iPhone X: Der grüne Streifen des Todes?

Ayreon

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
06.06.2006
Beiträge
579
Punkte Reaktionen
71
Hallo liebe Macuser,

ich brauch mal wieder die geballte Schwarmkompetenz des Forums.

Der Titel verrät es eigentlich schon - ich hab seit gestern nacht (wirklich von einem Moment auf den anderen, kein Unfall oder Bastelversuch vorangegangen) einen wirklich grellgrünen vertikalen Streifen über die gesamte Länge meines iPhone X (leicht links versetzt, setzt genau da an, wo die Notch beginnt). Die Internetsuche förderte obigen Begriff zu Tage, so dass es scheinbar kein einzigartiges Problem zu sein scheint. Die Frage ist jetzt, lohnt sich ein Vorbeischauen im Apple Store?

Ja, ich weiß, die meisten werden jetzt lachen, dass ich noch mit so einem Oldtimer unterwegs bin (so hat es mal einer meiner Schüler bezeichnet), aber ganz ehrlich, es hat mir noch gute Dienste geleistet, obwohl es schon knapp viereinhalb Jahre in meinem Besitz ist (März 2018). Klar, irgendwann wollte ich es auch mal austauschen, aber im täglichen Betrieb hat es mich nie im Stich gelassen, ganz im Gegensatz zu dem Samsung S7 Edge, das ich davor hatte (das hat nicht mal bis zum Ende des Vertrages durchgehalten, sondern liess sich nach ca. 20 Monaten einfach kaum noch mehr einschalten - und hatte damals ebenfalls eine grelle Vertikallinie - in rosa -, wo ich aber ehrlich gesagt gar nicht mehr weiß, ob und wie ich die losgeworden bin).

Rücksetzen und Updaten hab ich bereits versucht. Die Frage ist eigentlich, weiß man nach vier Jahren inzwischen mehr über die Ursache? Beziehungsweise, gibt es die Möglichkeit, dass die Linie, so wie sie gekommen ist, auch irgendwann mal wieder von allein verschwindet? Von der Funktion her ist nichts beeinträchtigt (okay, Wiederverkauf kann ich natürlich vergessen, aber ein X will heute vermutlich eh keiner mehr). Aber mir tut es irgendwie schon ein bisschen leid um den Kleinen. Ich vermute fast, dass man im Apple Store auch nichts tun kann - und nach über vier Jahren ist da ja auch nix mehr mit Garantie. Vielleicht hatte hier jemand schon mal die selbe Erfahrung?

Lieben Dank für die Hilfe.
 

noodyn

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.08.2008
Beiträge
13.886
Punkte Reaktionen
5.499
Die Frage ist eigentlich, weiß man nach vier Jahren inzwischen mehr über die Ursache? Beziehungsweise, gibt es die Möglichkeit, dass die Linie, so wie sie gekommen ist, auch irgendwann mal wieder von allein verschwindet?
Die Ursache wird ein Defekt in einem Bauteil des Displays sein. Das wird sich nicht von allein reparieren.
 

Ayreon

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
06.06.2006
Beiträge
579
Punkte Reaktionen
71
Die Ursache wird ein Defekt in einem Bauteil des Displays sein. Das wird sich nicht von allein reparieren.
Hm, okay. Ich schau nachher mal im Apple Store vorbei, vielleicht können die ja dann ungefähr sagen, was eine Reparatur kosten würde bzw. ob sich das dann auch noch lohnt. Schade, aber danke natürlich erst mal ...
 

EasyChris

Mitglied
Dabei seit
01.09.2014
Beiträge
225
Punkte Reaktionen
117
Hm, okay. Ich schau nachher mal im Apple Store vorbei, vielleicht können die ja dann ungefähr sagen, was eine Reparatur kosten würde bzw. ob sich das dann auch noch lohnt.
Die Preise kannst du auch online abrufen: Apple Display Reparatur
Mit 311€ bist du dabei, ich würde es als defekt bei eBay reinstellen und mir ein neues kaufen.
 

