Intel iMac 17" friert komplett ein!?

  1. _cooper_

    _cooper_ Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.03.2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    habe einer bekannten zu einem iMac geraten, und sie hat sich einen 2 Monate alten iMac 17" CoreDuo gekauft. (Vorbesitzer ist ein Freund von mir)

    Folgendes Problem:

    Der iMac funktioniert tadellos, jedoch friert er willkuerlich mitten im Betrieb ein. Nur die Maus laesst sich noch bewegen, aber sonst tut sich nix mehr. Er reagiert auf keine Tasteneingabe. (hell/dunkel laut/leise... geht nichts...)
    Nach einem Reboot (reset) bootet er hoch bis ins OS, bleibt dann aber relativ schnell stehen und tut nix mehr...

    Ich selbst besitze erst seit ca. 2,5 Monaten einen Mac, und bin mehr als begeistert, habe jedoch soetwas selbst noch nie bei meinem Mac erlebt... (kann ich ja gleich Windows benutzen ;-) )

    Kennt jemand so ein Problem? Wir haben den Hardwaretest von CD laufen lassen (alles OK) - fsck im Singleuser Mode OK - Festplattendienstprogramm auch alles OK ....

    Irgendwie kann ichs mir nicht erklaeren. Seltsamerweise sagt mir meine Bekannte, dass sie heute mal den Strom rausgezogen und wieder gesteckt hatte, dann ging er...

    Jetzt warten wir auf den naechsten "Freeze" ....

    Hardwareproblem? Netzteil?

    Fuer Tips bin ich dankbar!

    Gruss

    cooper
     
    _cooper_, 24.05.2006
    #1
  2. Martiny

    Martiny MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.09.2004
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    1
    Ich würde mal die Tastatur auf Garantie wechseln lassen. Da gab es mal so einen Fehler...
     
    Martiny, 24.05.2006
    #2
  3. _cooper_

    _cooper_ Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.03.2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beim Vorbesitzer, den ich wie gesagt gut kenne, gab es diese Probleme nicht.
    Aber Tastatur kommt mir eher abwaegig vor....
    ich kann die Tastatur mal bei meinem iMac testen....

    Ausser natuerlich, du meintest den Tip nicht ernst... :D
     
    _cooper_, 24.05.2006
    #3
  4. RFG

    RFG MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    7
    cooper, auch wenn Du es nicht wahrhaben willst, haben viele hier darüber berichtet, und haben die Tastatur getauscht, und gut wars. So auch bei mir.
     
    RFG, 24.05.2006
    #4
  5. RFG

    RFG MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    7
    Sorry, doppelpost -schäm-
     
    RFG, 24.05.2006
    #5
  6. _cooper_

    _cooper_ Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.03.2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    hmm.... das klingt ja echt interessant. Seltsam....
    Aber schonmal gut zu wissen....

    Eine Frage haette ich dazu aber noch: Wenn der bei euch eingefroren ist, konnte man dann caps-lock noch aktivieren? Also geht die LED an?
    Hilft ein ziehen und wieder stecken des Keyboards?

    Bin echt verwirrt, da ich wirklich sehr ueberzeugt von apple und MacOS bin, und meiner Bekannten dazu geraten habe, und nun nach 5 Tagen nichts mehr richtig funktioniert.. :) Sie ist entsprechend "pissed" ... hehe

    Aber danke schonmal fuer die flotten Antworten

    cooper
     
    _cooper_, 24.05.2006
    #6
  7. setho84m

    setho84m MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.05.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Selbes Problem beim MacBook Pro

    Hi,
    ich hatte genau das gleiche Problem mit meinem MacBook Pro. Gleiche Symptome, gleicher Ergebnisse beim ausführlichen Hardwaretest. Hab das ganze neu installiert (komplett neu, also ich musste die Platte komplett formatieren). Seitdem läuft alles einwandfrei...

    Gruß, Kevin
     
    setho84m, 24.05.2006
    #7
  8. ModelNick

    ModelNick MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.02.2004
    Beiträge:
    1.033
    Zustimmungen:
    2
    ModelNick, 24.05.2006
    #8
  9. _cooper_

    _cooper_ Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.03.2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Eigentlich ja, das Teil wurde am Samstag neu installiert, und alle Updates gezogen. Da sollte das ja dabei sein, oder?
    Ansonsten werden wir das mal probieren.... Danke fuer den Tip!

    cooper
     
    _cooper_, 24.05.2006
    #9
  10. setho84m

    setho84m MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.05.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Also mein System ist jedenfalls auf dem neuesten Stand. Das war es aber zum Zeitpunkt des auftretens des Fehlers auch.
     
    setho84m, 24.05.2006
    #10
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Intel iMac friert
  1. frantzi
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    227
    frantzi
    22.02.2017
  2. Eisenbrenner
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    240
    Eisenbrenner
    12.02.2017
  3. jvdlippe
    Antworten:
    29
    Aufrufe:
    1.424
    jvdlippe
    03.03.2015
  4. frantzi
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    694
    frantzi
    13.01.2015
  5. pokerface71
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    751
    pokerface71
    31.12.2013