iPhone schon jetzt antik?

wegus

Moderator
Registriert
13.09.2004
Beiträge
17.884
mit dem iPhone hat sich Apple in einen Markt gewagt in dem es kaum mehr Margen gibt und in dem Produkte alt sind, sobald sie angekündigt wurden.

Ich glaube das Apple da durch den iPOD-Hype Märkte sieht wo keine sind und hoffe sie besinnen sich wieder rechtzeitig darauf das mal das Wort "Computer" im Namen stand. Auf dem mobile-Markt das Wort Apple zu etablieren und die Margen zu verdienen die Apple gewohnt ist, wird sehr sehr schwer. Das geht nur mit hoher usability und vielleicht ein bißchen mehr Konstanz als im schnellebigem Rest des Marktes. Ein Experiment, ein Wagnis ist es, ob es gelingt werden wir in 2-3 Jahren wissen.
 
A

attze

Ich weiß ja nicht... ich finde UMTS ist jetzt irgendwie nicht die Killapp bei einem Handy... Klar für das was das iPhone können soll ist Bandbreite wichtig und deswegen wird in Europa das IPhone auch UMTS haben... Aber die edlen Klappen aus Fernost mit dem IPhone zuvergleichen ist irgendwie so wie Birnen und Äpfel :)
 

simon.weber

Mitglied
Registriert
15.01.2004
Beiträge
422
Also, SpOn ist ja nicht gerade als Apple-freundliche Seite bekannt ...


Gruß
Simon
 

Gangster

Mitglied
Registriert
30.01.2005
Beiträge
435
Naja wenn Apple Handys verkaufen will sollen se doch in den USA und Deutschland wird das teil als super angepriesen aber die Schlitzaugen sind da schon viel weiter wie die.
Da bekommste ja schon 100MBit Anschluss für 20Euro im Monat als Privatperson da sind wir in Deutschland noch ganz weit weg von den ihrem Stand
 

Sebbe

Mitglied
Registriert
03.07.2006
Beiträge
105
Ich glaube nicht, man muss auch erkennen, das länder wie beispielsweise japan oder korea viel technikverliebter sind, als wir europäer. Während bei uns der trend weg von der "eierlegendenwollmichsau" geht wird dieser effekt in asien gerade extremst gewollt. Bei uns geht´s eher in richtung design (siehe die motorola handys) und usability. Diese beiden Punkte erfüllt iPhone aber 100% (usability hoffe ich zumindest). Klar wär umts schön und ich hoffe auch, dass es in der europäischen variant drin ist, ABER es gibt soviele freie, offene kostenlose w-lan´s (zumindest in großstädten), dass es nicht zwingend notwendig ist. Momentan bleibt sowieso nur abwarten und tee trinken (und hoffen, dass das iPhone zu einem vernünftigen Preis rauskommt)

lg sebbe
 

Der Lali

Mitglied
Registriert
18.02.2005
Beiträge
74
simon.weber schrieb:
Also, SpOn ist ja nicht gerade als Apple-freundliche Seite bekannt ...

das kann man wohl sagen, ich glaub die drei tüten, die unter den Technews bei SpOn signieren haben ein bisschen was gegen Menschen mit anderen Werten als sie selbst. Wenn man mal die Kommentare über die teuren Modehandys liest (Prada,Lamborghini,usw.) sieht das schon danach aus

http://www.spiegel.de/netzwelt/mobil/0,1518,456805,00.html

Und weil sie sich nicht auskennen und bei SpOn nicht genug Geld für derartige Produkte (nicht mal Apple Products) verdienen, müssen sie halt dagegen schiessen.

Ich find das iPhone geil und die japanischen Dinger erinnern mich trotz Touchdisplay eher an die Modelle von 2002 oder früher...

Ist und bleibt aber Geschmackssache

ach ja und das openmoko teil, is doch der lacher, sorry, aber sieht für mich nich nach HighTech aus.... eher schönes Gehäuse + alte Technik
 
A

apfelnase

wegus schrieb:
Ich glaube das Apple da durch den iPOD-Hype Märkte sieht wo keine sind und hoffe sie besinnen sich wieder rechtzeitig darauf das mal das Wort "Computer" im Namen stand. Auf dem mobile-Markt das Wort Apple zu etablieren und die Margen zu verdienen die Apple gewohnt ist, wird sehr sehr schwer. Das geht nur mit hoher usability und vielleicht ein bißchen mehr Konstanz als im schnellebigem Rest des Marktes. Ein Experiment, ein Wagnis ist es, ob es gelingt werden wir in 2-3 Jahren wissen.

Vom Gedanken stimme ich dir zu, aber Apple muss auch an die Zeit nach dem iPod denken. Wie in den letzten Zahlen zu sehen war, ist der Computermarkt zwar noch immer stark, aber zum Vorjahr dennoch ganz leicht gesunken.

Der iPod reisst es momentan raus, aber auch die Zeit wird irgendwann mal vorbei sein.

Es im Handybereich zu versuchen, halte ich auch nicht für richtig, aber Apple muss es versuchen und die Fühler ausstrecken ...