Mr. Gulliver

Mitglied
Dabei seit
09.02.2018
Beiträge
589
Punkte Reaktionen
432
Als ich vor 2 Jahren im Apple Store war, wurde jemandem mit dem gleichen Fehler das Gerät kostenlos getauscht auf Kulanz. Nachfragen im Apple Store kann man ja mal.
 

Ayreon

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
06.06.2006
Beiträge
579
Punkte Reaktionen
71
Als ich vor 2 Jahren im Apple Store war, wurde jemandem mit dem gleichen Fehler das Gerät kostenlos getauscht auf Kulanz. Nachfragen im Apple Store kann man ja mal.
Bin dann gleich mal auf dem Sprung, danke. Wobei ich auch davon ausgehe, dass sich die Kulanz nicht gerade auf viereinhalb Jahre erstrecken wird ... ;-)

Thema eBay:
Gibt es eine Zielgruppe für defekte iPhones? :unsure:
 

Mr. Gulliver

Mitglied
Dabei seit
09.02.2018
Beiträge
589
Punkte Reaktionen
432
ibt es eine Zielgruppe für defekte iPhones? :unsure:
Viele proprietäre chips oder Bauteile kannst du nicht nachkaufen. Zum Beispiel den Lightning Port oder das Kameramodul. Deshalb gibt es durchaus kleine Betriebe die günstig iPhones aufkaufen. Wobei das dann eher Tech Lots sind, wo in einem Paket 10-20 oder mehr Geräte inbegriffen sind.

Aber jetzt bei deinem iPhone ist das Logic board zum Beispiel noch vollkommen in Ordnung. Das alleine könnte man schon für ein 100-200 Euro oder mehr verkaufen.
 

Ayreon

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
06.06.2006
Beiträge
579
Punkte Reaktionen
71
So, zurück aus'm Apple Store. Grmpf, doch schlimmer als befürchtet ...

Der Mitarbeiter hat drauf geschaut, nachdem ich alles erklärt hatte (gestern ohne Vorwarnung etc), und gleich erstmal gesagt, dass das durchaus passieren könne, meist, wenn man es fallen ließe. :LOL: Hab ich natürlich nicht. Dann hat er gestutzt und meinte nur "Akku!". Ich hab etwas verständnislos geschaut, aber er meinte, er hätte gleich gesehen, dass sich das Display leicht nach oben wölbt. War mir völlig entgangen, das Handy sitzt seit eh und je in der Original-X-Lederhülle von Apple. Also hat er vorsichtig die Hülle abgemacht und an der linken Seite hatte sich das Display fast einen halben Zentimeter von der Einfassung abgehoben - ein riesiger Spalt fast über die ganze Seite, man konnte die Bauteile sehen. :eek:
Er sagte, dass läge am Akku, der sich aufgebläht habe, und dass ich jetzt eher vorsichtig mit dem Handy umgehen solle. Hm ... versteh ich ja.
Sein Vorschlag nach Rücksprache mit dem Manager: Sie hätten iPhone 12 da, ich würde aufgrund dieser "besonderen Situation" 10% Nachlass bekommen. Tönte jetzt nicht soooo interessant, das 12er dort kostet 799 Euro (dann für mich halt 720 Euro), und selbst im Saturn nebenan liegt das Gerät schon für 699 Euro rum. Alternativ: Termin mit der Genius-Bar - mit Austausch von Akku und Display wären wir auf ca. 375 Euro.

So. Wat nu? Geld kostet alles. Nochmal reparieren lassen? Oder für hundert Euro mehr ein 11er holen? Oder doch ein 12er? Was wäre denn der sinnvollste Sprung bei der Geschichte (Kamera außen vor, die dürfte mir bei allen ausreichen)?
Android zur Überbrückung hatte ich auch kurz überlegt, aber ich hab auch sonst eher Mac Mini und iPad zu Hause und mag die kleinen Verzahnungen bei vielen Aktionen, also eher nicht. Hach mensch ... immer , wenn man es am wenigsten gebrauchen kann
 

geTakkert

Mitglied
Dabei seit
07.07.2019
Beiträge
420
Punkte Reaktionen
188
Servus.
Ich persönlich würde das Gerät irgendwo verkaufen und ein neues kaufen ob es dann „nur“ ein 11/12’er werden soll 🤷🏻‍♂️

Ich denke mir halt, was ist nach iOS 16
oder was wenn nach Reparatur wieder eine Reparatur fällig ist?

