iPhone 5: Vertrag oder nicht?

oberully

Registriert
Thread Starter
Dabei seit
04.10.2012
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Hi Leute, ich finde das neu iPhone zwar ziemlich teuer, suche aber trotzdem nach einem Weg, es mir leisten zu können ;) (nachdem mein altes mir kaputtgegangen ist, benutze ich momentan ein uralt-handy). ich kann auf jeden fall gerade keine 700-900 Euro locker machen, deswegen denke ich darüber nach, es mir über einen Vertrag langfristig zu finanzieren. ich frage mich aber, ob das klug ist? denn z.b. bei blau kostet ein vertrag mit internet-flatrate und ohne handy nur ca. 20 euro (hab ich hier gelesen: http://www.blau.de/tarife/tarifuebersicht ). wenn jetzt aber ein vertrag für 50 euro pro monat habe und dafür ein iphone dazu bekommen, bezahle ich sozusagen 24 monate lang 30 euro extra nur fürs handy und das macht auch 700 euro. ich frage mich also: soll ich lieber ein iphone auf raten kaufen, oder soll ich praktisch mit einem inklusive-vertrag das handy direkt mit dem vertrag abbezahlen?
 

divineblessing

Neues Mitglied
Dabei seit
05.03.2006
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
benutze ich momentan ein uralt-handy
dann nutze es weiter und kauf Dir das iPhone wenn Du es Dir leisten kannst, notfalls dann das nächste Modell oder später ein gebrauchtes...
ich frage mich aber, ob das klug ist?
dann bist Du schon mal weiter als mach anderer... ;)

wenn jetzt aber ein vertrag für 50 euro pro monat habe und dafür ein iphone dazu bekommen
Betonung liegt auf "wenn" - kriegst Du aber nicht, da Du ja schon einen PC bedienen kannst, kannst Du Dir das auch ausrechen...und immer schon das Kleingedruckte und die Fußnoten lesen ( Folgeminten für 30Cent etc.)
Dein Blautarif 24x20€ + 680€ macht knapp 1200, mit Vertrag liegst Du grob überschlagen bei 1700-2400 je nach Anbieter, hängt jetzt natürlich auch vom Nutzungsverhalten ab aber zu verschenken haben die aber alle nichts...
 

maccoX

Aktives Mitglied
Dabei seit
15.02.2005
Beiträge
14.233
Punkte Reaktionen
4.339
Wenn du es jetzt sofort haben willst:
Mit Vertrag kaufen und damit leben das es DEUTLICH teurer kommt.

Wenn du etwas warten kannst und dafür frei sein willst und SEHR VIEL sparen:
Freies Gerät normal kaufen und dazu z.B. die DeutschlandSIM mit 5€ für 50freiSMS/Minuten und 200MB Datenvolumen.
 

bosk

Mitglied
Dabei seit
16.01.2005
Beiträge
789
Punkte Reaktionen
84
Hi,
ich hatte auch die letzten Jahre immer einen Vertrag, und hab das ganze überhaupt nicht ausgenutzt.
(T-Mobile Complete M, 59,90 Euro im Monat.. Das iPhone hat mir immer so 100 - 200 Euro gekostet)...

Jetzt bin ich seit Mai bei Congstar, zahle 9,99 Euro für 1 GB, plus 6,90 Euro für 100 Freiminuten...

Dazu ein HTC One S für 300 Euro, und bin mehr als Glücklich...

Also, keinen Vertrag :)
 

schmidti91

Neues Mitglied
Dabei seit
21.09.2012
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
1
Ganz klar: Ohne Vertrag.

