iPhone 5 nach Kauf von neuem iPhone 7 gesperrt - HILFE !!!

Webgen

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.09.2011
Beiträge
218
Hallo liebe MacUser Freunde,

vor längerer Zeit habe ich mir ein iPhone 7 neu gekauft. Mein altes iPhone 5 lag dann nur noch im Schrank. Jetzt wollte ich dann doch noch meine Fotos vom iPhone sichern.
Habe den Pin zu oft falsch eingegeben und nun ist es gesperrt. Es steht ich solle es mit iTunes verbinden. Gesagt getan, habe mein iPhone mit dem Macbook verbunden. Die Geräte haben sich zuvor gegenseitig immer vertraut.
Das iPhone wird in iTunes erkannt, jetzt soll ich jedoch auf dem iPhone das Ganze bestätigen. Kann ich jedoch nicht, weil mein iPhone ja gesperrt ist und ich keinerlei Eingabe tätigen kann :noplan: habt ihr mir einen Tip was ich jetzt noch machen kann?
 

sutz2001

Mitglied
Mitglied seit
28.02.2005
Beiträge
3.288
Wie viele falsche Eingaben hast du denn gemacht schon?
Nach 10 ist glaube ich Ende, dann kannst du es über den Recovery Modus zurücksetzen. Dabei gehen natürlich die Daten verloren - die sollten aber in deinem Backup sein.
 

Webgen

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.09.2011
Beiträge
218
Ja denke es waren 10 oder mehr. Dachte es kann doch nicht sein, dass ich mein Passwort nicht mehr weiß, welches ich 100 Jahre lang eingegeben habe. :hamma: Es heißt ja ich soll es mit iTunes verbinden. Sprich gibt es nun keinerlei Möglichkeit, mein gesperrtes Handy zu entsperren?
Mein Macbook hatte ja immer Zugriff aufs iPhone. Das iPhone hat meinem Macbook vertrauenswürdiges Gerät gespeichert. Meine Email Accounts sind auch noch im iPhone 5 vernetzt. Es muss doch hier eine Lösung geben. Könnte mich für Apple überall verifizieren wenn nötig :moin:
 

Trey

Mitglied
Mitglied seit
24.03.2004
Beiträge
2.630
Früher war das zumindest so dass der deaktivierte Zustand aufgehoben werden konnte nachdem man es mit dem Computer verbunden hat mit dem es synchronisiert wurde. Dann hatte man erneut die Möglichkeit, den Code einzugeben.

Anscheinend funktioniert das aber nicht mehr, wie du ja schon festgestellt hast. Dein iPhone vertraut deinem Computer zwar, das wurde aber aus Sicherheitsgründen inzwischen ziemlich eingeschränkt. Nach einer gewissen Zeitspanne, oder wenn das iPhone neu gestartet wurde, muss man das Vertrauen am iPhone neu bestätigen. Das geht aber nur in entsperrten Zustand.

Das hätte dir aber auch nicht geholfen da da der dir bekannte Code ja offenbar nicht korrekt ist.

Laut der Hilfeseite von Apple gibt es im deaktivierten Zustand nur noch die Möglichkeit, das Gerät zurückzusetzen, wobei die Daten verloren gehen.
https://support.apple.com/de-de/HT204306

So richtig durchdacht ist das ganze nicht. Es gibt in den Einstellungen die Option, dass sich das iPhone nach 10 falscheingaben automatisch löscht. Andererseits sind die Daten ja offenbar nach 10 falscheingaben auch so endgültig verloren da man dann nur noch die Möglichkeit hat, es zurückzusetzen.
 

Webgen

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.09.2011
Beiträge
218
Aber das ist doch bescheuert oder? Man hat ein Macbook mit dem man das iPhone immer synchronisiert hat. Beide Geräte sind mit dem gleichen iTunes Account verbunden. Das wäre doch ein Kinderspiel hier nachzuweisen, dass man der rechtmäßige Besitzer ist und die Berechtigung erhält das Gerät zu entsperren.
Und das ich es mal über den Apple Kundendienst probiere? Vll. haben die ja ne Chance mir zu hierbei zu helfen?! :muede:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Fritzfoto

Trey

Mitglied
Mitglied seit
24.03.2004
Beiträge
2.630
Nein, das wird nichts bringen. Die Apple Hilfeseite zeigt dir ja deine Optionen auf. Mehr Möglichkeiten gibt es nicht. Die Daten auf dem Gerät sind verloren.
 

Maringouin

Mitglied
Mitglied seit
20.11.2016
Beiträge
870
Sowas von.

Kein Backup - kein Mitleid.

Ich hab schon so vielen Leuten den guten Rat gegeben, sich ein Notizbuch mit allen relevanten Sachen (Zugangsdaten, Accounts, Passwörter etc) anzulegen und sogar kleine, edle Notizbücher verschenkt.

Was ist?

Kommt man da irgendwann wieder hin, wenns Probleme gibt, sind weder Passwörter noch Pins noch Notizen auffindbar. Backups gibts eh nicht, da braucht man gar nicht fragen.

Und das bei Leuten, die jede Supermarktquittung und jede Rechnung ausdrucken und sauber abheften.

Irgendwann nervt das nur noch.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: lefpik

MacMac512

Mitglied
Mitglied seit
12.09.2011
Beiträge
4.654
Und die Geräte kennen sich nur, wenn du zwischenzeitlich nicht eines von beiden zurückgesetzt hast, ohne des dem anderen „zu sagen“..
also im MB neues System drauf = Für das iPhone ein neues Gerät.
 

lars_munich

Mitglied
Mitglied seit
11.01.2007
Beiträge
6.381
Gerade Apple macht es einem doch so einfach, gerade was Bilder angeht. iCloud Synch und alles ist gut. Ist zwar kein Backup, aber dann sind die Bilder zumindest schon mal nicht nur im Gerät.
Und ansonsten iCloud Backup. Oder man nutzt, wenn man Amazon Prime hat, Amazon Photos, kostenlos. Oder Google Photos...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

noodyn

Mitglied
Mitglied seit
16.08.2008
Beiträge
12.186
lag dann nur noch im Schrank. Jetzt wollte ich dann doch noch meine Fotos vom iPhone sichern.
Die Erkenntnis kommt zu spät. Ein Backup erstellt man nicht erst hinterher. Man schließt auch nicht nach einem Unfall eine Versicherung ab oder öffnet den Fallschirm nach dem Aufprall. Bringt alles nix. Liegt aber am Benutzer.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf
Oben