• Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

iPad Pro 10.5 mit Mail- und Tastatur-Problemen unter iPadOS 13

Pinguin777

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
04.03.2006
Beiträge
498
Hallo, derartige Probleme hatte ich noch mit keinem Update gehabt. Nicht nur, dass meine Tastatur beim Schreiben teilweise verschwindet (nur noch graues Feld- man kann sie aber mit einigen Tastenklicks wiederbeleben), schlimmer noch ist die Tatsache, dass manche gesendeten Mails weder beim Empfänger ankommen noch unter „gesendet“ zu finden sind. Es handelt sich hierbei insbesondere um Mails, die mit dem Teilen-Button in Safari erzeugt werden. Trotz korrekter E-Mail-Adresse und Klick auf „Senden“ verschwinden diese einfach. Genauso heftig ist es beim Teilen aus der Fotos-App. Wenn man dann vor Abschicken der App noch einmal zu anderen Apps switcht (beispielsweise um nach genauen Bezeichnungen zu suchen), kann es passieren, dass die Mail-App abstürzt. Weder unter Fotos noch in der Mail-App ist sie dann zu finden. Manchmal taucht sie Tage später wieder am unteren Bildrand auf. Das alles passiert nur bei meinem iPad Pro 10.5 (Juni 2017), nicht beim iPhone. Und noch etwas: Eigentlich bin ich recht sicher im Schreiben. Aber das, was ich manchmal mit meiner iPad-Tastatur verfasse, ist mehr als nur korrekturwürdig. So viele falsche Tastenanschläge hatte ich noch nie... Bin etwas ratlos! Wie sind eure Erfahrungen mit dem neuen iPadOS
 

AloeVera

Mitglied
Mitglied seit
02.04.2008
Beiträge
1.726
Das Problem kenne ich zumindest mit der Foto.App auch schon unter iOS 12 mit iPad Pro 10.5. und fiel mir erst auf durch Nachfragen beim Empfänger wegen fehlenden Kommentars der Fotos. Und ja, die Suche nach der Email war dann auch erfolglos. Ein Neustart jedoch erreichte ein sofortiges Zustellen dieser nicht gesendeten und unauffindbaren Email.

Seitdem überprüfe ich nach jedem Senden aus der Foto.App im Ordner „gesendet“ der Mail.App ob es funktionierte. Vielleicht dauert es einfach etwas länger bis die Email mit den Fotos ihren Weg findet...Also nicht gleich in Standby gehen.
An der Internetgeschwindigkeit kann es nicht liegen, hier steht Glasfaser 600 MB symmetrisch zur Verfügung.

Zum Teilen aus Safari kann ich nichts sagen, da ich diesen kaum benutze.
 

Pinguin777

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
04.03.2006
Beiträge
498
Das Problem kenne ich zumindest mit der Foto.App auch schon unter iOS 12 mit iPad Pro 10.5. und fiel mir erst auf durch Nachfragen beim Empfänger wegen fehlenden Kommentars der Fotos. Und ja, die Suche nach der Email war dann auch erfolglos. Ein Neustart jedoch erreichte ein sofortiges Zustellen dieser nicht gesendeten und unauffindbaren Email.

Seitdem überprüfe ich nach jedem Senden aus der Foto.App im Ordner „gesendet“ der Mail.App ob es funktionierte. Vielleicht dauert es einfach etwas länger bis die Email mit den Fotos ihren Weg findet...Also nicht gleich in Standby gehen.
An der Internetgeschwindigkeit kann es nicht liegen, hier steht Glasfaser 600 MB symmetrisch zur Verfügung.

Zum Teilen aus Safari kann ich nichts sagen, da ich diesen kaum benutze.
Nachdem ich mit einem anderen iPad und meinem iPhone Tests gemacht hatte, war klar, dass es ein größeres Problem war. Anruf bei Apple - Empfehlung, das iPad auf Werkseinstellungen zurückzusetzen und 13.1.2 neu aufzuspielen. Man vermutete, dass beim Update ein Fehler aufgetreten war. Nach Neuinstallation läuft jetzt alles! So etwas hatte ich in über 10 Jahren mit zig Apple-Geräten noch nie erlebt!
 

rv1

Registriert
Mitglied seit
25.05.2010
Beiträge
3
Hast du nach der Wiederherstellung ein Backup eingespielt oder alles komplett neu aufgesetzt?
 

Pinguin777

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
04.03.2006
Beiträge
498
Hast du nach der Wiederherstellung ein Backup eingespielt oder alles komplett neu aufgesetzt?
Habe das iPad aus iCloud-Sicherung zurückgespielt. Früher zumindest war es so, dass dies nicht die -verschlüsselte- Komplettsicherung mit iTunes auf dem Mac war. Ganz neu aufsetzen hätte mich eine Woche Arbeit gekostet...
 

rv1

Registriert
Mitglied seit
25.05.2010
Beiträge
3
Ganz neu aufsetzen hätte mich eine Woche Arbeit gekostet...
Genau das ist auch mein Problem.
Ich habe aktuell weder Zeit noch Lust, mein iPad komplett neu aufzusetzen.
Wiederherstellen aus Backup ist jedoch eine Option.

Das iCloud Backup enthält heute alles was auch auf iTunes im verschlüsseltem Backup speichert.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Fritz48