Ich war zwei Jahre Telekom Kunde mit dem iPhone 4 und sich in Zeiten von immer günstiger werdenden Verbindungspreisen, würde ich mich nie wieder 24 Monate lang binden. Der nächste Punkt, der mich gestört hat, war der Netlock. Ich brauche kein Vertragshandy, dass ich zwei Jahre lang nicht frei nutzen kann.
Die Telekom hat vielleicht eine gute Netzqualität, was jedoch auf keinen Fall die exorbitanten und nicht konkurrenzfähigen Minutenpreise (0,29€ pro Minute) rechtfertigt. Das LTE der Telekom ist bei mir nicht verfügbar. Der Kundenservice gleicht die Nachteile auch auf keinen Fall aus. Ich habe während meiner Vertragslaufzeit fast ausschließlich mit Mitarbeitern gesprochen, die meine Anfragen nicht zufriedenstellend bearbeiten konnten. Das ist jedoch ein Problem fast aller Provider.

Jedenfalls:

Ich habe mich jetzt für das iPhone 5 aus dem Apple Store mit einer Ratenzahlung von 24 Monaten (vergleichbar mit einem Handyvertrag) entschieden. Für das 16GB Modell zahle ich so knapp 31€ pro Monat. Vorteil: Ich kann von Anfang an damit machen, was ich will.
Zusätzlich nutze ich Vodafone CallYa Smartphone Fun. 200MB schnelles Internet und eine SMS Flat für 9,99€ im Monat und 9ct pro Minute in alle Netze. Für 4,99€ im Monat kann man weitere 300MB versurfen und das alles in bester D-Netz Qualität. 9,99€ kostet das Starterpaket, versandkostenfrei mit 10€ Startguthaben. Die Nano SIM kann man inzwischen direkt online bestellen. Meiner Meinung nach ein unschlagbares Angebot. Vodafone ist nicht umsonst der größte Mobilfunknetzbetreiber Deutschlands.

Nun meine Rechnung (mit gerundeten Beträgen):

Für mich kam nur eine Telekom VVL (wegen der besonderen Vergünstigungen als Bestandskunde) oder der Direktkauf mit Prepaid in Frage.

Telekom:

Complete Mobil M Friends 40€ x 24 = 960€
Nachteil: Ich brauche keine 120 Freiminuten und 300MB schnelles Internet reichen mir nicht.

Zuzahlung iPhone: 300€ (Was ich für einen Tarif "für junge Leute" eine Unverschämtheit finde, weil so schon 100€ und damit 10 Monate vom vergünstigten Grundpreis im Vergleich zum normalen Complete Mobil M weg sind. Dort kostet das iPhone nämlich nur 200€ zusätzlich.)

Gesamt: 1260€

iPhone auf Raten mit Vodafone CallYa:

Vodafone CallYa Smartphone M 9,99€ inklusive 4,99€ für die zusätzlichen 300 MB: 15€ x 24 = 360€
Vorteile: Keine Vertragsbindung. Man kann jederzeit in andere Tarife wechseln (z.B. falls sich das Telefonieverhalten ändert) und falls die Preise in den kommenden zwei Jahren sinken (wovon auszugehen ist), profitiert man ebenfalls.

iPhone aus dem Apple Store: 31€ x 24 = 744€

Gesamt: rund 1100€

Die Telekom hat mir als Bestandskunden 12 Monate lang 10€ Rabatt auf den Grundpreis und zusätzlich noch 120€ Gutschrift angeboten, somit wäre ich mit eine VVL sogar etwas günstiger weggekommen. Die 300MB der Telekom sind mir allerdings zu wenig und auf ein iPhone mit Netlock lasse ich mich nicht ein. Außerdem ist der Preis bei Vodafone nicht endgültig und ich kann damit rechnen, günstiger wegzukommen.

Alles sehr subjektiv, aber für alle, die wenig telefonieren (obwohl Vodafones 9ct pro Minute in alle Netze sehr günstig sind), ihr Handy aber trotzdem häufig nutzen, ist das sicher eine der besten Lösungen.