Entscheiden musst du leider selbst!
 

Ayreon

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
06.06.2006
Beiträge
579
Punkte Reaktionen
71
Servus.
Ich persönlich würde das Gerät irgendwo verkaufen und ein neues kaufen ob es dann „nur“ ein 11/12’er werden soll 🤷🏻‍♂️

Ich denke mir halt, was ist nach iOS 16
oder was wenn nach Reparatur wieder eine Reparatur fällig ist?

Entscheiden musst du leider selbst!
Ja, verkaufen ist ja leider nicht, eher die Elektromüll-Tonne. Mit dem Spalt werde ich das sicher nicht mehr los. Aber ja, neu ist sinnvoller. Wobei mich ja jetzt fast ein bisschen ärgert, dass ich wieder "kurz" vorm 14 neu kaufen müsste. Hab mich nicht damit beschäftigt, aber falls das 14 jetzt wieder zufällig das Rad neu erfindet, ärger ich mich bestimmt :)
 

MacKaz

Aktives Mitglied
Dabei seit
12.01.2020
Beiträge
2.940
Punkte Reaktionen
1.916
Du sollst damit „eher vorsichtig“ umgehen, oder wurde eine deutliche Warnung zum weiteren Einsatz gegeben?
 

Ayreon

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
06.06.2006
Beiträge
579
Punkte Reaktionen
71
Du sollst damit „eher vorsichtig“ umgehen, oder wurde eine deutliche Warnung zum weiteren Einsatz gegeben?
Na ja, eher letzteres, aber was bleibt mir übrig? Ein paar Tage muss es jetzt noch gehen (Backup ist natürlich aktiviert). Kurioser Hinweis von seiten des Stores: Am besten nicht auf den Nachttisch legen ... wenn der Akku draufgeht, gibt es ne ziemliche Rauchwolke - "aber nicht so schlimm wie bei anderen Herstellern, also explodieren tun unsere Akkus nicht". Momentan nutze ich es eben nicht intensiv.

Thema iphone 13: Unterscheiden sich die Pros vom normalen 13er nur durch die Kamera und die maximale Helligkeit (und die 120 Hz), oder gibt es ein, zwei WICHTIGE Argumente? Ein normales 13 ist ja inzwischen durchaus erschwinglich.
 

Mr. Gulliver

Mitglied
Dabei seit
09.02.2018
Beiträge
589
Punkte Reaktionen
432
Also das 11 ist bis auf die Ultraweitwinkelkamera ein deutlicher Rückschritt. Vor allem beim Display.

Ich würde an deiner Stelle mal zu Mediamarkt gehen und dort fragen, ob die trotz des Displays einen neuen Akku einbauen für 50€. Dann kannst du das Gerät zumindest ruhigen Gewissens verkaufen und davon dann ein 12er kaufen.
 

Ayreon

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
06.06.2006
Beiträge
579
Punkte Reaktionen
71
Also das 11 ist bis auf die Ultraweitwinkelkamera ein deutlicher Rückschritt. Vor allem beim Display.
Super, schon mal notiert. 14er scheint nicht mit soviel Neuerungen aufzuwarten. Das 13 gibt es auch schon für unter 800, dann tendiere ich schon mal dazu. Hat das eigentlich auch diese magnetische Rückseite schon? Also das normale, nicht das Pro.
 

Mr. Gulliver

Mitglied
Dabei seit
09.02.2018
Beiträge
589
Punkte Reaktionen
432
Ja.

