.08.2003
    hallo an alle!

    hab seit ein paar tagen i photo08 (läuft auf nem powerbook g4, osx 10.4.11) - alles wunderbar NUR wo stecken denn die ganzen "original" bilddateien???? wenn ich auf den ordner "bilder" gehe ist da nur noch eine datei "iphoto library" - da kann ich mir zwar den packetinhalt anzeigen lassen, aber ich kann auf diesen paketinhalt nicht mehr aus anderen programmen (z.b. photoshop) zugreifen. das fand ich aber so praktisch, da ich die bilder öfter noch in ps bearbeite...

    wie kann ich darauf zugreifen?

    danke! gonzomonster
     
  2. ralfwenzel

    ralfwenzel Mitglied

    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    54
    Mitglied seit:
    16.12.2007
    Wenn man hier liest, wie sich die Leute regelmäßig die Lib zerschießen kann man nur raten: Gar nicht.

    Definiere PS als externen Bildeditor, dann kannst du aus iPhoto heraus PS aufrufen und fertig.



    Ralf
     
  3. HerrSchnuff

    HerrSchnuff Mitglied

    Beiträge:
    2.303
    Zustimmungen:
    169
    Mitglied seit:
    06.11.2005
    Auf den Inhalt der Library kannst du mit Rechtsklick und "Packetinhalt zeigen" zugreifen.

    Oder in iPhoto Rechtsklick auf das Bild und "Datei anzeigen"


    Edit:
    Guter Tipp!
     
  4. ralfwenzel

    ralfwenzel Mitglied

    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    54
    Mitglied seit:
    16.12.2007
    Das hilft ihm aber nicht wenn er das im Datei-Öffnen-Dialog von PS versucht, da reinzukommen.

    Ralf
     
  5. HerrSchnuff

    HerrSchnuff Mitglied

    Beiträge:
    2.303
    Zustimmungen:
    169
    Mitglied seit:
    06.11.2005
    Er könnte die im Finder gefundene Datei dann auf das PS Icon ziehen, aber dein Tipp ist besser ;)
     
  6. heldausberlin

    heldausberlin Mitglied

    Beiträge:
    14.070
    Zustimmungen:
    305
    Mitglied seit:
    01.05.2004
    Geh , wie oben beschrieben, in den Datei-Inhalt der Library. Dann erstelle jeweils einen Alias von „Originals“ und „Modified“ (Rechtsklick auf „Alias erzeugen“).

    Diese beiden Aliase lege dann an einen beliebigen Ort (z. B. in deinen Bilderordner).

    Von dort aus kannst du dann immer auf die Bilder zugreifen und sie auch von PS aus aufrufen.
     
  7. gonzomonster

    gonzomonster Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    05.08.2003
    ... und genau das würd ich gerne können, aber wahrscheinlich hast du recht und es ist besser ps ale externes bildbearbeitungsprogramm zu definieren...
    wenn ich mal mehr bilder brauch kann ich's ja auch mit bilder exportieren machen und mit den dateien weiterarbeiten...

    danke! gonzomonster
     
  8. ralfwenzel

    ralfwenzel Mitglied

    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    54
    Mitglied seit:
    16.12.2007
    Anleitung zum Zerschießen einer iPhoto-Lib, Teil 1:

    Teil 2:

    Arbeite so, mache nie Backups und poste deinen Hilferuf HIER wenn was in die Hose gegangen ist.


    Ralf
     
  9. gonzomonster

    gonzomonster Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    05.08.2003
    cool, das funktioniert!!!
     
  10. gonzomonster

    gonzomonster Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    05.08.2003
    hihi, o.k. o.k. hab verstanden :) trotzdem gut zu wissen das es so gehen würde...

    aber ich glaub auch das ich lieber die finger von der library lasse ;-)

    gonzomonster
     
  11. ralfwenzel

    ralfwenzel Mitglied

    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    54
    Mitglied seit:
    16.12.2007
    Im Namen aller hier, die von einem weiteren "Ich habe meine Lib zerschossen"-Posting verschont bleiben:

    D A N K E ! ! ! ;)
     
  12. heldausberlin

    heldausberlin Mitglied

    Beiträge:
    14.070
    Zustimmungen:
    305
    Mitglied seit:
    01.05.2004
    Zerschießen tut man gar nichts, so lange man die Bilder nicht umbenennt.
     
  13. gonzomonster

    gonzomonster Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    05.08.2003
    dafür seid ihr ja da!! ich sag D A N K E!!!! :cake:
     
  14. heldausberlin

    heldausberlin Mitglied

    Beiträge:
    14.070
    Zustimmungen:
    305
    Mitglied seit:
    01.05.2004
    Um dir schon mal vorab evtl. Probleme zu erklären:

    iPhoto legt ALLE Bilder in den Ordner „Originals“ ab.
    Wenn du in iPhoto Bilder veränderst, das reicht schon, wenn du das Bild drehst oder rote Augen korrigierst, dann wird diese Veränderung zusätzlich im Ordner „Modified“ abgelegt.
    Das Original bleibt aber in „Oiriginals“.

    Somit kannst du also jederzeit aus iPhoto heraus auf „zurück zum Original“ klicken und alles ist wieder wie ursprünglich.

    Wenn du jetzt also Bilder aus „Originals“ extern (wie wir oben beschrieben haben) veränderst, kannst du das nicht mehr rückgängig machen.

    Es ist also besser, die Bilder im Ordner „Modified“ für deine Schandtaten zu verwenden, allerdings befinden sich dort eben nicht alle, sondern nur die, die du aus iPhoto heraus verändert hast.


    Außerdem gibt es noch den Thumbnail-Cache, der also eine Mini-Vorschau jeder großen Bilder in der Übersicht macht. Dieser bleibt natürlich durch externes Verändern der Bilder unberührt. Wenn du also Bilder extern veränderst, wirst du das in iPhoto in der Übersicht nicht sehen können.
    Dafür müsstest du dann jedes Mal den Thumbnail-Cache neu erstellen und das dauert ewig – je nach Library-Größe.
     
  15. gonzomonster

    gonzomonster Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    05.08.2003
    ah, o.k.! ich denk jetzt weiß ich bescheid :) danke für eure hilfe!!!

    gonzomonster
     
  16. ralfwenzel

    ralfwenzel Mitglied

    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    54
    Mitglied seit:
    16.12.2007
    Mit Verlaub: Wer einmal an die Originaldateien geht, dem trau ich auch das zu. Weil: Sind ja doch nur normale Dateien. Grundsätzliche Regel: Wenn du nicht weißt, was du tust (und das ist so wenn man nicht selbst darauf kommt, einen Alias zu setzen [1]), dann lass die Finger davon.


    Ralf

    [1] Ich bin Nur-Anwender. Auspacken-Einschalten-Geht - darauf bin ich angewiesen. Darum hab ich nen Apple und bin damit sehr gut gefahren (und sehe bei den Win-Kisten bei meinen Kunden jeden Tag, dass ich richtig liege). Aber DAS hätte sogar ICH noch gewusst. Nur, um mal zu zeigen, WIEVIEL Wissen beim Frager fehlt
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...