iOS 15: Privater Modus im Safari sinnvoll?

Ugeen

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.10.2006
Beiträge
1.912
Hallo zusammen,

seit dem gestrigen auf iOS 15 überdenke ich grade meine lange Nutzung des Privaten Modus. Der Vorteil beim Verwenden des normalen Fensters überwiegt derzeit bei mir was die Usbillity betrifft. Sind denn meine Daten beim Surfen mit dem Privaten Modus wirklich sicherer als mit dem normalen Modus? Das der Verlauf, Suchbegriffe usw. gelöscht werden, so dass niemand anderes der mein Gerät benutzt diese einsehen kann, ist mir bekannt. Auch das Cookies gelöscht werden.
Vielleicht kann mich ja jemand von Euch einmal aufschlauen.
 

Moriarty

Aktives Mitglied
Registriert
17.06.2004
Beiträge
1.428
Wobei es schon im Router keine Rolle mehr spielt, ob auf eine Adresse vom geschützten oder ungeschützten Safari zugegriffen wurde. "Spuren verwischen" betrifft also nur die Clientseite. Ein geschützter Safari wird kein Tor-Browser, das ist ganz wichtig!
 

Ugeen

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.10.2006
Beiträge
1.912
Ok also kann ich damit wie beschrieben nur den Client schützen. Cookies wäre das einzige was mir einfallen würde, damit mich Webseiten nicht ausspionieren können, aber die kann ich auch manuell löschen.
 

Ugeen

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.10.2006
Beiträge
1.912
Das weiß ich. Hier ging ja es um die Möglichkeiten des Privaten Modus. Das dieser keinen 100%igen Schutz bietet ist mir durchaus bewusst.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
36.655
Die Möglichkeiten sind begrenzt. Und helfen mehr gegen spionierende Mitnutzer deines Geräts, als nach außen hin.
 

Dextera

Aktives Mitglied
Registriert
13.09.2008
Beiträge
17.399
Um mehr als den Porno-Verlauf vor der eigenen Frau zu verstecken taugt der private Modus auch nix :crack:
 

chris25

Aktives Mitglied
Registriert
10.08.2005
Beiträge
5.508
Anders als bei Chrome ist bei Safari jeder Tab im Privat-Modus unabhängig - man kann sich dadurch z.B. in der gleichen Webseite mit zwei verschiedenen Konten einloggen, wenn der Bedarf besteht.

Auch für Entwickler gelegentlich praktisch, weil man verschiedene Einstellungen testen kann, ohne Cache und Cookies löschen zu müssen (Privat-Tab schließen reicht).

Die unabhängigen Tabs machen es den Werbetreibenden schwerer, dich seitenübergreifend zu tracken, aber dank Fingerprinting usw. ist der Schutz nur noch gering. Da würde ich eher zu Apples neuer iCloud+ greifen.
 
Oben Unten