iPhoto extrem langsam

Diskutiere das Thema iPhoto extrem langsam im Forum Mac OS Apps.

  1. asg

    asg Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.039
    Zustimmungen:
    23
    Mitglied seit:
    21.10.2003
    Moin.

    Bin gerade dabei einen Teil meiner Photos (373 in einem Album, insgesammt sind es ca 800 in iPhoto) einen neue Titel und einen Kommentar zu verpassen.
    Ich gebe den neuen Titel an, bis er dann aber das Feld "kommentare" endlich zum bearbeiten freigibt sehe ich ca. 5 Sekunden den "SAT1-Ball". Möchte ich das nächste Photo bearbeiten, vergehen bei jedem Wechsel nochmals 3 bis 5 Sekunden. DAS macht nun wirklich keinen Spass.
    Neben iPhoto ist noch Safari offen und mein iBook haat 640MB-RAM.
    Kann man da etwas optimieren, denn normal kann _das_ ja nicht sein.
     
  2. Lua

    Lua Mitglied

    Beiträge:
    3.144
    Zustimmungen:
    22
    Mitglied seit:
    27.05.2004
    Ich würde mal unter Einstellungen - Erscheinungsbild die Häkchen bei "Kontur" und "Schatten werfen" entfernen.
    Das sollte schon mal etwas Geschwindigkeit bringen.
    Gruss,
    Lua
     
  3. asg

    asg Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.039
    Zustimmungen:
    23
    Mitglied seit:
    21.10.2003
    GRRRR. ES NERVT.
    Ich habe keine "Schatten" aktiv, und bezüglich "Kontur" finde ich nichts.
    Eben, Photo angeklickt, Titel geändert, zweimal "tab" gedrückt um einen Kommentar hinzuzufügen. 10 Sekunden ging dann gar nichts mehr. Exposé hat nicht angsprochen, undsoweiterundsofort. Nach 10 Sekunden konnte ich dann einen Kommentar schreiben.
    Sorry, aber DAS IST MÜLL.

    Allein das Übertragen der Photos vom Kamera auf das ibook dauert ewig, das geht ja an dem Rechner meiner Freundin, XP, in zehnfacher Geschwindigkeit.
     
  4. robin

    robin Mitglied

    Beiträge:
    1.338
    Zustimmungen:
    14
    Mitglied seit:
    31.01.2004
    ...das Problem habe ich auch. iPhoto macht auf den ersten Blick m.E. einen sehr guten Eindruck. Im Alltag ist es dann, aufgrund seiner Trägkeit, leider nicht so komfortabel zu bedienen. Habe aber noch keinen adäquaten Ersatz gefunden.

    Robin
     
  5. schaerer

    schaerer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    05.02.2004
    Ich habe 2'642 Fotos auf dem iPhoto und habe in Sachen Arbeitstempo überhaupt nicht zu bemängeln. Geht alles sehr flott.
     
  6. asg

    asg Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.039
    Zustimmungen:
    23
    Mitglied seit:
    21.10.2003
    Allein wenn ich mit ein Album anschaue, zum nächsten Photo wechsle, dann dauert es bis zu 8 Sekunden bis das Bild scharf dargestellt und die pixelei verschwindet. Macht keinen Spass.
    Evtl. sind die Photos einfach zu gross (um die 1MB), was ich mir aber auch nicht vorstellen kann.
     
  7. godot

    godot Mitglied

    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    16.05.2004
    Da kann ich leider nur zustimmen...so macht das keinen Spass!!
     
  8. asg

    asg Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.039
    Zustimmungen:
    23
    Mitglied seit:
    21.10.2003
    Ja, das macht es nicht. iPhoto unter iLife soll ja schneller sein, habe ich gehört. Heisst es. Aber für den Versucht XX Euro auszugeben. Na, mal sehen.
     
  9. robin

    robin Mitglied

    Beiträge:
    1.338
    Zustimmungen:
    14
    Mitglied seit:
    31.01.2004
    ...sagt der g5 zum g4. Wenn der Unterschied tatsächlich so groß ist, sollte ich mir vielleicht doch auch einen zulegen =) ...
     
  10. ichamel

    ichamel Mitglied

    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    21
    Mitglied seit:
    08.12.2003
    Bislang finde ich iPhoto von der Arbeitsgeschwindigkeit auch absolut nicht zufriedenstellend. Habe mich aber gar nicht erst lange geärgert, sondern erfolgreich auf die Suche gemacht. Seit geraumer Zeit nutze ich iView MediaPro der Firma Application Systems Heidelberg. Extrem schnell! Sehr bedienerfreundlich, viel mehr Möglichkeiten und trotzdem einfach zu bedienen. Zur Zeit habe ich im Archiv etwa 6000 Bilder mit 6,3 Megapixel Auflösung. Diese Datenmenge merkt man bei der Benutzung überhaupt nicht. Bei iPhoto ist eine solche Datenmenge gar nicht zu verwalten. Da herrscht dann nur noch "Stillstand". Man kann auf der Seite von ASH auch eine kostenlose Demo laden. Viel Freude beim Ausprobieren.
     
  11. Meine Erfahrungen bzgl. iPhoto '05 sagen leider, daß es immer noch hin und wieder den Beachball zu sehen gibt. Testcontent waren 5000 Bilder unterschiedlicher Größen. Vor allem wenn man iPhoto auf maximale Fenstergröße (Testumgebung 17") zieht und die Thumbnails entsprechend vergrößert wird das Scrollen doch sehr zäh. Auch die sonstigen Reaktionen.

    Schneller wird es wenn Konturen und Schlagschatten wie bereits angesprochen abgeschaltet werden, und das iPhoto Fenster kleiner gemacht wird, sowie die Thumbnails eher im unteren Bereich skaliert sind.


    Gruss

    Retrax
     
  12. elastico

    elastico Mitglied

    Beiträge:
    5.156
    Zustimmungen:
    77
    Mitglied seit:
    25.08.2004
    ui das klingt ja bescheiden... ich hatte mich schon auf iPhoto gefreut... wurde auf den keynotes doch immer geprahlt wie flott es nicht wäre... da wurde mal eben -huuiii- die Thumbnail-Ansicht skaliert etc.pp.

    Und nu les ich hier, das stimmt alles nicht? schaaaaaaaade :(
    iView kost dann ja wieder extra
     
  13. @elastico
    naja Steve hatte da sicherlich einen aktuellen G5 PowerMac unter dem Tisch stehen. Da schauts wahrscheinlich dann schon wieder ganz anders aus :)


    Gruss

    Retrax
     
  14. p-cord

    p-cord Mitglied

    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    01.04.2004
    Ich glaube, Du hast nirgends geschrieben, welche Version Du benutzt.
    Wenn Du iPhoto 2 oder sowas benutzen solltest, da lohnt sich das update auf iLife 04. iPhoto 2 ist schrecklich langsam und iPhoto 4 hat es dann erträglich gemacht, mehr als ca 300 Photos zu verwalten…
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...