Installation von Windows 11 ARM in UTM auf einem Mac mini M1 (16GB RAM) läuft nicht?

carsten_h

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
14.01.2004
Beiträge
5.014
Reaktionspunkte
1.811
Moin!

Nachdem meine uralte Windows 11 ARM Installation in UTM (4.3.3 (85)), die ich irgendwann letztes Jahr einmal installiert habe, nicht mehr lief, wollte ich das einmal neu machen.
Vorgegangen bin ich ganz genau nach der Anleitung hier: https://docs.getutm.app/guides/windows/

Mit CrystalFetch habe ich mir also eine Windows 11 ISO-Datei heruntergeladen:
Bildschirmfoto 2023-07-31 um 20.23.07.png


Dann habe ich das Erstellen der VM gestartet.
- Virtualisieren ausgewählt
- Windows ausgewählt
Bildschirmfoto 2023-07-31 um 20.24.45.png

- Speicher bei 4096MB gelassen
- 4 Kerne ausgewählt
- 128GB für die Platte festgelegt
- keinen freigegebenen Ordner angelegt
- Speichern

Dann die VM gestartet. Es erscheint ein dunkles Fenster mit einem Drehsymbol und dann nur noch das:
Bildschirmfoto 2023-07-31 um 20.27.26.png


Mehr passiert auch nach einer halben Stunde nicht.

Weiß jemand, was ich falsch gemacht habe, oder warum es nicht funktioniert?

Dankeschön!
 
VMware-Fusion TechPreview 2023 nehmen
Stimmt, das gibt es ja auch noch. Eigentlich benutze ich auch überall sonst nur VMware und auf dem Intel Mac nur VMware Fusion.

Und tatsächlich nach ein paar Minuten Downloadzeit und dem Erstellen einer neuen VM mit dem oben genannten ISO-Image bin ich mit VMware Fusion hier:
Bildschirmfoto 2023-07-31 um 21.02.30.png


Geht doch!
Danke für den Stupser!

Wie lange läuft eigentlich die TechPreview? Für den VMware Fusion Player habe ich eigentlich einen Code.
 
Die wird "unendlich" laufen und nach Erscheinen kannst du auf die Release-Version updaten. Den Key solltest du auch weiter verwenden können. Ich habe auch den Key für die 13er Player-Version in Benutzung.
 
Ok, Danke!

Hmm. Das Windows verlangt nach einem Internetzugang, findet aber keinen, weder bei dem Standard NAT noch bei bridged. Für heute reicht es jetzt aber. Morgen mache ich weiter.
 
Das Windows verlangt nach einem Internetzugang, findet aber keinen, weder bei dem Standard NAT noch bei bridged. Für heute reicht es jetzt aber. Morgen mache ich weiter.
Das ist ein bekannter Bug.
Du musst folgenden Befehl ausführen:
Press Shift + FN +F10 then at cmd

OOBE\BYPASSNRO

Dann startet Windows neu und du kannst an der Stelle ohne Internet Verbindung weitermachen.
 
Oh, das ist ja Klasse.

Danke für die Hilfe!
 
Ich habe die virtuelle Netzwerkkarte extra deaktiviert, da ich auf ein Online-Konto gerne verzichten kann.
Wie es funktioniert hat @maba_de während ich hier geschrieben habe schon erläutert.
@maba_de Ein Bug ist das nicht. Das ist von Micro$oft so gewollt und ob der Trick noch lange funktioniert, weiß auch keiner.
 
Nö, ich musste die extra deaktivieren, da ich kein Netz wollte.
Achso, kann natürlich sein, dass wenn ich sie nicht deaktiviert hätte, ebenfalls kein Netz vorhanden gewesen wäre. Um das zu überprüfen, werde ich die VM aber nicht nochmal aufsetzen.;)
 
Bei mir ist die Schnittstelle ja auf NAT eingestellt gewesen, aber die Installation hat an einer recht frühen Stelle direkt nach der Tastaturdefinition angehalten als ein Internetzugang überprüft wurde und die „Weiter“-Taste war nicht drückbar.
 
...und an der Stelle musst du Shift + FN +F10 drücken und in der sich öffnenden Eingabeaufforderung OOBE\BYPASSNRO eingeben und mit ENTER bestätigen.

EDIT: Nach dem automatischem Neustart, geht der Einrichtungsassistent von vorne los und wenn du wieder beim selben Fenster bist, steht da die Auswahl: "Ich habe kein Internet".
 
Ja, das ist mir schon klar. :)
Ich wollte nur die These des Bugs unterstützen, da eben kein Internet verfügbar ist.
 
Mit Hilfe des "Tricks" konnte ich die Installation fortführen! Danke!

Die Netzwerkverbindung war erst möglich, nachdem die VMware Tools installiert worden sind. Vorher ging gar nichts. Es wurde kein Netzwerkadapter angezeigt.
 
Die Netzwerkverbindung war erst möglich, nachdem die VMware Tools installiert worden sind. Vorher ging gar nichts. Es wurde kein Netzwerkadapter angezeigt.
was mich aktuell an der VMware Fusion Lösung nervt ist, dass nicht alle Treiber bereitstehen.
Im Gerätemanager sind mehrere Geräte, die ohne Treiber und teilweise als unbekanntes Gerät eingebunden sind.
Auf die Performance hat das augenscheinlich keinen negativen Einfluss, aber es ist unschön und gehört gefixt.
 
Bei mir sind das diese biden Geräte:
Bildschirmfoto 2023-08-01 um 14.45.38.png
 
bei meinem letzten Test von vor ein paar Wochen waren es glaube ich vier unbekannte Geräte.
Mich wundert sehr, das VMware die Beta in dem Zustand auf die Straße lässt.
Die standen für mich immer für sehr gute Produkte, aber aktuell sehen sie gegen Parallels leider keinen Stich - mal vom Preis abgesehen.
Aber für grundlegende Dinge reicht VMware absolut.
 
Zurück
Oben Unten