Ich bin kein Vodafone-Freak, ich erkläre nur das für mich beste Angebot, das ich nach langem Suchen bei allen Anbietern, die das D-Netz nutzen, gefunden habe. Negatives kann man von allen Anbiertern berichten. Von den E-Netzen (o2, e-plus und deren Billiganbieter) würde ich übrigens abraten. Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig weiterhelfen.
 

lars_munich

unregistriert
Dabei seit
11.01.2007
Beiträge
6.512
Punkte Reaktionen
3.323
Hi Leute, ich finde das neu iPhone zwar ziemlich teuer, suche aber trotzdem nach einem Weg, es mir leisten zu können ;) (nachdem mein altes mir kaputtgegangen ist, benutze ich momentan ein uralt-handy).

Was hälst du denn davon, dein altes iPhone bei Apple gegen ein neues (refurb) zu tauschen? Bis zum 4er kostet das nur 160 EUR, 4S um die 200. Dafür erhälst du aber ein de facto neues Gerät.

Halte ich für finanziell besser, wenn du dir das iPhone 5 im moment nicht leisten kannst.

@schmidti91: Der Vodafone Tarif ist ok, aber nur, wenn man die SMS Flat nutzt. Mich zum Beispiel interessiert eine SMS Flat null,null, SMS nutze ich nicht, da meine Kontakte, denen ich etwas so senden, ein iPhone und damit iMessage haben. Wer das nicht braucht, ist mit congstar (D1) oder FYVE (D2) besser bedient. Ebenfalls keine Grundgebühr, 9 cent Minute/SMS und Daten für 500 MB 10 EUR bzw. 13/15 EUR für 1 GB. Plus nette Zusatzoptionen. Ich selbst nutze congstar Postpaid. Bequeme Rechnung, 1 GB Daten für 13 EUR und günstige Gespräche. Zudem akzeptable Datenkosten im Ausland (dank Travel & Surf Day Pass).
 
Zuletzt bearbeitet:

oberully

Registriert
Thread Starter
Dabei seit
04.10.2012
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
danke für die vielen kommentare! ich habe inzwischen von meinem bruder das iphone 4 bekommen - der hat es nämlich nicht mehr ausgehalten und sich das 5 geholt ;) jetzt bin ich erstmal ganz zufrieden und kann das handy weiter ohne vertrag nutzen. zum glück. ich war so scharf auf das neue, dass ich mich dafür echt in schulden gestürzt hätte...
 

supasonic

Mitglied
Dabei seit
11.06.2012
Beiträge
782
Punkte Reaktionen
355
Wenn du es jetzt sofort haben willst:
Mit Vertrag kaufen und damit leben das es DEUTLICH teurer kommt.

Wenn du etwas warten kannst und dafür frei sein willst und SEHR VIEL sparen:
Freies Gerät normal kaufen und dazu z.B. die DeutschlandSIM mit 5€ für 50freiSMS/Minuten und 200MB Datenvolumen.

Was für ein Blödsinn!
Ich sage ganz klar: MIT!
Folgendes bei mir:
Ich habe eine SMS Flat, eine Internet Flat (500Mb, reicht mir), Festnetz Flat und in alle Handynetze Flat von Mowotel! Das ist eine Vodafonetochter (Providerlogo von Vodafone erscheint auch am Iphone). Ich habe ÜBERALL 3g zu 80% vollen Empfang und selten 1-2 Striche weniger. Das Internet ist superschnell mit 3G. Kein Vergleich zu meinem Congstar Vertrag und Iphone 4. Da habe ich für SMS Flat, Internet Flat und 90 Mins Ins Festnetz 26,75 € bezahlt.
Jetzt zahle ich 50€ im Monat und habe das Iphone 5 32 Gig für 280 € Zuzahlung bekommen. Und das Telefon hat weder Branding noch Netlock, da bei Phone House abgeschlossen. Rechnen wir nun mal nach:
(24 Monate * 50 €) + 280 € Zuzahlung = 1480 €
1480 - 790 (Preis bei Apple) = 790 €
790 / 24 Monate = 28,75 €/ Monat nur der Vertrag so gesehen. Und jetzt erzähl mir mal bitte wo du die von mir oben genannten Leistungen zu diesem Preis bekommst! Und selbst wenn, dann spielt es sich im Eurobereich ab, was bei einem solchen Gerät zu vernachlässigen ist mMn..
Ich kann dir nur dazu raten es so zu machen. Ich bin wirklich super zufrieden und werde wohl auch meinen Festnetzanschluss kündigen, da ich den einfach mit den Flats nicht mehr brauche :)

