InDesign stürzt bei Auto-Wiederherstellung ab...

Dieses Thema im Forum "Layout" wurde erstellt von felixs, 21.12.2006.

  1. felixs

    felixs Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    05.10.2004
    Hallo,

    InDesign (CS2) ist beim Arbeiten irgendwann abgestürzt. Beim Neustart von InDesign wird angeboten, die Datei automatisch wiederherstellen zu lassen. Leider hängt InDesign sich dabei auf (99,4% CPU-Last, nur noch "sofort beenden" möglich), es ist also im Dialogfeld auch nicht möglich, "abbrechen" zu wählen, um die Wiederherstellung zu umgehen.

    Hat jemand einen Hinweis für mich, wie ich das Problem lösen kann? Kann man vielleicht irgendwie die Wiederherstellungsdateien löschen, so dass InDesign nicht mehr versucht, das Dokument zu reparieren?

    vielen Dank
    Felix
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.12.2006
  2. Wenn Du die .idlk Datei löscht sollte ID ohne der automatischen Wiederherstellung hochfahren. Die findet man Speicherort der Originaldatei.
     
  3. Saintine

    Saintine MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.581
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    22.03.2005
    Auf wen genau stützt es sich ab? ;)

    Im Ernst... das hatte ich auch mal in Kombination mit einem anderen Programm. Neu aufspielen hat da geholfen :jaja:
     
  4. felixs

    felixs Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    05.10.2004
    *g* Es sah doch zu grauslich aus, ich habe den Titel daher doch korrigiert :)

    Neu aufspielen ist für mich eigentlich nie eine Lösung. Ich finde, Benutzer sollten solche "Lösungen" gar nicht erst akzeptieren, damit Adobe u.a. einfach von Anfang an bessere Software produzieren. Durch Windows ist das Neuinstallieren zwar populär geworden, aber das kann wohl kaum der Maßstab sein...

    fs
     
  5. felixs

    felixs Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    05.10.2004
    Vielen Dank für den Hinweis. Ich hatte es allerdings zwei Minuten vor deinem Post hinbekommen, indem ich in /Users/<user>/Library/Preferences/Adobe InDesign/4.0/ den "InDesign Recovery"-Ordner gelöscht habe.

    fs
     
  6. Ich glaube eher nicht an einen Fehler im Programm. Wahrscheinlicher ist ein korruptes Element, Verknüpfung oder ein Font. Das zeigt die hohe CPU Auslastung, InDesign kommt hier an irgend einem Punkt nicht weiter.

    Die indesign.plist löschen wäre erst mal angesagt, bevor eine Neuinstallation in Frage kommt.
     
  7. felixs

    felixs Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    05.10.2004
    Meine Position in der Sache ist ziemlich klar: Egal, was da kaputt ist. Ein Programm darf weder hängen noch abstürzen. Okay wäre eine Fehlermeldung ("defekter Font" o.ä.) oder eine Warnung, dass der nachfolgende Vorgang möglicherweise lange dauern kann. Eine Dialogbox anzuzeigen und dann aber keine Benutzereingabe mehr zu akzeptieren, ist ein Fehler im Programm.

    Dennoch noch einmal danke für die Unterstützung, ohne dieses Forum hätte ich wohl des Öfteren schon einiges an Geld für Supportdienstleister ausgeben müssen (die dann auch nicht wirklich kompetent sind).

    fs
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen