Benutzerdefinierte Suche

Intel Imac ließ sich nicht mehr runter fahren!

  1. thesaint

    thesaint Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.10.2005
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen, seit etwa 14 Tagen habe ich nun meinen Intel Imac und bin bisher super zufrieden. Selbst der zusätzliche noname Speicher (1GB) von DSP läuft super :)
    Seit ein paar Tagen hatte ich aber das Problem, das sich der Mac nicht mehr runter fahren ließ bzw. er im Bluescreen verweilte ohne sich auszuschalten. Da ich in Sachen Mac noch sehr grün hinter den Ohren bin, habe ich mich erstmal brav im Forum eingelesen, aber nichts gefunden was mit helfen konnte. PRAM löschen, evtl.Prozesse killen, Zugriffsrechte überprüfen, Hardware check usw. hat alles nicht genützt, der Mac ging einfach nicht mehr aus. Ich wollte ihn natürlich nur aus Prinzip ausmachen, ist doch klar, der Kenner bleibt natürlich im SCHLAFMODUS :D
    Ich war schon fast soweit,Tiger neu zu installieren, bis ich eher aus Zufall den USB Drucker vom MAC nahm. Ist ein billiger Lexmark Z617, der bisher prima seinen Dienst tat und auch den Mac ohne Probleme runter fahren ließ. Der Drucker oder der USB Port sind nun als Übeltäter entlarvt. Ich wollte mit diesem Fred den Anfängern einen Weg aufzeigen, wo man -falls man Programmseitig- schon alles unternommen hat auch Hardwareseitig suchen sollte, falls solche Probleme auftauchen. Schönen Sonntag noch
     
    thesaint, 05.03.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Intel Imac ließ
  1. frantzi
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    229
    frantzi
    22.02.2017
  2. Eisenbrenner
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    241
    Eisenbrenner
    12.02.2017
  3. jvdlippe
    Antworten:
    29
    Aufrufe:
    1.429
    jvdlippe
    03.03.2015
  4. frantzi
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    698
    frantzi
    13.01.2015
  5. pokerface71
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    757
    pokerface71
    31.12.2013