Gruß,
Thomas
 

maccoX

Aktives Mitglied
Dabei seit
15.02.2005
Beiträge
14.233
Punkte Reaktionen
4.339
Nun gut, in dem speziellen Fall wenn man wirklich überall Flats haben will ist das vielleicht tatsächlich die bessere Lösung, die Frage ist aber ob du wirklich bei allem eine volle Flat brauchst oder ob oft auch z.B. 100 Minuten/SMS (oder Ähnliches) langen. Viele neigen nämlich gerna dazu bei Handytarifen immer viel zu hoch zu greifen, für Dinge die sie bei weitem nicht ausnutzen. Auch muss man sehen, das man damit 2 Jahre gebunden bist, in der Zeit wird sich preislich sehr viel im Prepaid Markt ändern, mit einem Vertrag ist man aber gebunden.

Du willst deinen Festnetzanschluss kündigen? Brauchst du kein Internetanschluss... eine Festnetzflat ist da doch immer mit dabei!?
 

supasonic

Mitglied
Dabei seit
11.06.2012
Beiträge
782
Punkte Reaktionen
355
Nun gut, in dem speziellen Fall wenn man wirklich überall Flats haben will ist das vielleicht tatsächlich die bessere Lösung, die Frage ist aber ob du wirklich bei allem eine volle Flat brauchst oder ob oft auch z.B. 100 Minuten/SMS (oder Ähnliches) langen. Viele neigen nämlich gerna dazu bei Handytarifen immer viel zu hoch zu greifen, für Dinge die sie bei weitem nicht ausnutzen. Auch muss man sehen, das man damit 2 Jahre gebunden bist, in der Zeit wird sich preislich sehr viel im Prepaid Markt ändern, mit einem Vertrag ist man aber gebunden.

Du willst deinen Festnetzanschluss kündigen? Brauchst du kein Internetanschluss... eine Festnetzflat ist da doch immer mit dabei!?

ICh würde es eher anders sagen. Ich habe mich tatsächlich mit dem telefonieren total eingeschränkt und das muss ich jetzt nicht mehr. Die Internet Flat nutze ich fast täglich für Mails, irgendwas nachschauen wenn ich unterwegs bin oder vllt um Preise zu vergleichen (ziehe gerade um). Einzig die Sms Flat ist schon fast Luxus in Zeiten von Whatsapp, aber ich habe tatsächlich noch viele Freunde die eben kein Smartphone haben und somit bin ich hier zwangsläufig auf SMS angewiesen. Für mich war es die richtige Entscheidung. Und da der TE die 50€ in seinem Eingangspost eingeworfen hat, dachte ich es lohnt sich vllt für ihn.

Es gibt tatsächlich schon Internet ohne Telefon :) Da spart man dann 5/10 € und die kann ich mir dann wirklich sparen :)
 

newmaster

Aktives Mitglied
Dabei seit
15.11.2007
Beiträge
1.349
Punkte Reaktionen
113
Wenn du es jetzt sofort haben willst:
Mit Vertrag kaufen und damit leben das es DEUTLICH teurer kommt.

Wenn du etwas warten kannst und dafür frei sein willst und SEHR VIEL sparen:
Freies Gerät normal kaufen und dazu z.B. die DeutschlandSIM mit 5€ für 50freiSMS/Minuten und 200MB Datenvolumen.


ich habe deutschlandsim für 3,95 (100 min telefonieren, 100 sms , 500 MB Internet danach Drosselung)
Bestellt bei Amazon...
(Die karte kostet jetzt aber statt 9,95 / 49,-€) da würde ich lieber zu dem 4,95 Tarif raten...
 

