Intel mahnt Website wegen der Benutzung des Wortes "inside" ab

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von Rauti, 13.12.2004.

  1. Rauti

    Rauti Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    30
    Mitglied seit:
    27.05.2004
    Wie krank ist das denn bitte ?!

    Da mahnt Intel die Betreiber von Fehmarn-Inside.de wegen der Benutzung des Wortes inside ab. Laut Intel sei es völlig unmöglich, daß die Betreiber der Site auf das Wort gekommen sind, ohne an Intel zu denken.

    Ich packs nicht mehr.
     
  2. Keeto

    Keeto MacUser Mitglied

    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    08.12.2004
    Ja, das ist wirklich mal wieder ein Höhepunkt... Unglaublich, gegen was und wen die großen Firmen ins Feld ziehen...

    Die Telekom macht soweit ich weiß ähnliches. Da werden alle Domains, die ein "T" haben, das besonders betont ist (sowas wie T-trinken.de), angeschrieben. In wie weit da gleich gemahnt wird, weiß ich nicht, aber zumindest wird das nicht gerne von denen gesehen.

    Oder die Geschichte von dem Schüler Mike Rowe aus Kanada, der eine kleine Website namens mikerowesoft.com betrieben hat. Ratet mal, wer da vor Gericht gezogen ist...

    Die Welt gehört den Juristen.
    cheers
     
  3. mj

    mj MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.469
    Zustimmungen:
    1.037
    Mitglied seit:
    19.11.2002
    :D Nicht wirklich, das ist zu komisch um wahr zu sein
     
  4. traxx110

    traxx110 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.456
    Zustimmungen:
    8
    Mitglied seit:
    20.03.2004
    Einfach nur bescheuert...
     
  5. M8_NX

    M8_NX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.250
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    16.03.2004
    Ist das nicht die Firma, die sich den Satz: "Where do you want to be low today?" hat patentieren lassen?...
     
  6. Keeto

    Keeto MacUser Mitglied

    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    08.12.2004
  7. wegus

    wegus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.556
    Zustimmungen:
    2.102
    Mitglied seit:
    13.09.2004
    Dürfte schiefgehen für Intel, da inside ein Wort aus dem normalen Sprachgebrauch ist, das allein nicht geschützt werden kann. Ähnliche Erfahrungen hatte auch mal Ferrero(?) mit dem Wort "Kinder" erlebt. Die dachten auch, nur wegen der Schokolade gehöre das Wort ihnen. Gott sei dank gibt es noch einen Unterschied zwischen dem Logo und dem Wort selbst!
     
  8. wegus

    wegus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.556
    Zustimmungen:
    2.102
    Mitglied seit:
    13.09.2004
    Das ist ne harte Strafe! Hat er Chancen auf Bewährung?
     
  9. Keeto

    Keeto MacUser Mitglied

    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    08.12.2004
    Hehe... bezweifle ich. Zwei - drei Jahre mit Option auf lebenslange Verlängerung in Einzelkabine (haben die überhaupt Großraumbüros?).
    rotfl
     
  10. Rauti

    Rauti Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    30
    Mitglied seit:
    27.05.2004
    Du darfst hier nicht das deutsche Urheber- Marken- oder Patentrecht als Grundlage nehmen. Hier regiert zumindest streckenweise der gesunde Menschenverstand.
    In einem Land, dessen Recht es zulässt, sich den Doppelklick patentieren zu lassen bin ich da inzwischen auf einiges gefasst.
     
Die Seite wird geladen...