iPhone 11Pro in unter dem Wasser mit Seife waschen

Diskutiere das Thema iPhone 11Pro in unter dem Wasser mit Seife waschen im Forum iPhone. Geht das ohne einen Schaden zu verursachen? Ich war mit meiner Tochter Lebkuchen-Häuschen backen und hab dort Fotos...

Italiano Vero

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.01.2007
Beiträge
1.566
Geht das ohne einen Schaden zu verursachen?
Ich war mit meiner Tochter Lebkuchen-Häuschen backen und hab dort Fotos geschossen, nun ist das iPhone ein wenig klebrig und dachte mir ick könnte den im Waschbecken mit seife waschen da dieser ja nun wasserdicht sein sollte. Passt das oder sollte man das sein lassen?
 

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
46.335
Geht das ohne einen Schaden zu verursachen?
Fraglich. Früher war der Wasserschutz hauptsächlich durch Zuhilfenahme von Oberflächenspannung des Wassers realisiert.
Also die Gitter relativ klein damit das Wasser nicht durch kommt. Würde es nicht riskieren.
 

Erwin1.05b

Mitglied
Mitglied seit
28.02.2005
Beiträge
117
Reicht nicht ein Abwaschen mit einem feuchten Lappen? Das habe ich schon mehrfach mit einem 8er und einem Xs gemacht. Beide funktionieren immer noch...
 

Peacekeeper

Mitglied
Mitglied seit
22.08.2004
Beiträge
7.268
Auf keinen Fall, gerade in Seifenwasser ist eine Dichtigkeit bei den meisten Wasserdichten Geräten nicht gegeben! Lieber ein feuchtes Tuch ohne Reinigungsmittel.
 

Italiano Vero

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.01.2007
Beiträge
1.566
Ok dann werde ich lediglich dasein Mikrofaser-Tuch verwenden.
Aber wie stellt ihr das bei der Apple-Watch an?
Diese geht bei mir im Sport immer mit mir duschen und kommt fleissig mit Duschmittel in Berührung und wird teilweise explizit gereinigt und geduscht.

Die Uhr lebt noch wunderbar.
 

tocotronaut

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
23.227
Mensch Klasse.
Sei doch Froh.

Ich würde das am iPhone trotzdem vermeiden... :kopfkratz:


Im Ernst. Was willst du hören?
Sollen wir dir sagen tauche es ein - was machst du wenn es dann kaputt geht?
Die Anleitung von Apple ist recht eindeutig.
Die IP Schutzklassen sind auch klar definiert.
Seifenwasser fällt da nicht drunter...

Vermutlich kann es das auch ab, aber garantiert ist es nicht.

Bei der Applewatch ist übrigens der komplette SOC in Plastik eingegossen:
Bildschirmfoto 2019-11-10 um 22.12.55.png
 
Zuletzt bearbeitet:

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
46.335
Ok dann werde ich lediglich dasein Mikrofaser-Tuch verwenden.
Aber wie stellt ihr das bei der Apple-Watch an?
Diese geht bei mir im Sport immer mit mir duschen und kommt fleissig mit Duschmittel in Berührung und wird teilweise explizit gereinigt und geduscht.

Die Uhr lebt noch wunderbar.
die Watch ist auch fürs Schwimmen gemacht. Dort sind die Lautsprecher Micro abgekapselt. Anderes Schutzkonzept.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf und TMacMini

RealRusty

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
2.415
Die AW hat auch eine 50M Dichtigkeit. Das iPhone nur feucht abwischen.
 

win2mac

Mitglied
Mitglied seit
07.09.2004
Beiträge
3.296
Ok dann werde ich lediglich dasein Mikrofaser-Tuch verwenden.
Aber wie stellt ihr das bei der Apple-Watch an?
Diese geht bei mir im Sport immer mit mir duschen und kommt fleissig mit Duschmittel in Berührung und wird teilweise explizit gereinigt und geduscht.