Chaostheorie

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.04.2005
Beiträge
2.386
Punkte Reaktionen
2.141
Was hälst du denn davon, dein altes iPhone bei Apple gegen ein neues (refurb) zu tauschen? Bis zum 4er kostet das nur 160 EUR, 4S um die 200. Dafür erhälst du aber ein de facto neues Gerät.

Da ich aktuell in der Familie so einen Fall habe: Wo ist denn die Seite bei Apple, auf der man mehr Infos dazu bekommt? Geht das auch bei iPhones, die noch in der Vertragslaufzeit sind? Und was ist, wenn es das Modell, das augetauscht werden soll, nicht mehr gibt (z. B. ein iPhone 4 mit 16 oder 32 GB - gibt es aber nur noch in der 8 GB-Variante).
 

SeppBroesel

Mitglied
Dabei seit
04.10.2009
Beiträge
259
Punkte Reaktionen
25
Was hälst du denn davon, dein altes iPhone bei Apple gegen ein neues (refurb) zu tauschen? Bis zum 4er kostet das nur 160 EUR, 4S um die 200. Dafür erhälst du aber ein de facto neues Gerät.

Halte ich für finanziell besser, wenn du dir das iPhone 5 im moment nicht leisten kannst.

Wie geht das denn?
 

Chaostheorie

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.04.2005
Beiträge
2.386
Punkte Reaktionen
2.141
Wie geht das denn?

Das geht auf jeden Fall - habe ich schon von ein paar Leuten im Bekannten- und Kollegenkreis gehört, dass sie ein beschädigtes iPhone (z. B. bei einem gebrochenen Display) gegen eine Gebühr von 150-200 Euro bei Apple gegen ein neuwertiges (refurb.) eingetauscht haben. Leider habe ich mir die Homepage/Anlaufstelle nicht gemerkt. Das defekte iPhone muss man natürlich einschicken und es ging glaube ich nur bei iPhones, die noch in einem Laufzeitvertrag sind. Ist also keine Umtausch-Flatrate für jedermann, bei der man für ±150€ ein quasi neuwertiges Gerät bekommt.
 

Locusta

Mitglied
Dabei seit
19.12.2004
Beiträge
851
Punkte Reaktionen
26
Das geht auf jeden Fall - habe ich schon von ein paar Leuten im Bekannten- und Kollegenkreis gehört, dass sie ein beschädigtes iPhone (z. B. bei einem gebrochenen Display) gegen eine Gebühr von 150-200 Euro bei Apple gegen ein neuwertiges (refurb.) eingetauscht haben. Leider habe ich mir die Homepage/Anlaufstelle nicht gemerkt. Das defekte iPhone muss man natürlich einschicken und es ging glaube ich nur bei iPhones, die noch in einem Laufzeitvertrag sind. Ist also keine Umtausch-Flatrate für jedermann, bei der man für ±150€ ein quasi neuwertiges Gerät bekommt.
Siehe hier: Garantie und Servicepreise --> Mein iPhone erfüllt nicht die Garantievoraussetzungen. Welche Reparaturmöglichkeiten stehen mir in diesem Fall zur Verfügung?

Die aktuellen Preise sind:
iPhone 5: 241,10€
iPhone 4s: 211,10€
iPhone 4/3GS/3G/2G: 161,10€

Du könntest dir bei eBay ein defektes iPhone 4(s) kaufen und dies dann für 162€/212€ in ein funktionstüchtiges umtauschen lassen. Wichtig dabei ist, dass sich Apple vorbehält schwere Schäden die z.B. durch öffnen des Gerätes nicht zu ersetzen. Wasserschaden wird aber ersetzt. Für ein defektes 4s mit 32 GB zahlen Leute bei eBay 250€-350€.
 