Ob sich jetzt ein 13 statt des 12 lohnt wage ich zu bezweifeln. Der Unterschied zum 12er ist nicht wirklich groß und das Gerät ist deutlich teuer
 

Ayreon

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
06.06.2006
Beiträge
579
Punkte Reaktionen
71
Ja.

Ob sich jetzt ein 13 statt des 12 lohnt wage ich zu bezweifeln. Der Unterschied zum 12er ist nicht wirklich groß und das Gerät ist deutlich teuer
Okay, sehe es gerade. Bildschirmhelligkeit (Nits) etwas geringer, kein ProRes & Kram, aber auch scheinbar etwas weniger Akkuleistung. Face ID scheint es aber zu haben und Apple Pay funktioniert wohl auch. Wenn es nur um Fotos/Videos geht, sollte mir das egal sein. Dann stimmt es, 12er ist fast noch sinnvoller. Bekommt das auch noch das volle Update auf 16? (also mit allen Gimmicks, meinte ich jetzt)
 

Mr. Gulliver

Mitglied
Dabei seit
09.02.2018
Beiträge
589
Punkte Reaktionen
432
Außer Cinematic Video alle. Aber das Feature hatte schon das iPhone 13. Spielt aber für dich ja keine Rolle, wenn es dir nicht ums Filmen geht.

Ich würde definitiv nochmal das mit dem Akkutausch in Betracht ziehen. Für 150€ kannst du es locker verkaufen mit neuem/funktionierendem Akku. Dann hast du zumindest 100€ gespart
 

Ayreon

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
06.06.2006
Beiträge
579
Punkte Reaktionen
71
Außer Cinematic Video alle. Aber das Feature hatte schon das iPhone 13. Spielt aber für dich ja keine Rolle, wenn es dir nicht ums Filmen geht.

Ich würde definitiv nochmal das mit dem Akkutausch in Betracht ziehen. Für 150€ kannst du es locker verkaufen mit neuem/funktionierendem Akku. Dann hast du zumindest 100€ gespart
Na ja, aber das Display bliebe ja weiterhin beschädigt. Irgendwie nicht so ganz das wahre.
12 und 13 unterscheiden sich jetzt nicht so extrem vom Preis, außer bei generalüberholt (Amazon renewed). Hab jetzt ein 12er in schwarz (64 GB) bei Amazon Renewed in ausgezeichnetem Zustand für 570 Euro gefunden. Günstigstes Angebot für neues 13er sind 760 (dann aber mit 128 GB). Beim 12er zuschlagen? Meint ihr, das bringt mich nochmal über mindestens die nächsten zwei Jahre?
 

Mr. Gulliver

Mitglied
Dabei seit
09.02.2018
Beiträge
589
Punkte Reaktionen
432
Ich halte generell von generalüberholt nicht viel. Meistens werden da keine Originalteile verwendet und Akkus über 80% werden generell nicht getauscht. Das heißt, du könntest auch eins erwischen mit 85% Kapazität und müsstest bald den Akku tauschen lassen.
 

Ayreon

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
06.06.2006
Beiträge
579
Punkte Reaktionen
71
Ich halte generell von generalüberholt nicht viel. Meistens werden da keine Originalteile verwendet und Akkus über 80% werden generell nicht getauscht. Das heißt, du könntest auch eins erwischen mit 85% Kapazität und müsstest bald den Akku tauschen lassen.
Hm, stimmt auch wieder. Bei neu wäre der Unterschied zwischen den günstigsten 12 und 13 also jetzt 160 Euro (600 Euro zu 760 Euro). Wobei das 13 dann aber schon mit doppeltem Speicher käme. Das schrumpft so ein bisschen zusammen gerade alles.

Zum Thema Reparatur: Hab das gerade mal durchgerechnet. Wenn ich das X also beim Genius überholen lasse (neuer Akku & Display) wäre ich bei 375 Euro. Im Verkauf bekäme ich dafür jetzt auch nicht viel mehr, oder? (64 GB) Also irgendwie lohnt sich das auch grad nicht so doll.
 
Oben Unten