Die Uhr lebt noch wunderbar.
Meine Watch 2 hats nicht überlebt, sie ist nach knapp 3 Jahren abgesoffen
 

dtp

unregistriert
Mitglied seit
04.02.2011
Beiträge
5.306
Würde mal vermuten, dass zumindest die Watches der Generationen 4 und 5 sogar eine Geschirrspüler-Reinigung überleben. Mit dem iPhone würde ich das aber nicht wagen. Mit der Watch im Übrigen auch nicht. ;)

Einfach das iPhone mit einem feuchten Tuch abwischen und mit einem trockenen Tuch hinterher. That's it. Für das Display ggf. noch ein Brillenputztuch verwenden.
 

scarymaster

Mitglied
Mitglied seit
28.11.2008
Beiträge
1.315
Ich mach mein Xs hin und wieder mal mit Wasser und spüli sauber, bis jetzt sind noch keine Probleme aufgetreten.
 

computertomsch

Mitglied
Mitglied seit
03.11.2004
Beiträge
579
Meiner Schwiegermutter ist ihr iPhone 7+ letztes Jahr in ca. 180 Grad heisses Chillieöl gefallen (Chinesischer Feuertopf, Hotpot, kennt vielleicht der eine oder andere). Wir haben es herausgefischt, mit Wasser und Spüli gewaschen, alle Öffnungen mit Isoalkohol, Wattestäbchen und Zahnstocher gereinigt. Läuft nach wie vor einwandfrei, keine Probleme mit dem Telefon
 

orcymmot

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2013
Beiträge
4.444
ggf. noch ein Brillenputztuch verwenden.
Brillenputztücher würde ich jedoch weglassen. Könnten aggressive Chemikalien darauf sein, die die oleophobe Beschichtung der Displays angreifen könnte.

Feuchtes Mikrofaser und trocken nachwischen. Feddisch ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: TMacMini und dg2rbf

dtp

unregistriert
Mitglied seit
04.02.2011
Beiträge
5.306
Feuchtes Mikrofaser
Tja, und von Mikrofasertüchern raten wieder andere ab, weil sie die Oberflächenbeschichtung ebenso angreifen. Bei unseren Duschverglasungen wurde z.B. explizit die Garantie auf die Nano-Beschichtung ausgeschlossen, wenn man diese mit Mikrofasertüchern gereinigt hat. Auch die Hersteller hochwertiger Objektive raten eher von Mikrofasertüchern ab.

Und mit Brillenputztücher meine ich natürlich die Stofftücher, die die Brillenhersteller und Optiker neuen Brillen beilegen. Also nicht diese kleinen "umweltschonenden" Papierschmierlappen in Alutütchen. ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

dtp

unregistriert
Mitglied seit
04.02.2011
Beiträge
5.306
Aber sind diese Optiker-Tücher nicht auch mikrofaser? :confused::kopfkratz:
Manche ja, aber die, die meinen Brillen beilagen, nicht.

EDIT: Hab mal gerade nachgesehen. Viele Hersteller empfehlen tatsächlich Mikrofasertücher zum Reinigen. Dann wird's wohl doch okay sein. Zum Reinigen des Smartphones umso mehr.
 

orcymmot

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2013
Beiträge
4.444
Viele Hersteller empfehlen tatsächlich Mikrofasertücher zum Reinigen.
Die sind doch so schön flauschig und weich. Würde mich wundern, wenn man dadurch ein Display bzw. dessen Beschichtung beschädigen würde, sofern man nicht „rumschrubbt“ wie ein Herkules.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

lulesi

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
4.532
Manche ja, aber die, die meinen Brillen beilagen, nicht.
Im letzten Jahrzehnt, oder in den letzten Jahrzehnten lag bei jeder meiner Neubrillen, egal welcher Ausführung
oder nur Sonnenbrille ein Microfasertuch bei.
Was man nicht nehmen soll sind Papiertücher (Zewa, etc), da die Fasern die Oberfläche zerkratzen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: orcymmot
Oben