Laub

Mitglied
Dabei seit
29.10.2011
Beiträge
641
Punkte Reaktionen
19
Hi Leute, ich finde das neu iPhone zwar ziemlich teuer, suche aber trotzdem nach einem Weg, es mir leisten zu können ;) (nachdem mein altes mir kaputtgegangen ist, benutze ich momentan ein uralt-handy). ich kann auf jeden fall gerade keine 700-900 Euro locker machen, deswegen denke ich darüber nach, es mir über einen Vertrag langfristig zu finanzieren. ich frage mich aber, ob das klug ist? denn z.b. bei blau kostet ein vertrag mit internet-flatrate und ohne handy nur ca. 20 euro (hab ich hier gelesen: http://www.blau.de/tarife/tarifuebersicht ). wenn jetzt aber ein vertrag für 50 euro pro monat habe und dafür ein iphone dazu bekommen, bezahle ich sozusagen 24 monate lang 30 euro extra nur fürs handy und das macht auch 700 euro. ich frage mich also: soll ich lieber ein iphone auf raten kaufen, oder soll ich praktisch mit einem inklusive-vertrag das handy direkt mit dem vertrag abbezahlen?
Deine Frage kann man pauschal nicht mit Ja oder nein beantworten. Es ist eine Rechenaufgabe. Man kann die monatlichen Kosten genau herunterbrechen, wenn man alle Kosten jeweils mit und ohne Vertrag eines Anbieters (Händi, dessen Versandkosten, Bestellkosten, andere Einmalkosten. laufende Vertragskosten ...) nimmt und das vergleicht. Und das Ganze hängt natürlich noch von solchen Gegebenheiten wie Studentenrabatt, Umfang der Leistungen in einem Vertrag ab. Und, wie lange man das Händi nutzen will. Man kann ja die Kosten einerseist auf 2 Jahre berechnen oder auf vier. Dann noch solche Fragen wie steuerlich absetzbar? Abschreibung?
Man liest hier oft, dass ein Vertrag IMMER DEUTLICH teuerer ist, das ist definitiv nicht korrekt.

Ich würde so vorgehen:

Vertrag X aussuchen, 2-Jahreskosten mit und ohne Vertrag berechnen. Vergleichen.
 

maccoX

Aktives Mitglied
Dabei seit
15.02.2005
Beiträge
14.233
Punkte Reaktionen
4.339
Selbst wenn der Vertrag nicht teurer kommt oder im Extremfall sogar günstiger hat man aber doch Nachteile. Im Ausland ist man auf teures Roaming angewiesen und kann keine andere Karte einsetzen. Ausserdem sollte man das Teil dann auch 2 Jahre nutzen, sonst ist es im Verkauf ziemlich schlecht mit einem Gerät mit SIM-Lock. Gut, das kann man sich vorher überlegen, das mit dem Roaming kann aber zum Problem werden wenn man entweder viel zahlen muss oder dann lieber ganz drauf verzichtet. Mit einem Vertrag fällt halt die ganze Flexibilität weg und man zahlt die vollen 2 Jahre den "alten" Preis während Andere von immer günstiger werdenden Preisen profitieren können.
 

lars_munich

unregistriert
Dabei seit
11.01.2007
Beiträge
6.512
Punkte Reaktionen
3.323
Wer Flexibilität will, ist ohne Vertrag immer und deutlich besser aufgehoben, zumal ja Telekom und Vodafone wieder ein unschönes Netlock haben.
Nur mal zum Vergleich:

Hier mal der Tarif der Telekom, die RED Tarife von vodafone sind ja eh völlig abwegig.

Telekom bietet den z.B. den Complete Mobil L for Friends an:

http://www.t-mobile.de/forfriends/iphone/0,24059,27497-_,00.html

Einen ForFriends Code hätte ich, der Tarif würde auch passen. Was ich brauche, sind 1 GB Daten, das passt da und hauptsächlich Gespräche zum Festnetz und zu T-Mobile. Ok, passt alles, zudem sind noch 120 Minuten in andere Netze, mehr brauche ich nicht. Also, guter Tarif, passt für mich.

Kostet monatlich 50.96 EUR plus 129 EUR für das iPhone 5 16 GB. Macht in 24 Monaten also 1352 EUR, gar nicht so übel.

