iMovie will kein 4K bereitstellen - trotz 4K Material

Diskutiere das Thema iMovie will kein 4K bereitstellen - trotz 4K Material im Forum Mac OS Apps.

  1. DrHook

    DrHook Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.010
    Zustimmungen:
    365
    Mitglied seit:
    08.10.2009
    Wertes Forum,
    Problem steht im Titel. Nachdem ich 4K Material (3840 × 2160) importiert und geschnitten habe, kann ich dieses mit iMovie als 4K nicht ausgeben. Die höchste Auflösung, die ich angeboten bekomme, ist 1080. Beende ich iMovie und starte neu, kann ich den Film in 4K rendern, allerdings nur die letzte Szene und die mit dem Namen, den ihr die Kamera beim Speichern gab. Der Projektname ist verschwunden.
    Bin leicht ratlos...

    iMovie 10.1.10
    macOS 10.14.3

    Danke für Hilfe & Ideen
    Hook
     
  2. herberthuber

    herberthuber Mitglied

    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    147
    Mitglied seit:
    04.11.2018
    Hallo Hook,

    Ich meine in der iMovie Anleitung gelesen zu haben, dass das allererste Element in der Timeline ein 4k Medium sein muss, damit der ganze Film in 4k ausgegeben wird.

    Versuch das mal und stelle ganz am Anfang der Timeline ein 4k Videoschnipsel ohne Einblendeffekte etc.

    Vielleicht klappt es dann...

    Grüße
    Herbert
     
  3. DrHook

    DrHook Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.010
    Zustimmungen:
    365
    Mitglied seit:
    08.10.2009
    Servus Herbert,
    ja, das ist tatsächlich so. Das Material besteht nur aus den besagten 3840 × 2160, trotzdem keine Bereitstellung in 4K. Das verwundert mich halt...
     
  4. Maulwurfn

    Maulwurfn Mitglied

    Beiträge:
    21.124
    Zustimmungen:
    4.552
    Mitglied seit:
    06.06.2004
    Korrekt. Ich zitiere die iMovie-Hilfe:
    Bildschirmfoto 2019-02-28 um 13.58.51.png
     
  5. DrHook

    DrHook Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.010
    Zustimmungen:
    365
    Mitglied seit:
    08.10.2009
    Danke für eure Antworten, aber wie schon geschrieben, es handelt sich ausschließlich um 4K Material....
    Die Bedingung sollte also erfüllt sein.
     
  6. Maulwurfn

    Maulwurfn Mitglied

    Beiträge:
    21.124
    Zustimmungen:
    4.552
    Mitglied seit:
    06.06.2004
    Ist dein Material 4K60p? Ich glaube iMovie unterstützt nur 4K30p.
     
  7. DrHook

    DrHook Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.010
    Zustimmungen:
    365
    Mitglied seit:
    08.10.2009
    3840 × 2160 / 25
     
  8. DrHook

    DrHook Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.010
    Zustimmungen:
    365
    Mitglied seit:
    08.10.2009
    Ich probiere das mal aus. Am Ende liegt es daran...
     
  9. DrHook

    DrHook Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.010
    Zustimmungen:
    365
    Mitglied seit:
    08.10.2009
    Mit 3840 × 2160@29,97 klappt es leider auch nicht.
    Glatte 30 hat meine Kamera nicht (Fuji XT-2)
    Muss mal bei der Nikon schauen...
     
  10. DrHook

    DrHook Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.010
    Zustimmungen:
    365
    Mitglied seit:
    08.10.2009
    Der Maulwurf hatte schlicht und ergreifend recht: Mit der Z7 und glatten 30 klappt es - wirklich sehr schöne Qualität!
    Hätte aber nicht gedacht, dass iMovie da so beschränkt ist...
    Danke fürs Mitdenken!
     
  11. DrHook

    DrHook Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.010
    Zustimmungen:
    365
    Mitglied seit:
    08.10.2009
    Kurzer Nachtrag: wenn man das Material der Fuji mit Handbrake auf 30 Frames konvertiert, klappt es auch...
    Euch allen ein (positiv) närrisches Wochenende
    Hook
     
  12. Lor-Olli

    Lor-Olli Mitglied

    Beiträge:
    8.356
    Medien:
    28
    Zustimmungen:
    2.548
    Mitglied seit:
    24.04.2004
    Ich verwende FCPX und die Fuji X-T20, 4K wird anstandslos akzeptiert, auch wenn man keine 30 FPS, sondern 29,… wählt (schon eine sehr ordentliche Qualität, auch wegen der Objektive. Bei besserer Handhabbarkeit könnten die Kameras durchaus schon Semi-Professionelle Videokameras ersetzen).

    Eine Bekannte fragte neulich "den Videofachmann" bei einem ähnlichen Problem und ich ging bei iMovie (das verwende ich nicht, haben wir weder im Studio, noch auf meinem privaten Rechner…) einfach davon aus, dass Apple hier beschränkt… (Snob ich?) - ich musste mich eines besseren belehren lassen. (Werde wohl mit dem Alter bequem und probiere nun wirklich nicht mehr alles aus, sollte ich vielleicht ;)) Diese Eigenwilligkeit, dass iMovie aber auch FCPX die Voreinstellungen übergehen um den Film nach dem ersten Schnipsel zu codieren, haben aber auch andere professionelle Schnittprogramme.
     
  13. DrHook

    DrHook Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.010
    Zustimmungen:
    365
    Mitglied seit:
    08.10.2009
    @Lor-Olli ja, ja, das Alter - ne, man muss nicht mehr alles ausprobieren...
    Danke für deinen Hinweis.
    Mich verwunderte eher, wie beschränkt da iMovie beim Import ist. Klar, dass es kein Final Cut Pro sein kann (muss es auch gar nicht), aber dass man da so wenig Auswahl hat...
     
  14. Maulwurfn

    Maulwurfn Mitglied

    Beiträge:
    21.124
    Zustimmungen:
    4.552
    Mitglied seit:
    06.06.2004
    Das wird in der Tat einfach eine künstliche Beschneidung sein, damit genug Abstand zu FCPX besteht.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...