• Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

iMovie verwenden, ohne alles doppelt zu speichern: Möglich?

Rocco L.

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.03.2006
Beiträge
354
Hallo,

wenn ich mit iMovie Filme bearbeite, ensteht immer eine Kopie von jedem Clip, die dann auch Platz auf der Festplatte braucht. Ich habe zwar 1 TB, aber es wird trotzdem mit der Zeit viel Datenvolumen, das ja eigentlich keinen Sinn hat.
Kann man irgendwie verhindern, dass iMovie immer alles noch einmal abspeichert?

LG Rocco
 

fa66

Mitglied
Mitglied seit
16.04.2009
Beiträge
13.139
Ich denke, es ist schon sinnvoll, wenn das bearbeitende Programm nicht an den Quelldaten rumfummelt; noch dazu, falls die Bearbeitung verlustbehaftet wäre; sondern Arbeitskopien zieht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: WollMac

UnixCoon

Mitglied
Mitglied seit
07.07.2020
Beiträge
144
Das einzige, was sie "doppelt" macht, ist es speichert Nicht flüchtig Material in den Nvram unter der Imovie Mediathek. Das ist völlig normal
 

mj

Mitglied
Mitglied seit
19.11.2002
Beiträge
8.679
Das einzige, was sie "doppelt" macht, ist es speichert Nicht flüchtig Material in den Nvram unter der Imovie Mediathek. Das ist völlig normal
Ich will doch sehr hoffen, dass iMovie nichts im NVRAM speichert, sonst hast ziemlich schnell ein ziemlich großes Problem ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: RonVandermeer

Schiffversenker

Mitglied
Mitglied seit
25.06.2012
Beiträge
10.783
wenn ich mit iMovie Filme bearbeite, ensteht immer eine Kopie von jedem Clip, die dann auch Platz auf der Festplatte braucht. Ich habe zwar 1 TB, aber es wird trotzdem mit der Zeit viel Datenvolumen, das ja eigentlich keinen Sinn hat.
Man könnte die eine Version vielleicht löschen, wenn man mit der Bearbeitung fertig ist.
Oder sie auf einer externen Platte ablegen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: WollMac

UnixCoon

Mitglied
Mitglied seit
07.07.2020
Beiträge
144
Ich will doch sehr hoffen, dass iMovie nichts im NVRAM speichert, sonst hast ziemlich schnell ein ziemlich großes Problem ;)
Meine Erklärung bezieht sich nicht auf dem physischen NVRAM, sondern auf dem logischen. Jedes Material wird auf der Festplatte doppelt beschrieben, sodass ein Verlust der Daten bei z.B einem Stromausfall, nicht möglich ist ;)
 

mj

Mitglied
Mitglied seit
19.11.2002
Beiträge
8.679
Was soll denn bitte ein "logischer NVRAM" sein? Und was wird wo doppelt "beschrieben"? Und was hat das mit einem Stromausfall zu tun?
Irgendwie ergibt das überhaupt keinen Sinn was du da von dir gibst. Entweder das, oder ich steh auf dem Schlauch :noplan:
 

DrHook

Mitglied
Mitglied seit
08.10.2009
Beiträge
2.408
Ich sichere immer die Ordner "iMovie Theater.theater" "iMovie-Mediathek.imovielibrary" und "Motion Templates.localized" auf einer Sicherungsplatte, wenn ich ein neues Projekt beginne. Danach habe ich die Originalen gelöscht und iMovie legt dann neue, leere Ordner an.
Meine Warnungen: Die oben genannten Ordnernamen habe ich jetzt aus einer älteren iMovie Version entnommen (10.1.12), die unter 10.13.6 läuft. Auf meinem neuen Mac (Catalina) läuft eine neuerer Version. Ich weiß jetzt gerade nicht, ob die Ordner da eventuell etwas anders heißen (und ich glaube auch, dass ich immer vier Ordner gesichert hatte). Da müsste ich mal am Montag nachschauen. BISHER hat das mir immer geklappt. Wenn was schief lief, hatte ich ja immer noch die Kopien auf der Sicherungsplatte UND ein TM Backup!
Also allen in allem so, wie der Schiffeversenker ea beschrieben hat...
 

UnixCoon

Mitglied
Mitglied seit
07.07.2020
Beiträge
144
Was soll denn bitte ein "logischer NVRAM" sein? Und was wird wo doppelt "beschrieben"? Und was hat das mit einem Stromausfall zu tun?
Irgendwie ergibt das überhaupt keinen Sinn was du da von dir gibst. Entweder das, oder ich steh auf dem Schlauch :noplan:
Sobald du ein Projekt anlegst bei IMOVIE wird es bei der IMOVIE MEDIATHEK direkt gesichert, jede Veränderung wird dort gesichert. Und mit einem logischen Nvram habe ich gemeint, dass die IMovie Mediathek nicht flüchtig ist, sowie der NVRAM es auch ist.

Also angenommen du arbeitest gerade an einem Projekt auf IMOVIE oder auf FINAL CUT und hast dieses Projekt nicht gesichert und jemand zieht dir den Stecker vom Rechner. Dann ist das Videoschnitt Projekt immer noch 1zu1 da! Da alle Veränderung wie eben gesagt gespeichert werden! Und das frisst Speicher!
 

mj

Mitglied
Mitglied seit
19.11.2002
Beiträge
8.679
Sobald du ein Projekt anlegst bei IMOVIE wird es bei der IMOVIE MEDIATHEK direkt gesichert, jede Veränderung wird dort gesichert. Und mit einem logischen Nvram habe ich gemeint, dass die IMovie Mediathek nicht flüchtig ist, sowie der NVRAM es auch ist.
Steintafeln sind auch nicht flüchtig, trotzdem käme niemand auf die Idee auf Festplatte gespeicherte Daten als "logische Steintafeln" zu bezeichnen ;)
Aber danke für die Erklärung, ich hab verstanden worauf du hinaus wolltest. Die Verwendung des Begriffs NVRAM hat mich aus der Bahn geworfen.