Ich nutze zur Zeit allerdings congstar, also auch Telekom Netz. Dort habe ich ebenfalls 1 GB Daten und eine Flat zu anderen congstar Netzen, das kompensiert bei mir eine T-Mobile Flat (habe 3 Personen, die ich oft anrufe, die haben auch congstar). Macht bei Congstar 15,80 EUR im Monat. Zusätzlich benötige ich noch ein paar andere Gespräche, sagen wir mal 100 Minuten oder einfach gerechnet insgesamt 25 EUR im Monat. Damit komme ich gut aus und muss mich auch nicht einschränken..
Kostet also 600 EUR in 24 Monaten zzgl. 679 EUR für das iPhone, macht also 1279 EUR.

Ob ich jetzt 1279 EUR zahle oder wie bei der Telekom 1352 EUR ist, so denke ich, egal. Da könnte ich auch den Telekom Tarif nehmen, finanziell in meinem Fall latte, wir reden hier von gerade mal 3 EUR mehr im Monat bei besserer Leistung des Telko-Tarifes.

Warum mache ich das dann doch nicht? Dafür gibt es für mich einige Gründe:

1. congstar ist auch Postpaid, also komfortabel. Aber mit einer Vertragslaufzeit von 0 Monaten. Wenn -wie mal bei 02 geschehen- das Netz schlechter und schlechter wird oder sonstwas ist, bin ich inkl. der Rufnummer innerhalb von 4 Wochen weg. Zudem, ändert sich, warum auch immer, mein Telefonierverhalten, kann ich den Vertrag jederzeit ändern, upgraden, downgraden, Anbieter wechseln, was immer ich will, selbst wenn ich keine Kosten mehr produzieren will, kündige ich die Optionen und habe 0 EUR Fixkosten im Monat.

2. Kommt das iPhone 6 raus und ich will es unbedingt haben, verkaufe ich das freie iPhone und hole mir das 6er. Punkt. Bei der Telekom ist ein vorzeitiger Upgrade wohl nicht mehr ohne weiteres möglich (ging in den ersten Jahren). Zudem, was mach ich auf dem Gebrauchtmarkt mit einem iPhone 5 mit Netlock? Nach 24 Monaten kann man es entsperren, aber nicht nach 12.

3. Bin ich im Ausland, ist ein freies iPhone auch nicht das dümmste. Dank Telekom und Vodafone Netlock sonst schwierig.

4. Ich zahle das iPhone am Anfang und habe dann geringe monatliche Beträge. Ist mir deutlich lieber als im Prinzip ein Handy über "Kredit" zu finanzieren, anders ist es ja nicht.

Was jetzt jeder tut, muss jeder selbst wissen. Ich mag Flexibilität und daher handhabe ich dieses wie beschrieben.
 

MacAns

Mitglied
Dabei seit
22.01.2003
Beiträge
154
Punkte Reaktionen
4
Es ist doch lustig, dass man es drehen und wenden kann, wie man will und - bei ähnlichem Telefonverhalten auf fast gleiche Preise bei unterschiedlichen Anbietern kommt. Mir ist auch klar, dass es bei anderem Telefonverhalten (z. B. Wenigtelefonierer) ganz anders aussehen kann und sich "große" Verträge nicht lohnen. Noch lustiger allerdings finde ich, dass bei e i n e m Anbieter die Preise unter dem Strich gleich sind, egal ob ich den Online-Rabatt, den ForFriends- oder den "Junge Leute"-Tarif nutze. Die jeweiligen Vorteile nivellieren sich schnell, wenn man die Bereitstellungskosten, die Zuzahlungshöhe für ein Smartphone und vorhandene/nichtvorhandene Freundschafts- bzw. Empfehlungsprämien hinzurechnet.
Wie sollte es auch anders sein: Niemand hat etwas zu verschenken, die Kosten sind im großen und ganzen fix und der Wunsch nach Profit ist ja auch noch da.
 
Oben Unten