Nur IMO ;)
 

walter_f

Aktives Mitglied
Registriert
20.02.2006
Beiträge
3.171
Sebbe schrieb:
... abwarten und tee trinken (und hoffen, dass das iPhone zu einem vernünftigen Preis rauskommt)
...

Was spricht denn dafür, nachdem ja die US-Konditionen schon bekannt sind?

(Ich nenne das "Konditionen", weil bei einem zwingenden zweijährigen Telco-Vertrag die 499 bzw. 599 Dollar keinen Preis darstellen, den man isoliert sehen kann.)

Grüße,

Walter.

P.S. Tee trinken ist aber immer gut ;-)
 

xenayoo

Aktives Mitglied
Registriert
29.02.2004
Beiträge
2.125
walter_f schrieb:
Was spricht denn dafür, nachdem ja die US-Konditionen schon bekannt sind?

(Ich nenne das "Konditionen", weil bei einem zwingenden zweijährigen Telco-Vertrag die 499 bzw. 599 Dollar keinen Preis darstellen, den man isoliert sehen kann.)

Grüße,

Walter.

P.S. Tee trinken ist aber immer gut ;-)
Vielleicht interessiert es Dich, dass in den USA Handys im Allgemeinen NICHT von den Netzbetreibern subventioniert werden. Dann sehen auch die 'Konditionen'anders aus. Und mal ehrlich: 550 Euro werden auch für andere Handys ohne Vertrag abgefragt....
 

walter_f

Aktives Mitglied
Registriert
20.02.2006
Beiträge
3.171
Der Lali schrieb:
ach ja und das openmoko teil, is doch der lacher, sorry, aber sieht für mich nich nach HighTech aus.... eher schönes Gehäuse + alte Technik

Vielleicht hast Du übersehen, daß es sich dabei um eine offene Plattform handelt, das SDK ist allgemein zugänglich, d.h. wer auch immer will, kann für die Plattform entwickeln - und das ist es doch, worum es bei einem Smartphone eigentlich geht - die Erweiterbarkeit auch bei der Software, auch durch Dritthersteller.

Woran machst Du denn übrigens fest, daß das OpenMoko "alte Technik" sein soll? An der Bildschirmauflösung (doppelt so hoch wie bei Apples iPhone)? Am Fehlen einer "Kamera" mit 2 Megapixeln?

Walter.
 

Der Lali

Mitglied
Registriert
18.02.2005
Beiträge
74
wie da soll ich was draufprogrammieren?
da hast du recht, das hab ich übersehen, wohl bewusst, weil ich will, dass mein zeugs "einfach" funktioniert. wenn es obendrein noch schick aussieht ist das in ordnung
und wenn jeder was dafür programmieren kann, wissen wir ja was bei rauskommt, oder ist das nicht eines der Hauptursachen von Windowsproblemen?

Is mir eigentlich auch bums, ich find mein appleprodukte alle toll, deswegen werd ich mir auch des iphone zulegen, egal was da sonst noch rauskommt...

und ich dachte die heissen smartphone, weil sie viele Produkte vereinen, wie organizer, mp3 player, email, kamera, und was man sonst noch alles reinstopfen kann.
 

hero1977

Aktives Mitglied
Registriert
19.06.2006
Beiträge
1.729
simon.weber schrieb:
Also, SpOn ist ja nicht gerade als Apple-freundliche Seite bekannt ...

der spiegel ist kein fanboy-blatt für apple und berichtet nunmal ziemlich unvoreingenommen über apple. :rolleyes:
 

maxxio

Mitglied
Registriert
11.03.2004
Beiträge
450
Der Lali schrieb:
wie da soll ich was draufprogrammieren?
da hast du recht, das hab ich übersehen, wohl bewusst, weil ich will, dass mein zeugs "einfach" funktioniert. wenn es obendrein noch schick aussieht ist das in ordnung
und wenn jeder was dafür programmieren kann, wissen wir ja was bei rauskommt, oder ist das nicht eines der Hauptursachen von Windowsproblemen?

Is mir eigentlich auch bums, ich find mein appleprodukte alle toll, deswegen werd ich mir auch des iphone zulegen, egal was da sonst noch rauskommt...

und ich dachte die heissen smartphone, weil sie viele Produkte vereinen, wie organizer, mp3 player, email, kamera, und was man sonst noch alles reinstopfen kann.

Da hst du dich wohl noch nie mit dem Begriff Open Source auseinandergesetzt...

Es geht nicht darum, dass "irgendwer" auf deinem Gerät "rumprogramiert" sondern, dass eine welteite Programierer- Gemeinschaft zusammen ein gescheites System auf die Beine stellt und sehr schnell auf Wünsche der User eingehen kann. ebenso können eine schier zahllose Menge an zusätzlichen Apps entwickelt werden. Der grösste Vorteil: die software gibt es (beinahe) gratis nach dem Free- oder Shareware- Prinzip.

Bestes Beispiel ist Firefox. Funktioniert (nach meiner Ansicht) besser als Safari. Was die da bei Apple wieder "rumprogramiert" haben...
 
Oben Unten