Importgeschwindigkeit bei iTunes

Dieses Thema im Forum "iTunes" wurde erstellt von soemse, 15.08.2005.

  1. soemse

    soemse Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    850
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    07.08.2005
    nabend,

    gleich vorweg - ich hab KEIN problem mit itunes. ich staune nur immer wieder darüber, dass beim importieren von cd's die geschwindigkeit derart variiert. so machts bei manchen cd's *schwuppsdiwupps* und fertig. bei anderen ist es ein richtiger murks und es dauert *ewig*. ich hab auch schon festgestellt, dass sogar von ein und der selben cd verschiedene tracks in unterschiedlicher geschwindigkeit importiert werden.

    grundsätzlich ist mir das ja alles ziemlich wurscht - nur ... es würd mich halt interessieren, warum das so ist .

    soemse
     
  2. Spike

    Spike MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.019
    Zustimmungen:
    144
    MacUser seit:
    16.09.2003
    Das geht wohl allen iTunes Benutzern so.
    Ich denke mal das hat sicher was mit den
    unterschiedlichen Frequenzanteilen der jeweiligen
    Lieder zu tun.
     
  3. chq

    chq Banned

    Beiträge:
    1.404
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.01.2005
    Vermutlich.

    Is bei meinem G5er auch nicht anders.

    Schwankt meistens so zwischen 15 und 20-fach, manchmal aber auch viel langsamer oder schneller.
     
  4. heldausberlin

    heldausberlin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.036
    Zustimmungen:
    302
    MacUser seit:
    01.05.2004
    Bei mir war's vor allem langsam, weil ich das automatische Abspielen aktiviert hatte.
    Dann springt der Laser ständig zwischen den beiden Lese-Stellen hin und her.
     
  5. H.Stony

    H.Stony MacUser Mitglied

    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.03.2004
    Ihr könnt zusätzlich geschwindigkeit bekommen indem ihr die automatische lesekorrektur (oder so) deaktiviert. vielleicht haben die schwankungen damit zu tun.
     
  6. chq

    chq Banned

    Beiträge:
    1.404
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.01.2005
    Ich hatte erst vor kurzem eine CD die war so abgefuckt, dass sie schon kleinere Löcher auf der Datenschicht aufwies und nach dem Import in iTunes waren tatsächlich mehrere Stellen vorhandden, an denen sich der Song dann nicht so angehört hat, wie er es eigentlich sollte (Knackser, Aussetzter).

    Ich aktivierte daraufhin die Fehlerkorrektur und wie durch ein Wunder lief der Song von nun an rund und ohne Probleme komplett sauber durch.

    Seit diesem Erlebnis:

    Fehlerkorrektur: banana
     
  7. chq, kann ich nur bestätigen. Allerdings kann man auch mit Fehlerkorrektur verlorene Daten nicht wieder herstellen. Diese werden nur durch mehrfaches Oversampling mehr oder weniger ergänzt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen